Autor Thema: Neuer Kettensatz???  (Gelesen 10195 mal)

Offline Tine

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 15
  • Hannover
    • -
Neuer Kettensatz???
« am: 22. Juni 2004, 22:05 »
Hi Leutz!!!
Habe mir gestern mein Schätzchen gekauft (23.000km) und heute bemerkt, dass die Kette ziemlich stark "hängt", so ca. 5cm. Ist das doll schlimm? Das soll sie ja laut Hersteller nur 3-4 cm. Kann ich die Kette noch mal spannen oder hat das keinen Sinn mehr? Der Kettenspanner ist nämlich schon fast über die rote Markierung hinaus.  Oder muss ich, um das entscheiden zu können, auch den Zustand der Ritzel (also am Hinterrad) miteinbeziehen? Da haben schon einige Zähne kleine Macken, sie sehen nicht mehr exakt gleich aus. Die Kette ist allerdings nicht ungleich gelängt, sie ist absolut gleichmäßig drin.

Wüsste außerdem noch gerne, ob es Sinn hat , dass ich selbst versuche, die Kette+Zahnräder (Mist, wie heißen die verdammten Dinger noch gleich...???) zu wechseln. Oder sollte ich das in einer Werkstatt machen lassen?
...keep it rollin'!!!

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Neuer Kettensatz???
« Antwort #1 am: 23. Juni 2004, 00:10 »
Hi. Also herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Motorrad! Ist ein Goldstück!

Die Kette zu wechseln und Ritzel ist eigentlich nicht so sehr das Problem. Man braucht nur großes Werkszeug und sehr viel von der Verkleidung + Schwinge muss ab.

Auf Grund der späten Stunde übernehm ich mal die Anleitung von Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen (passt aber nur mäßig auf die CB 500):


Führen Sie die Arbeit am Besten zu zweit aus.


 1. Beginnen Sie mit dem Vorlösen des Kettenritzels am Motor.
Meist müssen vorher Fußraste, Schalthebel (Position merken!) und ein Deckel entfernt werden.
Legen Sie zur Sicherung des Fahrzeugs den ersten Gang ein.
Beim Abheben des Deckels auf eventuell vorhandene Kupplungsbetätigung achten - möglichst nicht aushängen.
Nun Fußbremse arretieren (von Helfer treten lassen) oder einen fest gewickelten Lappen zwischen Kette und Ritzel klemmen.
Die Sicherungsschraube oder -Mutter des Ritzels lösen. Häufig ist dazu eine große Knarrennuß und einige Kraft notwendig.

 2. Nun das Hinterrad ausbauen.
Sollten Sie keinen Hauptständer nutzen können, bedenken Sie, daß ein an der Schwinge ansetzender Heber für die folgende Arbeit nicht geeignet ist.
Demontieren Sie den Kettenschutz und eventuell vorhandene Hinterradabdeckung. Achsmutter lösen und Achse mit dem Plastikhammer austreiben. Eventuell Stange zu Hilfe nehmen. Rad festhalten und behutsam zu Boden gleiten lassen, nach vorn schieben und von der Kette nehmen.
Achten Sie unbedingt auf die Distanzhülsen und ihre Einbauposition !

3. Schrauben Sie das Kettenrad vom Kettenradträger am Hinterrad ab. Auch hier eventuell vorhandene Sicherungsbleche vorher aufbiegen.
Sicherungsbleche oder selbstsichernde Muttern sollten erneuert werden!
Träger reinigen und neues Kettenrad auflegen. Schrauben über Kreuz, möglichst mit Drehmomentschlüssel nach Herstellerangaben anziehen. Ggf. Sicherungsbleche wieder sorgsam umbördeln.
Kontrollieren Sie nun noch einmal das Rad: Machen alle Lager und Dichtringe einen guten Eindruck? Ist der Anfahrdämpfer hinter dem Kettenradträger noch straff ?
Schadhafte Teile austauschen.

4. und 5. Jetzt folgt das Ausbauen der Schwinge.
Zuerst den Bremsschlauch von der Schwinge lösen, nicht jedoch vom Sattel abschrauben oder sonstwie das Bremssystem öffnen! Es genügt, die Bremsankerstange von der Schwinge abzunehmen und die abgebaute Bremseinheit in einen Lappen gewickelt unter das Bike zu legen.
Die Schwinge ist nun nur noch an Federung und Achse mit dem Motorrad verbunden. Bei Duofederbeinen entfernen Sie deren untere Befestigungen von der Schwinge. Beim Zentralfederbein müssen evtl. Umlenkhebel gelöst werden.
Schauen Sie sich in Ruhe die Funktionsweise der Aufhängung an und entscheiden dann, welche Bolzen gelöst müssen.
Merken Sie sich die Lage der abgebauten Teile!
Zum Schluß lösen Sie die Schwingenachsmutter, und treiben vorsichtig die Achse aus. Sie ist meist gut gefettet, nicht in den Schmutz fallen lassen!

 6. Schrauben Sie die Sicherungschraube bzw. Mutter von dem bereits zu Anfang gelösten Kettenritzel.
Merken Sie sich unbedingt die Einbaulage des Ritzels! Es hat häufig eine dickere und eine flachere Flanke - nur der richtige Einbau garantiert eine korrekte Kettenflucht, eine nicht fluchtende Kette kann reißen!!
Nach erfolgter Reinigung des Umfelds kann das neue Ritzel zusammen mit der Kette in richtiger Position aufgelegt werden.
Neues Sicherungsblech, so notwendig, und Mutter/Schraube aufsetzen. Festziehen mit Drehmomentschlüssel erfolgt später.

7. Reinigen Sie gründlich mit geeigneten Pflegemitteln alle Teile der Schwinge und Schwingenlagerung. Fetten Sie alle beweglichen Teile (Buchsen, Bolzen) leicht ein.
Sollte Ihre Schwinge durch ein Gleitstück gegen das Scheuern der Kette geschützt sein, erneuern Sie dieses unbedingt, wenn es bereits recht dünn geworden ist.
Bevor die Schwinge nun wieder eingebaut werden kann, müssen die Schwingenlager noch neu gefettet werden. Beachten Sie dabei die Schmieranweisungen des Herstellers.
Zur Montage der Schwinge bediene man sich möglichst wieder eines Helfers: Während Sie die Schwinge im Rahmen positionieren, setzt der Helfer die Achse ein. Als nächstes das Rad einsetzen, dabei auf korrekte Montage der Bremse, des Bremsankers und aller Distanzstücke achten.

8. Nun ist es fast geschafft: Stellen Sie nach obiger Anweisung das Kettenspiel ein, sodaß die Räder einwandfrei fluchten, und ziehen Sie abschließend die Schwingen- und Radachse, sowie das Ritzel nach Herstellerangabe mit dem Drehmomentschlüssel an.
Die Hinterachsmutter ggf. mit einem neuen Splint sichern.
Überprüfen Sie noch einmal alle Befestigungen, nachdem Deckel, Schalthebel, Kettenschutz, etc. montiert wurden.
Nach ca. 300 km sollte die korrekte Spannung der Kette wieder nachgesehen werden - neue Ketten längen sich zunächst.
Und das Schmieren nicht vergessen!



Ich hoffe das hilft erst einmal. Bei Fragen gerne melden. Gruß Martin
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #2 am: 23. Juni 2004, 00:15 »
Hi Tine,
wo kommst denn her? Bin grad im Bereich Nürnberg unterwegs und hätt am Freitag mal Zeit mir das anzusehen. Aber so wie es sich anhört: Kette verschlissen.

Aber nochmal um zu testen: das Motorrad nicht auf den Hauptständer stellen, sondern: Bitte nimm Platz und halt dich am Lenker fest, und lass mal einen Bekannten (oder sonstwen den dem du einen Zollstock in die Hand geben kannst, ohne dass er sich dabei was bricht ;)) kenn leider zu viele Leute mit zwei linken händen.. ;)

Und dann miss das Spiel am untersten trumm (also Glied) Spiel sollte schon 3-4 cm haben, zuviel Spiel und dir schlägt das getribeausgangslager aus, und zuwenig und die Kette hüpft vom Ritzel/Blatt (kann, muss aber net sein).

So, wenn du schon am Ende mit spannen bist, dann brauchste auch ne neue Kette.

Zum Ketteneinbau:
- Hinterrad raus
- Ritzelabdeckung weg
- Schwinge raus
- Kette rausnehmen
- Ritzel ersetzen:
  Sprengring weg, Ritzel abnehmen (entweder mit Abzieher oder mit blosser Muskerkraft ;)
  neues Ritzel druff und neuen Sprengring auch. Ritzel fätsch.
- Kettenblatt (das ist das am Reifen, bzw an der felge, am reifen solltes nich sein ;) ersetzen:
   einfach die Schrauben auf, Blatt runter und neues Blatt mit neuen Schrauben druff.
- So, jetzt die Kette aufs Ritzel fädeln, die Schwinge dazwischen, alles festziehen, Schwingenachse fetten
- Hinterrad wieder rein (Kette nicht vergessen) und Radachse fetten.
- Ritzelabdeckung anschrauben (nicht zu fest, auf die Limakabel achten und den Wasserschlauch)
- Kette spannen
- Kette reinigen und fetten (weil das Ding fällt immer mal in den Dreck beim montieren, ausser du operierst die Kleine im Krankenhaus ;))
- So, nun sollte die Kette schön sitzen und alles wieder schön spiel haben.

Auf jeden fall aber Ritzel und Blatt mitwechseln, weil sonst: neue Kette bald alte Kette ;)
Und so ein Kettensatz kostet ja nicht die Welt.

Wenn du dir das nciht zutraust, lass es in einer Werkstatt austauschen (oder komm bei meiner vorbei ;))  <- Achtung!! WERBUNG!! ;))))))

Also dann,
Gruss!!

von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Offline ScusiBITCH

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 124
  • Am Berg
Neuer Kettensatz???
« Antwort #3 am: 23. Juni 2004, 00:18 »
Aha, Runnin kann also schneller als ich tippen, aber ich benutz kein Plagiat, meine Anleitung ist auf meinem Mist gewachsen ;))

Also dann, gruss!!
von der Stange hat jeder - ScusiBITCH

Bitte keine PNs! Mailt mir!

info@hce-tooling.de

Gast

  • Gast
Neuer Kettensatz???
« Antwort #4 am: 23. Juni 2004, 09:18 »
Hallo,

meine Vorredner haben ja schonb alles gesagt.

Ich wollt nur dazutragen, daß es bei mir so war, als ich ne neue Kette draufgemacht hab, die Verschleißanzeige bereits am Ende des grünen Bereichs war. Dachte zuerst ich hab ne zu lange Kette, dem ist aber nicht so. Ich fahre das Teil jetzt einfach in den roten Bereich rein. War das bei Euch eigentlich auch so?

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Neuer Kettensatz???
« Antwort #5 am: 23. Juni 2004, 10:07 »
Hallo CBExtra,

bei mir ist es wohl ähnlich: Ich hab noch die erste Kette drauf (13000 km Laufleistung) und bin schon weit (5mm) über den roten Bereich hinaus .
Aber schon als ich das Mopped vor jetzt knapp 3 Monaten kaufte, stand das bei 7500 km am Ende des roten Bereichs.
Das Ritzel sieht aber noch sehr gut aus. Allerdings ist die Kette sehr ungleichmäßig gelängt: Beim Spannen variiert der Durchhang zwischen "straff" und 3cm - nach der Großglockner-Tour wirds vielleicht doch mal Zeit für 'nen neuen Satz.

Grüße
   Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline Tine

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 15
  • Hannover
    • -
Neuer Kettensatz???
« Antwort #6 am: 23. Juni 2004, 13:18 »
Hi Leutz!!!
Danke für die vielen und umfangreichen Antworten!!!

Die Anleitung von Louis habe ich auch schon durchgecheckt, aber so gaaanz klar wird mir das ganze net. Also Hinterradausbau scheint ja auch für Normalsterbliche zu schaffen sein, aber die Sache mit der Schwinge trau ich mir nicht so wirklich zu... Oder ist das alles halb so wild??? So, im Normalzustand, sehe ich nicht, wo ich welche Schraube etc. lösen muss und wie das ganze zusammenhängt. Egal. Ma schauen.

Hat einer von euch ne Ahnung, wie viel die in ner Werkstatt für nen Ketten- und RITZEL- (jetzt hab ich's drin ;) !) Wechsel hinblättern  muss???

An ScusiBITCH: Danke für das Angebot, bin aber Freitag/WE leider verhindert!!!
...keep it rollin'!!!

Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #7 am: 23. Juni 2004, 21:44 »
Hallo Tine,

wenn du magst, kann ich ja mal nen Blick auf deinen Kettensatz werfen!
Ich arbeite in Linden und muss eh ganz durch Hannover wenn ich Heim fahre (Elze/Bennemühlen)!
Würd die auch bei einem evtl. Wechsel helfen.

Gruß dödel

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Neuer Kettensatz???
« Antwort #8 am: 24. Juni 2004, 09:46 »
@dödel: Dann kannst Du ja auch gleich mal das Fahrgestell begutachten  :D  :D  :D  :D  :D

Keep smiling
Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
Neuer Kettensatz???
« Antwort #9 am: 24. Juni 2004, 22:26 »
@Sky,

zzzzzzzz! Da will man(n) mal hilfsbereit sein und dann das! :D

Gruß dödel

PS. Viel Spaß bei der Großglockner Tour!

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Neuer Kettensatz???
« Antwort #10 am: 25. Juni 2004, 00:50 »
Hey, was unterstellst Du mir denn da?!? Ich helf schließlich auch gerne! Trotzdem kann Hilfe ja mal mehr und mal weniger Spaß machen, oder?  :D

Keep smiling
Chris
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Neuer Kettensatz???
« Antwort #11 am: 25. Juni 2004, 07:59 »
Also Chris, was du unter Hilfe verstehst, möchte ich nicht wissen!  :D  :D
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Neuer Kettensatz???
« Antwort #12 am: 25. Juni 2004, 08:41 »
Toll - kommt doch gleicht der nächste daher und unterstellt mir was... Tommy, wart's ab, wir klären das morgen!  :D  :D  :D
Ich bin gar nicht so schlimm, wie Ihr alle denkt!  [21]

See ya
Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline cb500biker

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 3
Neuer Kettensatz???
« Antwort #13 am: 25. Juni 2004, 19:39 »
Hallo Tine!
Laß Dir die Kette in der Werkstatt spannen, kostet nix, dauert 3 Minuten, brauchst keinen Termin, fahr einfach hin. Die sagen Dir auch wie lange Du damit noch fahren kannst. Vergiß die Markierung der Kettenspannung, die ist ungenau angebracht, da müßtest Du öfter die Kette wechseln. Wenn die Ritzel noch gehen kannst Du den Sommer noch mit fahren, mit Sicherheit. Wenn Du den kompletten Kettensatz mal wechseln läßt, dann nimmt man bei Honda eine offene Kette, die dann genietet wird. Ist billiger, wie wenn man die ganze Schwinge hinten wegmacht und wieder dran. So weit wie Du jetzt bist, war ich anfänglich auch. Hier im Forum weiß jeder was, aber nichts richtig.
Gruß Mike

Offline Dreiradler

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 21
  • Schwabenland
Neuer Kettensatz???
« Antwort #14 am: 26. Juni 2004, 00:29 »
Hallo Mike

Dann ist´s ja super, daß du jetzt da bist....

Gruß Lothar