Autor Thema: Neuer Kettensatz???  (Gelesen 10190 mal)

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #15 am: 26. Juni 2004, 10:22 »
Ehrwürdiger Geselle Mike,
mit Verlaub möchte ich auf euren letzten geistlichen Erguss hinweisen: ihr erzählet, dass das spannen in der Werkstatt genauer gemacht wird. Nun gut, so soll es sein. Doch was macht die Werkstatt, wenn, wie Madam Tine schon bildlich in Worten dargestellt hat, die Kettenspanner schon am Maximum sind? Einen Moment möge mirt der Herr Mike verzeihen, ich werde in meiner Werkstattanleitung nachsehen......meine Schriftrolle besagt: "wenn der Spanner am Ende, so nimm ihn weg, und lass ihn spannen! Die Kette hält auch ohne ihn, man extensiere die hintere Radaufhängung, im Volksmund barbarisch Schwinge genannt, und setzte die Achse so weit zurück, so dass die Kette wieder ihre auferlegt Pflicht im Bereich der Toleranz von ein paar cm erfülle. Nun, ich persönlich schenke dir einen Sparausweis: "Ich habe es geschafft: Ich habe mich kaputtgespart".

So, jetzt mal im Ernst: ja, es werden der leichteren Montage wegen Nietschlösser verwendet. Wenn du noch mehr sparen willst, kauf dir noch ein Clipschloss, montier die Kette damit selber und fahr dann zum Händler, der haut dir das Nietschloss rein (auf jeden fall aber ein Nietschloss, das Clipdings hält nicht viel aus).
Aber wenn die Kettenspanner am Ende sind, wohin willst du dann spannen????? Du kannst gern vorbeikommen, dann schweiss ich dir zwei Vierkantrohre an, mit einem 20cm Langloch, verlängere deine Kettenspanner, dann kannste deine Kette jeden Tag spannen. Ach ja, und der leichteren Verständlichkeit malen wir die Schwinge grün an. Man kann ja immer nachspannen.

Das nächste mal: denken, drücken sprechen! nicht seinen gedanklichen Erguss hier ausbreiten der eh nix zu sagen hat. Wo kommen wir da hin? Gestern haben mich zwei Deutsche russischer Abstammung von hinten niedergeschlagen, wo ich gerade urinieren war. Was soll das? Hier gehts weiter: einer macht den anderen fertig, unausgereifte Früchtchen labern und labern, ich würde mal sagen: Tips ja, dazu hamma ein Forum, und Feindseligkeiten bleiben daheim vor dem PC. So was ist nicht lustig, ich kann da leider nicht lachen.

Also dann (morgen frag ich mal wie ich die Sitzbank aufmach, da schreiben dann auch 13 Leut mit dem Schlüssel und der letzte schlägt vor erst mal den Lenker abzubauen, weil die anderen doch keine Ahnung haben)

Ich wünsche euch ein gesegnetes frohes Wochenende. Zum glück hat die Woche ein Ende, sonst wär ich schon längst weg.


Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline Tine

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 15
  • Hannover
    • -
Neuer Kettensatz???
« Antwort #16 am: 26. Juni 2004, 13:44 »
Meine Güte, ihr seid ja ganz schön redselig... ;)

Erstmal an alle: Danke danke danke für die vielen Antworten!!!

@ skyliner: also wirklich...tsss, wie (doppeldeutig/mehrfachdeutig etc...) soll ich das denn verstehen....??? ;)

@dödel: Danke für das Angebot, wenn das für Dich wirklich 0 Problem ist, komme ich gerne darauf zurück!!! Wäre echt supi!!! Weiß im Moment nur noch nicht, wann ich am besten Zeit habe. kann ich das Thema demnächst nochmal ansprechen???

@alle: wünsche euch allen ein supererholsames WE und schönes Wetter!!!
p.s.: Fahre mein Schätzchen seit heute morgen, ist jetzt gedrosselt! Glückseligkeit zum Greifen nah!!!!!!!

...keep it rollin'!!!

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #17 am: 26. Juni 2004, 14:59 »
Hallöchen allerseits,

Ich wollte eigentlich das Kettenkit an meiner CB500(PC32) wechseln. Leider sind dabei ein paar Problemchen aufgetaucht. :D
Also, Fußrastenhalterung und Kettenschutz entfernt. Ritzelabdeckung und Ritzel entfernt.
Mutter der Hinterachse entfernt, Gummihammer angesetzt und nix geht...
Wie entferne ich die Achse? Die scheint sehr fest zu sitzen, der Gummihammer brachte irgendwie nix. [20]
Eine weitere Frage wäre noch wie sieht es bei ner Scheibenbremse am Hinterrad aussieht, muß man die abbauen oder bekommt man das Hinterrad auch so frei?
 envy

Schönes Wochenende

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #18 am: 26. Juni 2004, 21:04 »
Sers,
also die HA einfach mit einem Schlüssel rausdrehen - klappt ganz gut ;)
Die Bremsankerplatte der HA ist nur auf die Achse gesteckt und wird von der Zentrierhülse und der Schwinge gehalten, brauchst nix wegschrauben. Also wenn du die Mutter an der Achse offen hast, und die Kettenspanner komplett gelöst sind, sollte die HA durch ein paar Drehbewegungen leicht rausgehen. Das Hinterrad geht ohne Ausbau der Scheibenbremse, wie gesagt, die Platte an der der Bremszylinder festgeschraubt ist ist nur an die Schwinge "gestellt" (stell dir das so vor) und wird (wenn du von hinten draufschaust) von rechts durch die Schwinge begrenzt, von links durch eine Hülse, und nach vorne und hinten durch die Form der Platte wie sie sich an die Schwinge lehnt. Zum Hinterradausbau einfach nur die Kettenspanner lösen, die Achsmutter aufdrehen, und ein bisschen an der Achse schrauben (aber gegen den Uhrzeigersinn bitte ;) ) dann geht die mit sicherheit raus....

Also dann, viel Spass!!

Gruss
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #19 am: 27. Juni 2004, 00:49 »
@Mike,

leider ist es in einigen Deutschen Werksätten leider so,
das Frauen gerne verarscht und über den Tisch gezogen werden
und warum soll man sich nen Kettensatz für 200 Euronen aufschwatzen lassen, wenn man bei Louis so´n Satz für 109€ bekommen kann!
Wenn ich 91€ sparen kann, baue ich dann schon mal lieber ne Schwinge aus!
Ausserdem kann man bei der Gelegenheit gleich das ein oder andere Lager neu fetten.

@Tine,

tja, so sind wir nun mal! :D
Mein Angebot steht, schreib mir einfach ne Mail wenn du Zeit hast!
Warte aber nicht zu lange mit dem kettenspannen!


@ScusiBitch

Was für 2 A...! [20]  Ich hoffe, dir ist nich so viel passiert!?
Was haben sich diese Schwachmaten denn dabei gedacht?
Wo kommen wir denn da hin, wenn man nicht mal mehr in ruhe, sicher pinkeln kann! envy
Hast du die Spinner angezeigt?

Gruß dödel

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #20 am: 27. Juni 2004, 14:15 »
Danke für den Tipp, Scusi.
Aber...
Es ging nicht (smirk)
Die Achse sitzt bombenfest, sie läßt sich drehen, gegen und auch mit dem Uhrzeigersinn kommt aber nicht raus. Die Achsmutter ist entfernt, die Kettenspanner lose, das Hinterrad leicht angehoben und trotzdem rührt sich nichts.

Vielleicht noch nen Tip parat oder hilft nur noch rohe Gewalt?

Thanks schonmal im vorraus
Kay

PS: Sch... morgen muß ich mit der Bahn zur Arbeit [20]

Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #21 am: 27. Juni 2004, 15:52 »
Hallo Kay,

ich kenne das Problem auch!
Als ich das Hinterrad ausbauen wollte, zum Reifenwechsel!
Bei meiner CB war das alte Fett, das großzügig auf der achse verteilt war, verharzt. (smirk)
Wäre gut, wenn du einen Abzieher hast, um die festgebackene Achse raus zu bekommen.
Wenn nicht, Achsmutter ein paar Gewindegänge aufschrauben und mit einem "KUNSTSTOFFHAMMER" (wichtig) die Achse mit wohl dosierter Gewalt rausprügeln bis die Achsmutter an der Schwinge anliegt.
Jetzt müsstest du die Achse eigendlich, wenn auch wiederwillig, rausziehen können.
Tu dir einen Gefallen und entfern das alte Fett von Achse und Distanzbuchsen, mach gutes neues drann( Molykote), dann hast du beim nächsten mal nicht wieder diese Probleme.
Viel spass dabei! 8)

Gruß dödel

PS Wenndu es noch nicht getan hast, montier den Endtopf ab, dann geht es leichter.

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Neuer Kettensatz???
« Antwort #22 am: 27. Juni 2004, 17:28 »
@Scusibitch

Ich hoffe du hast dich nicht auch noch angepisst wo die dich niedergeschlagen haben.  :)

Bei uns gibts auch genug Probleme mit den sogenannten "Rußlanddeutschen".
Sind halt ganz einfach primitive, ungebildete Wilde die nichts im Kopf haben. Nicht dabei denken, in ein paar Jahren kann das alles besser aussehen.

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #23 am: 27. Juni 2004, 18:25 »

Tja, 3 cm kam die Achse raus, immerhin, nun geht wieder nix mehr.
Ich weiß echt nicht weiter, wo gibt es so 'nen Abzieher?
Ich glaub, das Ding ist meine einzige Chance...

Gruß Kay

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #24 am: 27. Juni 2004, 19:18 »
Hi,
na wenns schon 3cm draussen ist, dann ist sie wohl nur etwas verkantet, fest und ein abzieher hilft net. Stell was unter den reifen damit er grade steht (und somit die Achse auch grade is) und dann nimm einen alten Besenstiel (aus Holz) und setz ihn von der Seite an, an der die Mutter ist (also nicht da, wo er raussteht ;) und prügel die Achse mit einem Gummihammer raus. Aber Vorsicht: nicht mit roher Gewalt, ein paar leichte Schläge können helfen. Dann mal wieder drehen, etc. weil du willst dir ja deine Achse net verbiegen. Wenn alles draussen ist: schön mit Bremsenreiniger die Achse saubermachen und mit schwarzem Fett einschmieren (die Lager nicht ausspülen).

Ja, Strafantrag wurde gestellt, ich werd Dienstag meine Aussage machen, morgen bin ich ein Attest holen (wär nett, wenn 200 EUs rausspringen, dann is Sachsenring schon mal bezahlt ;)) und dann wird das wohl alles seinen geregelten verlauf nehmen. Viel wird dabei nicht rauskommen, aber Zivilklage kommt auf jeden fall.

Nein, angepisst hab ich mich nicht, haben ja geschlagen wie Mädchen, aber 15 Schläge auf den Hinterkopf (konnte ja nur einen festhalten) haben dann doch Spuren hinterlassen, und jetzt drückt der Helm ein wenig ;)

Also dann,
Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #25 am: 28. Juni 2004, 18:37 »
Hi, ich bin´s schon wieder

Die Achse steht immer noch genauso weit draußen, keinen Millimeter mehr, obwohl ich sie mit dem Gummihammer ordentlich traktiert habe.
Erst mit "Gefühl" und später etwas härter.
Die verars... mich, ich hab schon das Gefühl, die grinst mich an, so nach dem Motto [24]
Ich glaub langsam die will mit purer Gewalt rausgehauen werden und auf dem Müll landen, zumindest ist das meine nächste Option.
Ich glaub jedenfalls nicht sie noch auf "normalem" Wege raus zu bekommen...

Gruß Kay

Offline Balkenjack

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Kleve
Neuer Kettensatz???
« Antwort #26 am: 29. Juni 2004, 11:58 »
@Pertinax:

Das Problem hatte ich auch mal, als meine einen ganzen Winter lang immer draußen gestanden hatte. Mit drehen und Rostlöser und heißmachen und, und und, war nix zu wollen. Ich mußte nachher mit roher Gewlt die Achse durchtreiben, was zur Folge hatte, daß durch die Schläghe das Gewinde gestaucht wurde und die Mutter nachher nicht mehr drauf wollte (hat mir mein HH übrigens kostenlos nachgeschnitten). Leider hat das Lager des Abtriebflansches dadurch auch einen abgekriegt und war dann nach ein paar hundert Kilometern am jammern. Fluchs getauscht und gut gefetten steht meine zum Glück ab jetzt wieder in einer Garage.
Always look on the bright side of life

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #27 am: 29. Juni 2004, 12:32 »
Hm,
langsam fällt mir nix mehr ein... dann musst du einen Abzieher probieren. Am besten einen dreiarmigen. Biste sicher, dass die Achse nirgendwo ansteht, oder irgendwo kantet? Kannst du den reifen (wie wenn du die Kette einstellen wollen würdest) nach vorne und hinten bewegen? Mal was als Aufsatz probiert? Mal wieder reingehauen, raus hauen, vielleicht gehts dann etwas besser. Also sowas hab ich meinen Lebtag noch nciht gehört, selbst nachdem meine über eineinhalb Jahre gestanden ist, ging die Hinterachse mit der blossen Hand raus...
Irgendwas ist bei dir vielleicht im Weg, schaus dir mal genau an, und wenn die dich immer noch auslacht dann gibts nur eins: rohe Gewalt ;))
Viel Glück und Spass,
Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #28 am: 30. Juni 2004, 16:54 »
Gestern Abend war noch nen Kumpel da und hat sich das mal "ganz  8) " angeguckt. Hat er auch noch nicht erlebt. (devil)  Er hat mir nen dreiarmigen "Riesen"abzieher mitgebracht. Werd ich gleich mal versuchen und wenn´s nicht klappt kommt er morgen mit einem großen Hammer und ner Stange vorbei und kloppt das Ding mit Gewalt raus.
Mal sehen was wird, ich werde es dann berichten...

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #29 am: 30. Juni 2004, 19:41 »
So, Versuch mit dem Abzieher gestartet und, ich lass euch raten, fehlgeschlagen!
Die Achse geht weder vor noch zurück, drehen läßt sie sich immer noch.
Wenn ich das Ding gegen den Uhrzeigersinn drehe kommt nach jeder Umdrehung ein "Knack", als ob da was überspringt.
Vielleicht sagt das jemandem was?
Morgen kommt auf jedenfall der große Hammer, schade.

Gruß und Danke an alle Helfenden

Nachtrag:
Ich glaube die Achse hängt mit dem Gewinde fest, aber wo?
Sie hängt auf jeden Fall dort, ich habe den Abzieher, nicht aufschreien, am Kettenrad befestigt, um sie wieder reinzudrücken, und langsam zugezogen und er zieht nur das Rad auseinander.