Autor Thema: Flip-Flop-Lackierung  (Gelesen 3171 mal)

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Flip-Flop-Lackierung
« am: 20. August 2004, 14:47 »
Hat einer von euch erfahrung mit Flip-Flop-Lacken?

Ich würde gerne einen teil oder das komplette Motorrad in einem Flip-Flop-Lack lackieren. Ich hab jetzt mal ein paar Lackierer angemailt und warte jetzt auf antworten. Bei Hein-Gericke habe ich ein Flip-Flop-Lacksystem aus der Spraydose gehen aber ich treau dieser Spraydosengeschichte nicht ganz so oder was meint ihr dazu?
Ich halte euch auf dem laufenden und wenn ich es lackiert habe stell ich auch ein paar bilder online
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #1 am: 21. August 2004, 16:57 »
Das Lackieren an sich ist nicht so schwierig, auch mit einer Spraydose nicht. Viel Arbeit und auch schwieriger ist die Vorarbeit, also reinigen und schleifen. Da braucht man viel Gedult und auch ein wenig Erfahrung, da man es nicht zu fein schleifen darf da sonst der Lack nicht mehr hält, und auch nicht zu grob sonst schaut es scheiße aus.
Grade bei Flip-Flop Lack schaut es bestimmt ziemlich schäbig aus wenn er stumpf ist und nicht glänzt.
Der Raum in dem du das Lackieren willst sollte gut ausgeleuchtet und ziemlich staubfrei sein. Irgenwo draußen kannst du es vergessen.

Du musst also:

schleifen
Reinigen mit Spiritus
erste Lackschicht und trocknen lassen
zweite und ggf. dritte Lackschicht und trocknen lassen
Klarlack und trocknen lassen
Polieren

Am besten kriegst du es natürlich mit einer richtigen Lackierpistole hin, da da nicht so ein Druck drauf ist wie in einer Spraydose. Der Lack wird sauberer verteilt, es gibt nicht so schnell Tränen und du verschwendest nicht so viel Lack.
Musst aber für ein gutes Set mit Kompressor Locker 500-1000€ rechnen.
Das Lohnt sich nur wenn du öfters was Lackieren musst.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen....  ;)

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #2 am: 23. August 2004, 08:48 »
Ja konntest du das mit dem Kompressor ist ist kein Problem. Der Vater meiner Freundin hat einen riesigen Kompressor vererbt bekommen und eine Lackierpistole hat er auch ich weis nur noch nicht wo ich den Lack herbekomme. Wenn jemand eine Adresse kennt bei der ich den Lack bekommen kann wäre ich sehr glücklich :D
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline Ronny

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 48
  • Stuttgart
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #3 am: 23. August 2004, 10:36 »
Lack gibt es entweder in einem Lackierbetrieb oder einem Auto Zubehör Laden, manche mischen dir die Farbe auch direkt Vor Ort.

Vorsicht vor billig Lacken, die sollen besch.... zum lackieren sein (sagt jedenfalls mein Stammlackierer Kumpel :-)

Also lieber ein paar Euros mehr ausgeben für Lack und Härter, ach ja für die CB 500 sollten 1,5 - 2 Liter fertig angemischter Lack reichen.


Viel Spass Ronny
Hörst du in der Ferne eine Fußraste schrain , dann wirds der Ronny mit seiner CB500 sain  :-) (Sonst reimt sichs ned)

Offline dT

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 289
    • Talk_About_CB500
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #4 am: 23. August 2004, 11:19 »
Hi,

als ich jetzt meinen Bugspoiler, Seiteteile + Rücklicht  hab lackieren lassen, stand bei mir vorher auch die Frage, selber machen oder machen lassen.

Ich bin also zum Lackierer gegangen und hab mir ein Angebot machen lassen. (3X lassen in kurzen Abständen, sollte man eigentlich lassen *gg)Er meinte 80 ? koste alleine der Lack, dazu Füller, Grundierung und sonstige Materialien zur Vorbehandlung vor dem Lackieren. Das machte an Material alleine schon 100 ? zusammen. Sein Gesamtangebot lag letztendlich bei 150 ? für drei Teile und darunter ein recht großes mit dem Spoiler.
Dafür das die Teile jetzt wie original lackiert aussehen, ich sie nach einer Woche abholen konnte ohne selber Arbeit gehabt zu haben, war das für mich mehr als ein Argument es machen zu lassen.

Flipp Flopp-Lackieren kosten nur gering mehr. Das Zeitaufwendigste für den Lacker ist die Vorarbeit.

Gruß Daniel
--< loud pipes safe life >--

Offline Ronny

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 48
  • Stuttgart
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #5 am: 23. August 2004, 11:54 »
Genau wie bei mir wollte auch zuerst selbst lacken, doch mein Kumpel bot mir das komplette Mopped inkl. Vorarbeit usw. für 100 Euro an , da konnte ich nicht nein sagen ;-)
Hörst du in der Ferne eine Fußraste schrain , dann wirds der Ronny mit seiner CB500 sain  :-) (Sonst reimt sichs ned)

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #6 am: 23. August 2004, 15:44 »
also wenn es die lackierereien bei mir in der Gegend auch so zwischen 100€ und 200€ machen dann lass ich es auch machen aber wenn es teuerer wird mach ich es selbst
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #7 am: 16. Juni 2005, 23:42 »
Hi bumbe,

ist zwar schon ein alter Thread von Dir, aber vielleicht interessiert's Dich ja immer noch:





Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline veit

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 301
  • München
    • www.lasergame.de
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #8 am: 17. Juni 2005, 00:37 »
hey sky, hast du selber lackiert???

mein papi hat nen kompressor und auch ne spritzpistole fällt mir gerade so ein, ich glaub ich will meine auch lackieren.

meine kunststoffteile sind schon recht ausgebleicht. einige teile sind verkratzt. wär eigentlich schon geil.

ich mein der lack kann doch gar nicht sooo teuer sein.
vor allem hätt ich meine gerne matt-schwarz.


hmmmmm ich bekomm da grad so richtig bock drauf....

pics von großglockner 04: (link gefixt) Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #9 am: 17. Juni 2005, 08:17 »
Ist zwar ein alter thread aber da ich mein Mopped immer noch nicht Lackiert habe ist er noch aktuell.

Sieht gut aus deine Maschine.

Also es Lackieren zu lassen bei einem Lackierer fällt für mich flach da ich sonst für den Lack fast so viel bezahlen würde wie für das Moped deshalb habe ich mich entschieden es selbst zu machen.

Ich hab letztens erst so einen Flip-Flop-Lack aus der Dose geshen den man in drei Schrittten auftragen kann da kosten die drei Lacke knapp 35€ das werd ich mal ausprobieren und sag dann mal bescheid wies geworden ist.

Oder hat jemand von euch erfahrung mit diesem Spraydosen-Flip-Flop-Lack gemacht und kann was dazu sagen?
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #10 am: 17. Juni 2005, 09:01 »
@veit: Sehr gut zu wissen mit dem Kompressor von Deinem Dad - da werd' ich mit Sicherheit mal drauf zurückkommen!

@bumbe: Bimmelbingo! Der Lack nennt sich Biker's Beauty und wird von Auto-K (Kwasny in Gundelsheim) hergestellt. Das sind Spray-Maxx-Dosen, die einen speziellen Sprühkopf haben, der einen feineren Farbnebel sowie einen breiteren und gleichmäßigeren Sprühstrahl erzeugt, als man ihn von billigen Spraydosen (Baumarkt) kennt. Wenn Du schon einige Erfahrungen mit dem Lackieren mit Dosen gemacht hast, kann man damit nahezu professionelle Ergebnisse erzielen. Ich habe alles selber lackiert - und ich bin hochzufrieden! Das Ergebnis (bis auf einige Stellen, wo ich mit dem Klarlack etwas zu vorsichtig war und nicht auf Verlauf gesprüht habe) ist einwandfrei und kommt fast an eine Lackierung mit Spritzpistole dran. Gesamte Materialkosten für die Komplettlackierung des Mopeds incl. Lack, Schleifpapier, Silikonreiniger ca. 40 Euro.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline veit

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 301
  • München
    • www.lasergame.de
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #11 am: 17. Juni 2005, 18:47 »
hey sky, wenn du mal bock hast, in fünf wochen sind meine prüfungen vorbei, dann könnten wir ja mal ein bisschen rumprobieren.

der kompressor steht eh meist nur rum.

wär ne feine sache
pics von großglockner 04: (link gefixt) Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #12 am: 19. Juni 2005, 23:24 »
Hi veit,

Thx für's Angebot! Hab bloß leider aktuell nix zum Lackieren - ich komm aber gerne drauf zurück, wenn ich meine VFR hab! *duckundweg*

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #13 am: 20. Juni 2005, 08:19 »
@ sky
 danke für die Ratschläge ich werd wenn ich zu hause bin mir mal diese Seite anschauen nur hier in der Firma ist die Seite gesperrt.

mfg Bumbemichel
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Flip-Flop-Lackierung
« Antwort #14 am: 29. Juni 2005, 15:17 »
Ich habe mir jetzt mal eine Dosenset Lack bei Ebay gekauft, es besteht aus: Kunststoffgrundierung, Lack und klarlack und kostet mich jetzt 40€ ist glaube ich die selbe Farbe die Sky hat ist mir eben aufgefallen.

Wenn ich meine Frontmaske mal lackiert habe werd ich euch das hoffentlich gute ergebnis präsentieren

mfg
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab