Autor Thema: Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?  (Gelesen 10891 mal)

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« am: 26. August 2004, 12:43 »
ich habe im Internet mal eine Magnetische Ölablassschraube gesehen ist es sinnvoll soetwas bei nächsten Ölwechsel einzubauen oder ist das totaler schwachsinn und nur ein neuer Trick um Geld zu machen was haltet ihr davon?
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #1 am: 26. August 2004, 14:30 »
Für was gibt es einen Ölfilter?  ;)

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #2 am: 26. August 2004, 15:02 »
ich habe hier mal eine Adresse bei dem diese Dinger Angeboten werden

[/url]http://www.hein-gericke.de/shop2002/eurobike/eb_frameset.php?sessionID=d41d8073a6981a486f0e3faed8f42d65@114068871


mfg  :)
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline Ralf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 16
  • Bayern
    • http://www.rsander.de
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #3 am: 26. August 2004, 21:27 »
Nein, nicht sinnvoll. Rechtzeitig Öl- und Filterwechsel ist alles was dein Motorrad braucht. Der Magnet ist nicht in der Lage eventuelle Metallspäne herauszufiltern. Der Ölfilter schon.

Übriges Geld lieber in Benzin investieren.  ;)

Gruß Ralf

Offline fussel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 18
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #4 am: 27. August 2004, 21:41 »
Der Magnet ist zwar nicht in der Lage größere Späne herauszufiltern (weil es ja auch kein Filter ist) aber er hat die Kraft die Späne bis zum nächsten Ölwechsel festzuhalten.
Wir verbauen nicht umsonst magn. Ablassschrauben im Maschinenbau.
Gruß fussel (angehender Maschinenbautechniker)

Offline Ralf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 16
  • Bayern
    • http://www.rsander.de
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #5 am: 28. August 2004, 08:44 »
Zitat
(angehender Maschinenbautechniker)

Möchtest du damit andeuten daß deine Meinung mehr Gewicht hat?  envy
Rechne mal damit daß in Foren auch Andere ne ordentliche Ausbildung haben.  :D
Auf mich würde ein Bild von einem Mgneten aus der CB voller Späne mehr Eindruck machen.  ;)

Der Magnet ist halt irgendwo in der Ölwanne und es ist eher ein Zufall wenn ein Span so nah am Magnet vorbeispült wird daß er festgehalten wird. Am Ölfilter dagegen führt kein Weg vorbei. Außerdem gibt es in einer HONDA keine großen Späne.  ;)

Gruß Ralf


Offline fussel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 18
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #6 am: 28. August 2004, 13:26 »
Hi Ralf,

ich möchte niemandem zu nahe treten und meiner Meinung kein größeres Gewicht als der Meinung anderen Forumusern zukommen lassen! Ich wollte lediglich damit nur andeuten dass ich halt auch schon Erfahrungen in dieser Beziehung "Oelablassschraube" gesammelt habe.

Es wäre auch traurigwenn man an einer Ablassschraube großartig Späne finden würde. Ich bin der Meinung das dieser Pfennigartikel (von der Fertigung her :D )ein zusätzlicher Sicherheitsgewinn ist.
Leider weiß ich auch nicht an welcher Stelle sich die Ablassschraube bei der CB 500 befindet (ich kann meine Neuerwerbung erst nächste Woche abholen!), aber normalerweise ist der Ablass am tiefsten Punkt der Oelwanne. Wenn die Maschine dann steht sinken die schwereren Teile dann auch dorthin und werden gesammelt.

Ich hoffe ich konnte einiges klarstellen,
Ralf - FRIEDEN?! :D

Und nun bräuchte ich auch mal einen Rat:
Was muß ich beachten beim Überwintern der CB 500? envy

Gruß fussel


Offline jungheizer

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 134
  • München
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #7 am: 28. August 2004, 15:54 »
Hi,

ich hab auch so eine Ablassschraube!

Ich finds schon sinvoll, es kostet nicht viel!

Beim nächsten ölwechsel werde ich exclusiv FOTOS machen!

Und wenn ich nur eine spänne finde hab ich recht!!! :D

Ich gib ihm recht wenn das motorrad da steht sinken die
spänchen ab, durch den Magneten bleiben sie auch dort!

Aber jeder soll seine Meinung haben!!

cu Peter
600 Hornet, LSL, Wirth, Z6, und immer einen vollen Tank!

Offline Ralf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 16
  • Bayern
    • http://www.rsander.de
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #8 am: 29. August 2004, 20:05 »
@fussel: Na gut, FRIEDEN!  ;)

Zum Einwintern:
- Putzen: Salz und Dreck greifen Metall und Lack an
- Kette gut einsprühen: Rostschutz falls Kette blank
- Volltanken: Damit Tank nicht von innen rostet
- Reifendruck erhöhen: Gegen "Standplatten", (bei mir 3bar)
- Batterie ausbauen: Und nicht bei Frost lagern, im Frühjahr aufladen

Eventuell Vergaser mit geschlossenem Benzinhahn leerfahren oder Schwimmerkammern leeren. Im schlimmsten Fall verdampfen die leicht flüchtigen Anteile vom Sprit und der zähe Rest versaut die Vergaser. Hatte ich aber noch nie Probleme damit.

Was passieren kann: Wenn du das Motorrad nass reinigst und dann einwinterst kann es sein daß das Wasser zwischen Bremsbelag und Bremsscheibe zu üblen Rostflecken an der Scheibe führt die dann später zu unregelmäßigen Reibwerten der Scheibe und Bremsrubbeln führt. So passiert bei meiner VTR 1000 F. War zum Glück in der Garantie. Also besser nach dem letzten Putzen noch ne Runde drehen und die Bremsbeläge trocken fahren.

Gruß Ralf

Offline greigri

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 1
  • Klagenfurt
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #9 am: 28. Februar 2005, 00:02 »
Hallo Freunde!

An einer Magnetablassschraube finde ich fast bei jedem Ölwechsel ein kleines Spänchen.

Auch wenn andere Teilchen am Magneten vorübergehen, Dieser hänengebliebene Span wird jedenfalls nicht mehr im Motor zerrieben.

Fehler ist es sicher Keiner, wenn man so eine Schraube verwendet.

Schöne Grüße, Reinhold!

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #10 am: 28. Februar 2005, 10:54 »
Hi Leute!

Ich finde diese ganze Diskussion - entschuldigt bitte - etwas überflüssig. Denn da die Magnet-Ölablassschraube Louis und Konsorten nur 4,95 Euro kostet und die Original-Ölablassschraube ohne Magnet bei Honda sicher nicht wesentlich billiger ist, tut es doch keinem weh, wenn er sie verwendet, oder? Ich hab jedenfalls eine drin und bin beim nächsten Ölwechsel mal gespannt drauf, ob sich daran was festgesetzt hat. Mir erscheint jedenfalls das Argument, dass die Schraube am tiefsten Punkt sitzt und eventuell vorhandene Späne im Stand auch dahin absinken, durchaus plausibel.

Auf jeden Fall denke ich, dass es nicht nötig ist, hier wegen einem Preisunterschied von höchstens einem Euro zwischen Schraube und Magnetschraube großartige physikalische Diskussionen zu führen und sich dann noch persönlich anzugehen, wer denn nun die qualifizierteren Äußerungen abgeben kann. Bleibt bitte auf dem Boden, Jungs!

Grüße
Euer Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #11 am: 28. Februar 2005, 13:19 »
Ich denke dieser Ölfilter ist da auch nicht schlecht.  



Magnet- Ölfilter-Schraubpatrone

 
Bestell Nr.   26000571
 
Preis in € 11.95

 
Magnet-ölfilter
Two in one arbeitet besser: Die Kombination aus Filterpapier (Papier made in Germany) und integriertem Magnetabscheider ergibt eine doppelte Filterwirkung. Der Magnetabscheider entfernt alle vom Papierfilter durchgelassenen ferromagnetischen Partikel aus dem Motoröl. Diese doppelte Filterwirkung führt zwangsläufig zu niedrigerem Verschleiß und daraus resultiernd zu einer höheren Lebensdauer des Motors.  




Damit kann man sich sicher sein das wirklich jeder, falls vorhandener Metallstaub entfernt wird.
kostet halt gut zwei €uro mehr.

Ansonsten stimmt es schon, das die knapp fünf Euro für die Ablassschraube nicht die Welt kostet, aber warum eine neue kaufen.

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #12 am: 01. März 2005, 09:32 »
@KFLER: Hm, eigentlich sollte die Ablassschraube - oder zumindest der Kupferdichtring, und der ist ja in der Regel bei der Ablassschraube gleich dabei - bei jedem Ölwechsel getauscht werden.

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #13 am: 01. März 2005, 11:07 »
Also ich werd beim nächsten Ölwechsel den Hein Gericke Ölfilter magnetisch mal probieren!! Der Ölwechsel steht aber erst im Mai an!!

Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #14 am: 01. März 2005, 16:10 »
@Sky
Die Ablasssssssschraube musst du nicht beim Ölwechsel austauschen. Wieso denn.
Den Dichtring natürlich schon. Die Dichtringe kosten im 10er Pack 50cent oder so.

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #15 am: 21. März 2005, 08:31 »
Ich habe beim letzten Ölwechsel den alten Dichtring genommen und es wurde auch wieder dicht.

Glück gehabt :D
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Magnetische Ölablassschraube sinnvoll?
« Antwort #16 am: 21. März 2005, 09:46 »
Ich auch.
Von Autos bin ich gewohnt, dass beim Ölfilter ein Dichtring für die Ölablasschraube dabei ist.
War leider bei dem Japse-Filter nicht der Fall. Also blieb nix anderes übrig, nachdem schon alle Läden zu hatten.

Grüße
   Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)