Autor Thema: Drosselringe  (Gelesen 1745 mal)

Offline dylan

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 116
  • Innsbruck, Tirol
    • http://www.proudestmonkeys.org
Drosselringe
« am: 03. Juni 2003, 18:33 »
Hallo,

ich muss meine Honda Sw (Baujahr 98) drosseln lassen. ich hab aber jetz ein kleines Verwirrungsproblem, und zwar ist die Type eine PC32, die Motornummer fängt aber mit "PC26" an.
Welche Ansauggummis brauche ich jetzt? Sind das immer die gleichen? Wieviel kosten die? (Honda Werkstatt will 100euronen dafür, das kanns ja nicht sein) Was kostet mich die ganze Einbauerei (bin unerfahren und willst nicht gleich selber machen)?

Thx!

Grüße,
Matthais
 

Gast

  • Gast
Drosselringe
« Antwort #1 am: 09. Juni 2003, 10:43 »
Hallo Matthias

bei der Rückrüstung müssen die Ansaugstutzen und die Vergaserdüsennadeln geändert werden. Ich habe gerade den umgekehrten Weg beschritten.

Auf den Ansaugstutzen steht die Leistungsvariante auf einem kleinen erhabenen Gummistutzen drauf: 25 kW (= 34 PS), 37 kW (=50 PS) oder kein Aufdruck, dann ist es die 42 kW (= 58 PS). Die 42 kW- Ansauggummis kosten ca. 40 € (- beide zusammen lt. Rechnung!).

Die Düsenbestückung im Vergaser muss bei einer korrekten Arbeit geändert werden, Kostenpunkt etwa 11 € (s.o.).

Übrigens diese Teile bekommt man oft gebraucht besonders günstig im Internet.

Da ich eine weitere Anhebung der Leistung auf 44 kW mittels Einbau einer Blackbox und neuem Pickup in der Werkstatt habe vornehmen lassen und gleichzeitig die 7500`er Wartung nebst Vorführung TÜV für HU und Eintragung in Brief habe ausführen lassen beliefen sich die Werkstattkosten auf ca. 180 €

Gruß Michael


 

Offline dylan

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 116
  • Innsbruck, Tirol
    • http://www.proudestmonkeys.org
Drosselringe
« Antwort #2 am: 09. Juni 2003, 11:04 »
Hallo Michael!

Danke für deine Antwort! Habe mittlerweile eine freie Werkstatt gefunden, die mir das macht, der Mechaniker dort hat auch das gesagt mit den Düsen und Ringen, er hat gemeint es wird nicht viel kosten.

Sag, damit ich die Kennzeichnung ablesen kann, muss ich da irgendwas wegschrauben oder is das leicht ersichtlich?

Weil das moped is mit 24kw zugelassen, wenn da jetzt die plakette drauf ist, dann kann ich mir das drosseln ja sparen.

Grüße,
Matthias
 

Gast

  • Gast
Drosselringe
« Antwort #3 am: 09. Juni 2003, 14:11 »
Moin Matthias,

ich habe deinen Beitrag gelesen. Die antwort kann ich dir auch geben.
Die Ansaugstutzen sind frei unter dem Tank hinter den Zylindern zu
sehen. Am besten auf der linken Seite. Dort steht auf einem erhabenen
Stück auf dem Gummiansaugstutzen (schwarz) die Leistung in kw.

Gruß Thomas aus Hamburg
 

Offline dylan

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 116
  • Innsbruck, Tirol
    • http://www.proudestmonkeys.org
Drosselringe
« Antwort #4 am: 11. Juni 2003, 23:22 »
Hallo,

hab heute nachgekuckt - steht auf beiden seiten nix drauf, wird also offen (58ps) sein.

Danke!
Hab bei ebay Gummis+Düsen ersteigert und werd die mir einbauen lassen...

Grüße,
Matthias