Autor Thema: Neuer Kettensatz???  (Gelesen 10210 mal)

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Neuer Kettensatz???
« Antwort #45 am: 09. Juli 2004, 14:22 »
Genau ist eigentlich kein großes Problem.

Meine ist bevor ich sie gekauft hab überhaupt nicht gescheit gewartet worden und trotzdem hatte ich nicht solche Probleme.

Das einzige was mich voll gestresst hatt war das wieder einbauen der Schwinge.

Da ist ein zweiter Mann auf jeden Fall von Vorteil.

Gruß

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Neuer Kettensatz???
« Antwort #46 am: 13. Juli 2004, 10:06 »
So, das Hinterrad hab ich jetzt ab, das Kettenrad auch, nun käme der Ausbau der Schwinge.
Aber irgendwie will mir das topologisch nicht einleuchten, dass die raus muss. Reicht es nicht, das linke Federbein wegzunehmen? Kann man da dann die Kette nicht irgendwie einfädeln?
Und wenn die Schwinge doch raus muss, muss ich dann vorher beide Federbeine abbauen? Ansonsten hängt die Schwinge doch hinten noch an den Federbeinen und vorne hängt sie runter und ich krieg die Kette doch garnicht über diese Drehachse der Schwinge drüber, oder?

Gruß
Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Neuer Kettensatz???
« Antwort #47 am: 13. Juli 2004, 12:56 »
Hi Steffen,

meiner Meinung müssen beide Federbeine ab und die Schwinge auch. Ist zwar schon was her der Kettenwechsel aber ich erinnere mich die neue Kette auf die Ritzel zu fädeln und dafür musste mein ich die Schwinge ab. Die Stoßdämpfer abzunehmen ist kein Problem aber Du musst aufpassen, dass der Bolzen im Schwingenlager nicht verdreckt wird!!! Also aufpassen wo Du den hinlegst!

Gruß Martin
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline Ronny

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 48
  • Stuttgart
Neuer Kettensatz???
« Antwort #48 am: 13. Juli 2004, 13:15 »
linkes Federbein ab, dann Schinge losschrauben, die Schwinge hängt nun am rechten Federbein fest und kann locker allein (nach Kettenwechsel) wieder in die Motageposition bewegt werden, somit ist alles alleine ohne Probs zu bewältigen :-)


Gruß ronald
Hörst du in der Ferne eine Fußraste schrain , dann wirds der Ronny mit seiner CB500 sain  :-) (Sonst reimt sichs ned)