Autor Thema: Neuer Kettensatz???  (Gelesen 10189 mal)

Offline Tine

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 15
  • Hannover
    • -
Neuer Kettensatz???
« am: 22. Juni 2004, 22:05 »
Hi Leutz!!!
Habe mir gestern mein Schätzchen gekauft (23.000km) und heute bemerkt, dass die Kette ziemlich stark "hängt", so ca. 5cm. Ist das doll schlimm? Das soll sie ja laut Hersteller nur 3-4 cm. Kann ich die Kette noch mal spannen oder hat das keinen Sinn mehr? Der Kettenspanner ist nämlich schon fast über die rote Markierung hinaus.  Oder muss ich, um das entscheiden zu können, auch den Zustand der Ritzel (also am Hinterrad) miteinbeziehen? Da haben schon einige Zähne kleine Macken, sie sehen nicht mehr exakt gleich aus. Die Kette ist allerdings nicht ungleich gelängt, sie ist absolut gleichmäßig drin.

Wüsste außerdem noch gerne, ob es Sinn hat , dass ich selbst versuche, die Kette+Zahnräder (Mist, wie heißen die verdammten Dinger noch gleich...???) zu wechseln. Oder sollte ich das in einer Werkstatt machen lassen?
...keep it rollin'!!!

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Neuer Kettensatz???
« Antwort #1 am: 23. Juni 2004, 00:10 »
Hi. Also herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Motorrad! Ist ein Goldstück!

Die Kette zu wechseln und Ritzel ist eigentlich nicht so sehr das Problem. Man braucht nur großes Werkszeug und sehr viel von der Verkleidung + Schwinge muss ab.

Auf Grund der späten Stunde übernehm ich mal die Anleitung von Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen (passt aber nur mäßig auf die CB 500):


Führen Sie die Arbeit am Besten zu zweit aus.


 1. Beginnen Sie mit dem Vorlösen des Kettenritzels am Motor.
Meist müssen vorher Fußraste, Schalthebel (Position merken!) und ein Deckel entfernt werden.
Legen Sie zur Sicherung des Fahrzeugs den ersten Gang ein.
Beim Abheben des Deckels auf eventuell vorhandene Kupplungsbetätigung achten - möglichst nicht aushängen.
Nun Fußbremse arretieren (von Helfer treten lassen) oder einen fest gewickelten Lappen zwischen Kette und Ritzel klemmen.
Die Sicherungsschraube oder -Mutter des Ritzels lösen. Häufig ist dazu eine große Knarrennuß und einige Kraft notwendig.

 2. Nun das Hinterrad ausbauen.
Sollten Sie keinen Hauptständer nutzen können, bedenken Sie, daß ein an der Schwinge ansetzender Heber für die folgende Arbeit nicht geeignet ist.
Demontieren Sie den Kettenschutz und eventuell vorhandene Hinterradabdeckung. Achsmutter lösen und Achse mit dem Plastikhammer austreiben. Eventuell Stange zu Hilfe nehmen. Rad festhalten und behutsam zu Boden gleiten lassen, nach vorn schieben und von der Kette nehmen.
Achten Sie unbedingt auf die Distanzhülsen und ihre Einbauposition !

3. Schrauben Sie das Kettenrad vom Kettenradträger am Hinterrad ab. Auch hier eventuell vorhandene Sicherungsbleche vorher aufbiegen.
Sicherungsbleche oder selbstsichernde Muttern sollten erneuert werden!
Träger reinigen und neues Kettenrad auflegen. Schrauben über Kreuz, möglichst mit Drehmomentschlüssel nach Herstellerangaben anziehen. Ggf. Sicherungsbleche wieder sorgsam umbördeln.
Kontrollieren Sie nun noch einmal das Rad: Machen alle Lager und Dichtringe einen guten Eindruck? Ist der Anfahrdämpfer hinter dem Kettenradträger noch straff ?
Schadhafte Teile austauschen.

4. und 5. Jetzt folgt das Ausbauen der Schwinge.
Zuerst den Bremsschlauch von der Schwinge lösen, nicht jedoch vom Sattel abschrauben oder sonstwie das Bremssystem öffnen! Es genügt, die Bremsankerstange von der Schwinge abzunehmen und die abgebaute Bremseinheit in einen Lappen gewickelt unter das Bike zu legen.
Die Schwinge ist nun nur noch an Federung und Achse mit dem Motorrad verbunden. Bei Duofederbeinen entfernen Sie deren untere Befestigungen von der Schwinge. Beim Zentralfederbein müssen evtl. Umlenkhebel gelöst werden.
Schauen Sie sich in Ruhe die Funktionsweise der Aufhängung an und entscheiden dann, welche Bolzen gelöst müssen.
Merken Sie sich die Lage der abgebauten Teile!
Zum Schluß lösen Sie die Schwingenachsmutter, und treiben vorsichtig die Achse aus. Sie ist meist gut gefettet, nicht in den Schmutz fallen lassen!

 6. Schrauben Sie die Sicherungschraube bzw. Mutter von dem bereits zu Anfang gelösten Kettenritzel.
Merken Sie sich unbedingt die Einbaulage des Ritzels! Es hat häufig eine dickere und eine flachere Flanke - nur der richtige Einbau garantiert eine korrekte Kettenflucht, eine nicht fluchtende Kette kann reißen!!
Nach erfolgter Reinigung des Umfelds kann das neue Ritzel zusammen mit der Kette in richtiger Position aufgelegt werden.
Neues Sicherungsblech, so notwendig, und Mutter/Schraube aufsetzen. Festziehen mit Drehmomentschlüssel erfolgt später.

7. Reinigen Sie gründlich mit geeigneten Pflegemitteln alle Teile der Schwinge und Schwingenlagerung. Fetten Sie alle beweglichen Teile (Buchsen, Bolzen) leicht ein.
Sollte Ihre Schwinge durch ein Gleitstück gegen das Scheuern der Kette geschützt sein, erneuern Sie dieses unbedingt, wenn es bereits recht dünn geworden ist.
Bevor die Schwinge nun wieder eingebaut werden kann, müssen die Schwingenlager noch neu gefettet werden. Beachten Sie dabei die Schmieranweisungen des Herstellers.
Zur Montage der Schwinge bediene man sich möglichst wieder eines Helfers: Während Sie die Schwinge im Rahmen positionieren, setzt der Helfer die Achse ein. Als nächstes das Rad einsetzen, dabei auf korrekte Montage der Bremse, des Bremsankers und aller Distanzstücke achten.

8. Nun ist es fast geschafft: Stellen Sie nach obiger Anweisung das Kettenspiel ein, sodaß die Räder einwandfrei fluchten, und ziehen Sie abschließend die Schwingen- und Radachse, sowie das Ritzel nach Herstellerangabe mit dem Drehmomentschlüssel an.
Die Hinterachsmutter ggf. mit einem neuen Splint sichern.
Überprüfen Sie noch einmal alle Befestigungen, nachdem Deckel, Schalthebel, Kettenschutz, etc. montiert wurden.
Nach ca. 300 km sollte die korrekte Spannung der Kette wieder nachgesehen werden - neue Ketten längen sich zunächst.
Und das Schmieren nicht vergessen!



Ich hoffe das hilft erst einmal. Bei Fragen gerne melden. Gruß Martin
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #2 am: 23. Juni 2004, 00:15 »
Hi Tine,
wo kommst denn her? Bin grad im Bereich Nürnberg unterwegs und hätt am Freitag mal Zeit mir das anzusehen. Aber so wie es sich anhört: Kette verschlissen.

Aber nochmal um zu testen: das Motorrad nicht auf den Hauptständer stellen, sondern: Bitte nimm Platz und halt dich am Lenker fest, und lass mal einen Bekannten (oder sonstwen den dem du einen Zollstock in die Hand geben kannst, ohne dass er sich dabei was bricht ;)) kenn leider zu viele Leute mit zwei linken händen.. ;)

Und dann miss das Spiel am untersten trumm (also Glied) Spiel sollte schon 3-4 cm haben, zuviel Spiel und dir schlägt das getribeausgangslager aus, und zuwenig und die Kette hüpft vom Ritzel/Blatt (kann, muss aber net sein).

So, wenn du schon am Ende mit spannen bist, dann brauchste auch ne neue Kette.

Zum Ketteneinbau:
- Hinterrad raus
- Ritzelabdeckung weg
- Schwinge raus
- Kette rausnehmen
- Ritzel ersetzen:
  Sprengring weg, Ritzel abnehmen (entweder mit Abzieher oder mit blosser Muskerkraft ;)
  neues Ritzel druff und neuen Sprengring auch. Ritzel fätsch.
- Kettenblatt (das ist das am Reifen, bzw an der felge, am reifen solltes nich sein ;) ersetzen:
   einfach die Schrauben auf, Blatt runter und neues Blatt mit neuen Schrauben druff.
- So, jetzt die Kette aufs Ritzel fädeln, die Schwinge dazwischen, alles festziehen, Schwingenachse fetten
- Hinterrad wieder rein (Kette nicht vergessen) und Radachse fetten.
- Ritzelabdeckung anschrauben (nicht zu fest, auf die Limakabel achten und den Wasserschlauch)
- Kette spannen
- Kette reinigen und fetten (weil das Ding fällt immer mal in den Dreck beim montieren, ausser du operierst die Kleine im Krankenhaus ;))
- So, nun sollte die Kette schön sitzen und alles wieder schön spiel haben.

Auf jeden fall aber Ritzel und Blatt mitwechseln, weil sonst: neue Kette bald alte Kette ;)
Und so ein Kettensatz kostet ja nicht die Welt.

Wenn du dir das nciht zutraust, lass es in einer Werkstatt austauschen (oder komm bei meiner vorbei ;))  <- Achtung!! WERBUNG!! ;))))))

Also dann,
Gruss!!

von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #3 am: 23. Juni 2004, 00:18 »
Aha, Runnin kann also schneller als ich tippen, aber ich benutz kein Plagiat, meine Anleitung ist auf meinem Mist gewachsen ;))

Also dann, gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Gast

  • Gast
Neuer Kettensatz???
« Antwort #4 am: 23. Juni 2004, 09:18 »
Hallo,

meine Vorredner haben ja schonb alles gesagt.

Ich wollt nur dazutragen, daß es bei mir so war, als ich ne neue Kette draufgemacht hab, die Verschleißanzeige bereits am Ende des grünen Bereichs war. Dachte zuerst ich hab ne zu lange Kette, dem ist aber nicht so. Ich fahre das Teil jetzt einfach in den roten Bereich rein. War das bei Euch eigentlich auch so?

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Neuer Kettensatz???
« Antwort #5 am: 23. Juni 2004, 10:07 »
Hallo CBExtra,

bei mir ist es wohl ähnlich: Ich hab noch die erste Kette drauf (13000 km Laufleistung) und bin schon weit (5mm) über den roten Bereich hinaus .
Aber schon als ich das Mopped vor jetzt knapp 3 Monaten kaufte, stand das bei 7500 km am Ende des roten Bereichs.
Das Ritzel sieht aber noch sehr gut aus. Allerdings ist die Kette sehr ungleichmäßig gelängt: Beim Spannen variiert der Durchhang zwischen "straff" und 3cm - nach der Großglockner-Tour wirds vielleicht doch mal Zeit für 'nen neuen Satz.

Grüße
   Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline Tine

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 15
  • Hannover
    • -
Neuer Kettensatz???
« Antwort #6 am: 23. Juni 2004, 13:18 »
Hi Leutz!!!
Danke für die vielen und umfangreichen Antworten!!!

Die Anleitung von Louis habe ich auch schon durchgecheckt, aber so gaaanz klar wird mir das ganze net. Also Hinterradausbau scheint ja auch für Normalsterbliche zu schaffen sein, aber die Sache mit der Schwinge trau ich mir nicht so wirklich zu... Oder ist das alles halb so wild??? So, im Normalzustand, sehe ich nicht, wo ich welche Schraube etc. lösen muss und wie das ganze zusammenhängt. Egal. Ma schauen.

Hat einer von euch ne Ahnung, wie viel die in ner Werkstatt für nen Ketten- und RITZEL- (jetzt hab ich's drin ;) !) Wechsel hinblättern  muss???

An ScusiBITCH: Danke für das Angebot, bin aber Freitag/WE leider verhindert!!!
...keep it rollin'!!!

Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #7 am: 23. Juni 2004, 21:44 »
Hallo Tine,

wenn du magst, kann ich ja mal nen Blick auf deinen Kettensatz werfen!
Ich arbeite in Linden und muss eh ganz durch Hannover wenn ich Heim fahre (Elze/Bennemühlen)!
Würd die auch bei einem evtl. Wechsel helfen.

Gruß dödel

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Neuer Kettensatz???
« Antwort #8 am: 24. Juni 2004, 09:46 »
@dödel: Dann kannst Du ja auch gleich mal das Fahrgestell begutachten  :D  :D  :D  :D  :D

Keep smiling
Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #9 am: 24. Juni 2004, 22:26 »
@Sky,

zzzzzzzz! Da will man(n) mal hilfsbereit sein und dann das! :D

Gruß dödel

PS. Viel Spaß bei der Großglockner Tour!

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Neuer Kettensatz???
« Antwort #10 am: 25. Juni 2004, 00:50 »
Hey, was unterstellst Du mir denn da?!? Ich helf schließlich auch gerne! Trotzdem kann Hilfe ja mal mehr und mal weniger Spaß machen, oder?  :D

Keep smiling
Chris
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Neuer Kettensatz???
« Antwort #11 am: 25. Juni 2004, 07:59 »
Also Chris, was du unter Hilfe verstehst, möchte ich nicht wissen!  :D  :D
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Neuer Kettensatz???
« Antwort #12 am: 25. Juni 2004, 08:41 »
Toll - kommt doch gleicht der nächste daher und unterstellt mir was... Tommy, wart's ab, wir klären das morgen!  :D  :D  :D
Ich bin gar nicht so schlimm, wie Ihr alle denkt!  [21]

See ya
Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline cb500biker

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 3
Neuer Kettensatz???
« Antwort #13 am: 25. Juni 2004, 19:39 »
Hallo Tine!
Laß Dir die Kette in der Werkstatt spannen, kostet nix, dauert 3 Minuten, brauchst keinen Termin, fahr einfach hin. Die sagen Dir auch wie lange Du damit noch fahren kannst. Vergiß die Markierung der Kettenspannung, die ist ungenau angebracht, da müßtest Du öfter die Kette wechseln. Wenn die Ritzel noch gehen kannst Du den Sommer noch mit fahren, mit Sicherheit. Wenn Du den kompletten Kettensatz mal wechseln läßt, dann nimmt man bei Honda eine offene Kette, die dann genietet wird. Ist billiger, wie wenn man die ganze Schwinge hinten wegmacht und wieder dran. So weit wie Du jetzt bist, war ich anfänglich auch. Hier im Forum weiß jeder was, aber nichts richtig.
Gruß Mike

Offline Dreiradler

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 21
  • Schwabenland
Neuer Kettensatz???
« Antwort #14 am: 26. Juni 2004, 00:29 »
Hallo Mike

Dann ist´s ja super, daß du jetzt da bist....

Gruß Lothar

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #15 am: 26. Juni 2004, 10:22 »
Ehrwürdiger Geselle Mike,
mit Verlaub möchte ich auf euren letzten geistlichen Erguss hinweisen: ihr erzählet, dass das spannen in der Werkstatt genauer gemacht wird. Nun gut, so soll es sein. Doch was macht die Werkstatt, wenn, wie Madam Tine schon bildlich in Worten dargestellt hat, die Kettenspanner schon am Maximum sind? Einen Moment möge mirt der Herr Mike verzeihen, ich werde in meiner Werkstattanleitung nachsehen......meine Schriftrolle besagt: "wenn der Spanner am Ende, so nimm ihn weg, und lass ihn spannen! Die Kette hält auch ohne ihn, man extensiere die hintere Radaufhängung, im Volksmund barbarisch Schwinge genannt, und setzte die Achse so weit zurück, so dass die Kette wieder ihre auferlegt Pflicht im Bereich der Toleranz von ein paar cm erfülle. Nun, ich persönlich schenke dir einen Sparausweis: "Ich habe es geschafft: Ich habe mich kaputtgespart".

So, jetzt mal im Ernst: ja, es werden der leichteren Montage wegen Nietschlösser verwendet. Wenn du noch mehr sparen willst, kauf dir noch ein Clipschloss, montier die Kette damit selber und fahr dann zum Händler, der haut dir das Nietschloss rein (auf jeden fall aber ein Nietschloss, das Clipdings hält nicht viel aus).
Aber wenn die Kettenspanner am Ende sind, wohin willst du dann spannen????? Du kannst gern vorbeikommen, dann schweiss ich dir zwei Vierkantrohre an, mit einem 20cm Langloch, verlängere deine Kettenspanner, dann kannste deine Kette jeden Tag spannen. Ach ja, und der leichteren Verständlichkeit malen wir die Schwinge grün an. Man kann ja immer nachspannen.

Das nächste mal: denken, drücken sprechen! nicht seinen gedanklichen Erguss hier ausbreiten der eh nix zu sagen hat. Wo kommen wir da hin? Gestern haben mich zwei Deutsche russischer Abstammung von hinten niedergeschlagen, wo ich gerade urinieren war. Was soll das? Hier gehts weiter: einer macht den anderen fertig, unausgereifte Früchtchen labern und labern, ich würde mal sagen: Tips ja, dazu hamma ein Forum, und Feindseligkeiten bleiben daheim vor dem PC. So was ist nicht lustig, ich kann da leider nicht lachen.

Also dann (morgen frag ich mal wie ich die Sitzbank aufmach, da schreiben dann auch 13 Leut mit dem Schlüssel und der letzte schlägt vor erst mal den Lenker abzubauen, weil die anderen doch keine Ahnung haben)

Ich wünsche euch ein gesegnetes frohes Wochenende. Zum glück hat die Woche ein Ende, sonst wär ich schon längst weg.


Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline Tine

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 15
  • Hannover
    • -
Neuer Kettensatz???
« Antwort #16 am: 26. Juni 2004, 13:44 »
Meine Güte, ihr seid ja ganz schön redselig... ;)

Erstmal an alle: Danke danke danke für die vielen Antworten!!!

@ skyliner: also wirklich...tsss, wie (doppeldeutig/mehrfachdeutig etc...) soll ich das denn verstehen....??? ;)

@dödel: Danke für das Angebot, wenn das für Dich wirklich 0 Problem ist, komme ich gerne darauf zurück!!! Wäre echt supi!!! Weiß im Moment nur noch nicht, wann ich am besten Zeit habe. kann ich das Thema demnächst nochmal ansprechen???

@alle: wünsche euch allen ein supererholsames WE und schönes Wetter!!!
p.s.: Fahre mein Schätzchen seit heute morgen, ist jetzt gedrosselt! Glückseligkeit zum Greifen nah!!!!!!!

...keep it rollin'!!!

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #17 am: 26. Juni 2004, 14:59 »
Hallöchen allerseits,

Ich wollte eigentlich das Kettenkit an meiner CB500(PC32) wechseln. Leider sind dabei ein paar Problemchen aufgetaucht. :D
Also, Fußrastenhalterung und Kettenschutz entfernt. Ritzelabdeckung und Ritzel entfernt.
Mutter der Hinterachse entfernt, Gummihammer angesetzt und nix geht...
Wie entferne ich die Achse? Die scheint sehr fest zu sitzen, der Gummihammer brachte irgendwie nix. [20]
Eine weitere Frage wäre noch wie sieht es bei ner Scheibenbremse am Hinterrad aussieht, muß man die abbauen oder bekommt man das Hinterrad auch so frei?
 envy

Schönes Wochenende

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #18 am: 26. Juni 2004, 21:04 »
Sers,
also die HA einfach mit einem Schlüssel rausdrehen - klappt ganz gut ;)
Die Bremsankerplatte der HA ist nur auf die Achse gesteckt und wird von der Zentrierhülse und der Schwinge gehalten, brauchst nix wegschrauben. Also wenn du die Mutter an der Achse offen hast, und die Kettenspanner komplett gelöst sind, sollte die HA durch ein paar Drehbewegungen leicht rausgehen. Das Hinterrad geht ohne Ausbau der Scheibenbremse, wie gesagt, die Platte an der der Bremszylinder festgeschraubt ist ist nur an die Schwinge "gestellt" (stell dir das so vor) und wird (wenn du von hinten draufschaust) von rechts durch die Schwinge begrenzt, von links durch eine Hülse, und nach vorne und hinten durch die Form der Platte wie sie sich an die Schwinge lehnt. Zum Hinterradausbau einfach nur die Kettenspanner lösen, die Achsmutter aufdrehen, und ein bisschen an der Achse schrauben (aber gegen den Uhrzeigersinn bitte ;) ) dann geht die mit sicherheit raus....

Also dann, viel Spass!!

Gruss
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #19 am: 27. Juni 2004, 00:49 »
@Mike,

leider ist es in einigen Deutschen Werksätten leider so,
das Frauen gerne verarscht und über den Tisch gezogen werden
und warum soll man sich nen Kettensatz für 200 Euronen aufschwatzen lassen, wenn man bei Louis so´n Satz für 109€ bekommen kann!
Wenn ich 91€ sparen kann, baue ich dann schon mal lieber ne Schwinge aus!
Ausserdem kann man bei der Gelegenheit gleich das ein oder andere Lager neu fetten.

@Tine,

tja, so sind wir nun mal! :D
Mein Angebot steht, schreib mir einfach ne Mail wenn du Zeit hast!
Warte aber nicht zu lange mit dem kettenspannen!


@ScusiBitch

Was für 2 A...! [20]  Ich hoffe, dir ist nich so viel passiert!?
Was haben sich diese Schwachmaten denn dabei gedacht?
Wo kommen wir denn da hin, wenn man nicht mal mehr in ruhe, sicher pinkeln kann! envy
Hast du die Spinner angezeigt?

Gruß dödel

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #20 am: 27. Juni 2004, 14:15 »
Danke für den Tipp, Scusi.
Aber...
Es ging nicht (smirk)
Die Achse sitzt bombenfest, sie läßt sich drehen, gegen und auch mit dem Uhrzeigersinn kommt aber nicht raus. Die Achsmutter ist entfernt, die Kettenspanner lose, das Hinterrad leicht angehoben und trotzdem rührt sich nichts.

Vielleicht noch nen Tip parat oder hilft nur noch rohe Gewalt?

Thanks schonmal im vorraus
Kay

PS: Sch... morgen muß ich mit der Bahn zur Arbeit [20]

Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #21 am: 27. Juni 2004, 15:52 »
Hallo Kay,

ich kenne das Problem auch!
Als ich das Hinterrad ausbauen wollte, zum Reifenwechsel!
Bei meiner CB war das alte Fett, das großzügig auf der achse verteilt war, verharzt. (smirk)
Wäre gut, wenn du einen Abzieher hast, um die festgebackene Achse raus zu bekommen.
Wenn nicht, Achsmutter ein paar Gewindegänge aufschrauben und mit einem "KUNSTSTOFFHAMMER" (wichtig) die Achse mit wohl dosierter Gewalt rausprügeln bis die Achsmutter an der Schwinge anliegt.
Jetzt müsstest du die Achse eigendlich, wenn auch wiederwillig, rausziehen können.
Tu dir einen Gefallen und entfern das alte Fett von Achse und Distanzbuchsen, mach gutes neues drann( Molykote), dann hast du beim nächsten mal nicht wieder diese Probleme.
Viel spass dabei! 8)

Gruß dödel

PS Wenndu es noch nicht getan hast, montier den Endtopf ab, dann geht es leichter.

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Neuer Kettensatz???
« Antwort #22 am: 27. Juni 2004, 17:28 »
@Scusibitch

Ich hoffe du hast dich nicht auch noch angepisst wo die dich niedergeschlagen haben.  :)

Bei uns gibts auch genug Probleme mit den sogenannten "Rußlanddeutschen".
Sind halt ganz einfach primitive, ungebildete Wilde die nichts im Kopf haben. Nicht dabei denken, in ein paar Jahren kann das alles besser aussehen.

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #23 am: 27. Juni 2004, 18:25 »

Tja, 3 cm kam die Achse raus, immerhin, nun geht wieder nix mehr.
Ich weiß echt nicht weiter, wo gibt es so 'nen Abzieher?
Ich glaub, das Ding ist meine einzige Chance...

Gruß Kay

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #24 am: 27. Juni 2004, 19:18 »
Hi,
na wenns schon 3cm draussen ist, dann ist sie wohl nur etwas verkantet, fest und ein abzieher hilft net. Stell was unter den reifen damit er grade steht (und somit die Achse auch grade is) und dann nimm einen alten Besenstiel (aus Holz) und setz ihn von der Seite an, an der die Mutter ist (also nicht da, wo er raussteht ;) und prügel die Achse mit einem Gummihammer raus. Aber Vorsicht: nicht mit roher Gewalt, ein paar leichte Schläge können helfen. Dann mal wieder drehen, etc. weil du willst dir ja deine Achse net verbiegen. Wenn alles draussen ist: schön mit Bremsenreiniger die Achse saubermachen und mit schwarzem Fett einschmieren (die Lager nicht ausspülen).

Ja, Strafantrag wurde gestellt, ich werd Dienstag meine Aussage machen, morgen bin ich ein Attest holen (wär nett, wenn 200 EUs rausspringen, dann is Sachsenring schon mal bezahlt ;)) und dann wird das wohl alles seinen geregelten verlauf nehmen. Viel wird dabei nicht rauskommen, aber Zivilklage kommt auf jeden fall.

Nein, angepisst hab ich mich nicht, haben ja geschlagen wie Mädchen, aber 15 Schläge auf den Hinterkopf (konnte ja nur einen festhalten) haben dann doch Spuren hinterlassen, und jetzt drückt der Helm ein wenig ;)

Also dann,
Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #25 am: 28. Juni 2004, 18:37 »
Hi, ich bin´s schon wieder

Die Achse steht immer noch genauso weit draußen, keinen Millimeter mehr, obwohl ich sie mit dem Gummihammer ordentlich traktiert habe.
Erst mit "Gefühl" und später etwas härter.
Die verars... mich, ich hab schon das Gefühl, die grinst mich an, so nach dem Motto [24]
Ich glaub langsam die will mit purer Gewalt rausgehauen werden und auf dem Müll landen, zumindest ist das meine nächste Option.
Ich glaub jedenfalls nicht sie noch auf "normalem" Wege raus zu bekommen...

Gruß Kay

Offline Balkenjack

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Kleve
Neuer Kettensatz???
« Antwort #26 am: 29. Juni 2004, 11:58 »
@Pertinax:

Das Problem hatte ich auch mal, als meine einen ganzen Winter lang immer draußen gestanden hatte. Mit drehen und Rostlöser und heißmachen und, und und, war nix zu wollen. Ich mußte nachher mit roher Gewlt die Achse durchtreiben, was zur Folge hatte, daß durch die Schläghe das Gewinde gestaucht wurde und die Mutter nachher nicht mehr drauf wollte (hat mir mein HH übrigens kostenlos nachgeschnitten). Leider hat das Lager des Abtriebflansches dadurch auch einen abgekriegt und war dann nach ein paar hundert Kilometern am jammern. Fluchs getauscht und gut gefetten steht meine zum Glück ab jetzt wieder in einer Garage.
Always look on the bright side of life

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #27 am: 29. Juni 2004, 12:32 »
Hm,
langsam fällt mir nix mehr ein... dann musst du einen Abzieher probieren. Am besten einen dreiarmigen. Biste sicher, dass die Achse nirgendwo ansteht, oder irgendwo kantet? Kannst du den reifen (wie wenn du die Kette einstellen wollen würdest) nach vorne und hinten bewegen? Mal was als Aufsatz probiert? Mal wieder reingehauen, raus hauen, vielleicht gehts dann etwas besser. Also sowas hab ich meinen Lebtag noch nciht gehört, selbst nachdem meine über eineinhalb Jahre gestanden ist, ging die Hinterachse mit der blossen Hand raus...
Irgendwas ist bei dir vielleicht im Weg, schaus dir mal genau an, und wenn die dich immer noch auslacht dann gibts nur eins: rohe Gewalt ;))
Viel Glück und Spass,
Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #28 am: 30. Juni 2004, 16:54 »
Gestern Abend war noch nen Kumpel da und hat sich das mal "ganz  8) " angeguckt. Hat er auch noch nicht erlebt. (devil)  Er hat mir nen dreiarmigen "Riesen"abzieher mitgebracht. Werd ich gleich mal versuchen und wenn´s nicht klappt kommt er morgen mit einem großen Hammer und ner Stange vorbei und kloppt das Ding mit Gewalt raus.
Mal sehen was wird, ich werde es dann berichten...

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #29 am: 30. Juni 2004, 19:41 »
So, Versuch mit dem Abzieher gestartet und, ich lass euch raten, fehlgeschlagen!
Die Achse geht weder vor noch zurück, drehen läßt sie sich immer noch.
Wenn ich das Ding gegen den Uhrzeigersinn drehe kommt nach jeder Umdrehung ein "Knack", als ob da was überspringt.
Vielleicht sagt das jemandem was?
Morgen kommt auf jedenfall der große Hammer, schade.

Gruß und Danke an alle Helfenden

Nachtrag:
Ich glaube die Achse hängt mit dem Gewinde fest, aber wo?
Sie hängt auf jeden Fall dort, ich habe den Abzieher, nicht aufschreien, am Kettenrad befestigt, um sie wieder reinzudrücken, und langsam zugezogen und er zieht nur das Rad auseinander.

Offline rednug

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 102
  • Großbothen
Neuer Kettensatz???
« Antwort #30 am: 01. Juli 2004, 14:57 »
Bei einem ähnlichen Fall hatten wir Erfolg mit dem Einsatz eines ganz leichen Meißelhammers - mit kleinster Stufe und viiiiiieeeeel Geduld.
Dabei in beide Richtungen arbeiten.

Mehr wüßte ich auch nicht.

Gunder

Offline Balkenjack

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Kleve
Neuer Kettensatz???
« Antwort #31 am: 02. Juli 2004, 10:32 »
Also den Abzieher musst du auf der Bremsseite ansetzen, sonst kannst du durch eindrehen der Mittelachse ja keine Kraft auf die Radachse ausüben. Aber wie schon gesagt, bei mir half auch nur noch rohe Gewalt.
Always look on the bright side of life

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #32 am: 02. Juli 2004, 20:04 »
ICH HAB SIE RAUS... :D
Und das mit einem kleinen Metallhammer zum Nägel in die Wand hauen, 2 nicht allzu kräftige Schläge und ich konnte sie mit der Hand rausziehen.
Der Gummihammer is wohl nen Flummihammer :)
Die Achse hat´s überlebt und das Gewinde auch (devil)
Kettenrad+Ritzel und Kette sind jetzt drauf, nur die Schwingenachse muß ich nochmal rausholen, da ist mir wohl so ne Distanzhülse runtergefallen, muß mal schauen wo die hinkommt.

Na dann, wenn ich nicht rausfinde wo sie hinkommt melde ich mich nochmal :D

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #33 am: 04. Juli 2004, 17:14 »
Ich glaub die Distanzhülse gehört er zur Hinterradachse, zumindest ist bei der Schwingenachse keine verzeichnet, dafür aber bei der Hinterachse zwei (laut Reparaturhandbuch)

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #34 am: 06. Juli 2004, 09:36 »
Also diese Hülse gehört wohl nicht zur Hinterradachse.
Wo gehört die hin?
Im Dreck gefunden hab ich sie, als ich die Schwingenachse rausgeholt habe( genau darunter).
Im Reparaturhandbuch ist sie nicht verzeichnet, wobei das Teil die ´97er Modelle nicht behandelt.
Weiß einer wo die hingehört?
Die Hülse ist ca. 1 cm lang und hat nen Innendurchmesser, der auf die Achse passt...
Hab sie erstmal weggelassen, passt trotzdem alles und nix wackelt oder so, würde natürlich trotzdem gerne wissen wo sie hinkommt.
Ich hab übrigens den Hauptständer abbauen müssen, da die Kette trotz genauer Einstellung trotzdem als Kettensäge fungierte und den Hauptständer durchgesägt hätte.
Kennt das einer? Hatte ich vorher noch nicht.

Gruß Kay

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #35 am: 07. Juli 2004, 16:17 »
Sers,
wenn du die Hülse in das linke Radlager am Hintereifen steckst, und somit die richtige Kettenflucht herstellst, hast du zwei Fliegen mit einer Klappe:
- die Hülse ist verbaut
- die Kette schleift den Hauptständer nicht mehr kleiner ;)

Also dann,
gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Neuer Kettensatz???
« Antwort #36 am: 07. Juli 2004, 19:44 »
Ich glaub in die Schwinge gehört auch eine Distanzhülse.

Genauso wie am Vorder- und am Hinterrad.

Offline cb500biker

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 3
Neuer Kettensatz???
« Antwort #37 am: 07. Juli 2004, 20:08 »
Hallo ScusiBITCH!
Tja, was soll ich sagen?- Ach ja, ich war lange nicht mehr hier im Forum, aber eines hab ich eben festgestellt, man merkt es dass sie Dir eine über die Rübe gezogen haben.
Gruß Mike

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #38 am: 07. Juli 2004, 23:36 »
Danke für die Tipps

@ScusiBitch
Da is schon ne Hülse, eine die von der Seite wie ein T aussieht. Kommen da zwei hin?

@KFLER
Sie lag direkt da drunter, bloß wo kommt sie da hin, die passt nirgendwo rein...

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Neuer Kettensatz???
« Antwort #39 am: 08. Juli 2004, 08:26 »
Zitat
Hallo ScusiBITCH!
Tja, was soll ich sagen?- Ach ja, ich war lange nicht mehr hier im Forum, aber eines hab ich eben festgestellt, man merkt es dass sie Dir eine über die Rübe gezogen haben.
Gruß Mike


Hey - halt mal den Ball flach! Unser Forum ist bestimt nicht für Beleidigungen gedacht und Du hast dann als beleidigender Frischling quasi auch nichts hier zu suchen!  Wenn es nicht aufhört bin ich mir sicher unser Master wird Dich sperren!!! Also las den Sch...  [20]  [20]  [20]
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Neuer Kettensatz???
« Antwort #40 am: 08. Juli 2004, 09:39 »
@cb500biker: Was willst du damit erreichen?? Glaubst du du bist damit cool??  [20]
Schau zuerst einmal daß du mehr als 3 Einträge in dieses Forum stellst, die hoffentlich braucharer sind, als dein Kommentar eben, und dann reden wir weiter. Wenn du jemanden beleiden willst, dann geh doch auf's Forum der Polizei.....aber nicht in diesem Forum. Hier sind alles Leute, die sich für die CB 500 interessieren. DU anscheinend nicht. Es hat nicht jeder (gottseidank) die gleiche Meinung, aber das kann man auch anders ausdrücken!

Also für dich gilt:

1. Halt die Luft an!
2. Und für's nächste Mal: Zuerst denken, was du schreiben willst und dann erst verwirklichen!

Thomas  [20]
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #41 am: 08. Juli 2004, 10:59 »
Sers,
na wenn du schon die Hülse am Hinterrad hast, zu welcher Achse könnte die übrige dann passen? ;) Es gibt nu noch zwei weitere: einmal Vorderachse und zweimal Schwingenachse.
Nun, ich kann mir nur schwer was vorstellen, ich muss des immer selber sehen, aber eine Hülse, die aussieht wie ein T von der Seite ist eine Abstandshülse mit einer Lippe ;)) und da ist eine (wenn ich mich nicht total täusche) links am Hinterreifen, und in der Schwingenlagerung sind noch je Seite zwei solche Hülsen ineinandergesteckt (bzw. einaml Lager, Hülse).
Also wenn du schon eins am HR hast, dann nehm ich mal an, es fehlt dir in der Schwingenlagerung (da wo die Schwingenachse verschraubt wird).

Lieber Herr Mike,
überprüfen Sie bitte (oder lassen Sie es von einem fachkundigen Fachmann) Ihr inneres Selbstwertgefühl (evtl. abvibriert?) und ganz dringend Ihr Kühlsystem, ansonsten könnten Kopfschäden auftreten.
Mit freundlichen Grüssen,
WAS WILLST DU VON MIR ???????


Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline Pertinax

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • Berlin
Neuer Kettensatz???
« Antwort #42 am: 08. Juli 2004, 11:51 »
Danke,

werd mir das nochmal genauer anschauen

Bis zur nächsten Frage :D

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Neuer Kettensatz???
« Antwort #43 am: 08. Juli 2004, 15:12 »
Hallo Pertinax,

da bei mir jetzt auch ein Wechsel vom Kettensatz ansteht ...
könntest Du mal mit diesen Horrormeldungen hier aufhören???
Ich trau mich ja kaum noch, das alleine anzugehen ...  :D

Im Ernst: Gut zu wissen, was da so alles auf einen zukommen kann.

Grüße
Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #44 am: 08. Juli 2004, 19:54 »
Sers,
na was heisst da Horrormeldungen.. wenn alles immer sauber gewartet wird, geht die Steckache ohne Probs raus (hatte da noch bei keinem Motorrad bisher Probleme) und man sollte vorher den Hallenboden fegen, dann fällt nix in den Dreck. Und wenn man dann noch (als Privatperson) in Ruhe und gelassen arbeitet, dann kann eigentlich nix schiefgehen, und der Wechsel ist wirklich einfach. Nur genau vorgehn, und Teile die zusammengehören zusammenlegen und nicht sinnlos am Boden verstreuen, dann bleibt auch später nixmehr über ;)) Das ist meine Erfahrung.
Und nehmt eine Endloskette, ist zwar leichter eine mit Nietschloss zu montieren, aber warum nochmal extra Geld für das vernieten bezahlen, wenn man doch an einem verregneten Tag wie heut (bin aber trotzdem Bike gefahren, hehe ;)) in der heimischen garage oder Werkstatt oder Halle oder von mir aus auch Wohnzimmer, sein Bike mit einem gemütlichen Schluck Bier und (an die raucher:) einer Zigarette mal etwas genauer kennenlernen kann. So weiss man wenigstens, auf was man sitzt.
Also dann,
Gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Neuer Kettensatz???
« Antwort #45 am: 09. Juli 2004, 14:22 »
Genau ist eigentlich kein großes Problem.

Meine ist bevor ich sie gekauft hab überhaupt nicht gescheit gewartet worden und trotzdem hatte ich nicht solche Probleme.

Das einzige was mich voll gestresst hatt war das wieder einbauen der Schwinge.

Da ist ein zweiter Mann auf jeden Fall von Vorteil.

Gruß

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Neuer Kettensatz???
« Antwort #46 am: 13. Juli 2004, 10:06 »
So, das Hinterrad hab ich jetzt ab, das Kettenrad auch, nun käme der Ausbau der Schwinge.
Aber irgendwie will mir das topologisch nicht einleuchten, dass die raus muss. Reicht es nicht, das linke Federbein wegzunehmen? Kann man da dann die Kette nicht irgendwie einfädeln?
Und wenn die Schwinge doch raus muss, muss ich dann vorher beide Federbeine abbauen? Ansonsten hängt die Schwinge doch hinten noch an den Federbeinen und vorne hängt sie runter und ich krieg die Kette doch garnicht über diese Drehachse der Schwinge drüber, oder?

Gruß
Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Neuer Kettensatz???
« Antwort #47 am: 13. Juli 2004, 12:56 »
Hi Steffen,

meiner Meinung müssen beide Federbeine ab und die Schwinge auch. Ist zwar schon was her der Kettenwechsel aber ich erinnere mich die neue Kette auf die Ritzel zu fädeln und dafür musste mein ich die Schwinge ab. Die Stoßdämpfer abzunehmen ist kein Problem aber Du musst aufpassen, dass der Bolzen im Schwingenlager nicht verdreckt wird!!! Also aufpassen wo Du den hinlegst!

Gruß Martin
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline Ronny

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 48
  • Stuttgart
Neuer Kettensatz???
« Antwort #48 am: 13. Juli 2004, 13:15 »
linkes Federbein ab, dann Schinge losschrauben, die Schwinge hängt nun am rechten Federbein fest und kann locker allein (nach Kettenwechsel) wieder in die Motageposition bewegt werden, somit ist alles alleine ohne Probs zu bewältigen :-)


Gruß ronald
Hörst du in der Ferne eine Fußraste schrain , dann wirds der Ronny mit seiner CB500 sain  :-) (Sonst reimt sichs ned)