Autor Thema: Kühlflüssigkeit  (Gelesen 5326 mal)

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« am: 28. Oktober 2004, 20:07 »
Hallo!

Wann muß man die Kühlflüssigkeit wechseln??? Ich hab gehört alle 3 Jahre. Meine ist nämlich schon seit 1998 drin!  (devil)
Sollte ich sie wechseln??? Welche Kühlflüssigkeit nehmt ihr da???

Schöne Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Kühlflüssigkeit
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2004, 22:07 »
Meine ist Bj 1999 und ich hab sie schon letztes Jahr gewechselt.
Ist gar kein Problem.
Bei dem Frostschutzmittel musst du halt schauen. Ist aber egal welches du da nimmst. Unterscheiden sich nur in der Farbe und im Preis.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2004, 22:16 »
Gibt's da irgendwo eine Schraube wo ich die Kühlflüssigkeit ablassen kann???  envy
Oder muß ich von oben aus dem Ausgleichsbehälter das ganze absaugen???  envy
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Kühlflüssigkeit
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2004, 09:59 »
Hi Thomas!

Sollte ich vielleicht auch mal machen... Hab zwar den Frostschutz gemessen und der hat -15°C, aber alt ist sie bestimmt auch. Vom anschauen würd ich sagen: Schlauch unten am Kühler ab (Schlauchschelle), dann läuft's schon raus... Wie gesagt: Habs selber auch noch nicht gemacht und lass mich gern eines Besseren belehren!

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Kühlflüssigkeit
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2004, 13:50 »
Unten links an der Kühlwasserpumpe sind zwei Schrauben.
Die untere ist die Kühlwasserablasschraube.

Wenn man die rausdreht passiert zu erst nichts, wenn man dann aber noch den Tank abnimmt und den Kühlwasserdeckel auf dem Kühler aufdreht läuft die ganze Brühe raus.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2004, 20:57 »
@Kfler: Häää???
Gibt's da Fotos von der "Öffnungsschraube"?? Muß mal bei meiner schauen, wo das wirklich ist!
Muß ich da wirklich den Tank abmontieren?? Oder geht das auch ohne??

Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Kühlflüssigkeit
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2004, 15:38 »
Unter der Ritzelabdeckung ist die Kühlwasserpumpe, die Hatt zwei schrauben. Die untere ist die Ablasschraube.
Den Tank musst du runternehmen weil du sonst nocht an den Kühlwasserdeckel (oder wie das heißt) auf den Kühler rankommst.
Musst ihn aber nicht ganz runternehmen reicht glaub ich wenn du ihn ein bischen nach hinten schiebst.
Den Kühlwasserdeckel musst du auch schon beim ablassen rausdrehen sonst rührt sich da nichts.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #7 am: 31. Oktober 2004, 11:58 »
OK!

Ich werd mal schauen!
Danke,
Thomas

P.S.: Fotos hast du eh keine von dem ganzen??
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Kühlflüssigkeit
« Antwort #8 am: 25. November 2004, 15:19 »
Wieviel Kühlflüssigkeit kommt denn dann rein, wenn alles draußen war? Gibt's da ne Füllmengen-Angabe?

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Kühlflüssigkeit
« Antwort #9 am: 25. November 2004, 15:46 »

2 Liter

Ich hab einen Liter Kühlflüssigkeit und einen Liter destiliertes Wasser genommen. Kommt aber wahrscheinlich auf die Kühlflüssigkeit drauf an.

Destiliertes Wasser muss man auch nicht nehmen, kostet aber nur 50Cent und die ganzen Schläuche können nicht verkalken.

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Kühlflüssigkeit
« Antwort #10 am: 25. November 2004, 15:53 »
Alles klar - vielen Dank! Destilliertes Wasser hab ich Kanisterweise daheim, das produziert bei uns die Großküche ;-)

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #11 am: 25. November 2004, 16:43 »
Also ich werde 2 Liter Kühlflüssigkeit nehmen. Ist ja speziell dazu gemacht worden.
Chris hast du die Kühlflüssigkeit schon gewechselt?? Kommt die oben beim Ventil rein oder beim Ausgleichsbehälter???

Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline RojaK

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 8
  • Berlin
Kühlflüssigkeit
« Antwort #12 am: 25. November 2004, 18:07 »
laut Reparaturanleitung kommt nur Wasser zum Auffüllen in den Ausgleichsbehälter. Wenn du die komplette Kühlflüssigkeit wechseln möchtest, sollst du sie in den Einfülldeckel schütten (dazu Tank abnehmen).

Wennst de willst, scann ich dir den Teil mal ein und schick ihn dir per eMail.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #13 am: 25. November 2004, 18:33 »
@Rojak: Ja, genau das habe ich vor: Die GESAMTE  Kühlflüssigkeit soll gewechselt werden. Ich weiß, daß ich den Tank abnehmen muß. Also dann oben rein, beim Ventil.  envy

Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline RojaK

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 8
  • Berlin
Kühlflüssigkeit
« Antwort #14 am: 25. November 2004, 20:07 »
Zitat
Kühlmittel (2 Liter) am Einfüllstutzen einfüllen. Motor starten und Kühlmittel auffüllen, bis Pegel am Einfüllstutzen nicht mehr sinkt und an der Unterkante des Einfüllstutzens steht. Deckel aufsetzen

So stehts in der Reparaturanleitung. Dazu gibts noch ein paar Bilder aus denen ich aber leider nicht schlau werde. Werde mal sehen, das ich das morgen mal einscannen und hier reinstellen kann.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #15 am: 25. November 2004, 20:21 »
@Rojak: Ich kenn den Text vom Reperaturbuch, nur was ist mit dm Einfüllstutzen gemeint?? Ist der beim Ausgleichsbehälter gemeint oder der unter dem Tank beim Ventil??

Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline RojaK

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 8
  • Berlin
Kühlflüssigkeit
« Antwort #16 am: 25. November 2004, 21:00 »
Ich denke das es im Zusammenhang mit dem "Tankventil" steht. Der liegt doch auch oberhalb des Nachfüllstutzens oder? dann wäre es ja nur logisch den oberen zu befüllen, da es so besser einlaufen kann. Aber sicher bin ich mir da nicht. Hab mir meine CB noch nicht so genau angeschaut, werd ich auch erst im Frühjahr machen.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #17 am: 26. November 2004, 08:38 »
Ja, ich werde mir das auch erst im Frühjahr ansehen, aber dachte auch schon an die Füllung oben beim Ventil, wo du entlüften tust. Tank muß sowieso runter.

Winterliche Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Gast

  • Gast
Kühlflüssigkeit
« Antwort #18 am: 20. Januar 2005, 23:57 »
Also bin auch neu hier und da ich erst Dienstag die ganze scheiße hintermir habe. (Da mein Kühlwasser auch bissle lang drin war.. und ich auch noch ein Leck Problem habe...)

Alles fing damit an das bei warmer Temperatur am tiefsten Punkt der Pumpe etwas tropfte... gut ich dachte mir hey die Maschine ist 10 Jahre alt da geht halt mal so ne Dichtung in Arsch... seis drum zum Honda Händler Teil bestellt schock bekommen das dieser nette O-Ring 5 Euro kostet aber naja komm ich halt nicht drum...

Nun gut Tank weg (Vergaser voll lassen! Später mehr dazu!!!)
so dann ist die Abschlussschreibe nicht die untereste... Ihr habt an der Pumpe 4 Schrauben (3 10er und 2 8er) in jeder ecke 1 und unten 2 und da ist es die oberste... Maschine am besten auf Seitenständer stellen weil jetzt kommen wir zum lustigen Teil ;D
Ablassschreibe raus und
mit GEFÜHL den Metallstopfen aufdrehen!!! und ihr benötitgt nen Auffanggefäss von gut 3 Liter.

Falls ablagerungen zu sehne sind bitte Klammer lesen
(Ich rate euch alle Schläuche weg zu machen und mit Essig Wasser zu reinigen wegen der Kühlleistung dauert schon ne Stunde aber mir was es es wert)

So  Ausgleichsbehälter absaugen (0,7 Liter ca...) und  nun könnt ihr neues Kühlmittelwasser einfüllen (2Liter) bzw bis voll ist (Ausgleichsbehälter erstmal leer lassen!) Es reichen eigentlich ne Mischung von 3:1 (-15°) denn auch pures Kühlmittel schadet nur! So wenn das voll ist Deckel zu und Maschine anmachen kurz laufen lassen und nachfüllen bis es voll ist. Dann Tank wieder drauf Ausgleichsbehälter drauf und glücklich sein...

Übrigens hat die Dichtung bei mir nichts gebracht wird wahrscheinlich nen Haarriss sein nunja die paar Tropfen ist dann auch egal... hab ja 0,7 Liter Reserve ;D

Aber als Ausgleich für meine Strapazen kam wenigsten heute mein VA Ketteschutz mit gelasertem CB 500 :D Sieht echt geil aus. Kann auch dazu gerne ein Bild im "Eure CB 500" machen ;)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Kühlflüssigkeit
« Antwort #19 am: 21. Januar 2005, 08:22 »
Hi Flashman!

Solltest aber schon schauen, dass Du das Teil dicht bekommst - irgendwo wird die Soße ja rauskommen! Wenn Du mal ne längere Tour fährst, das Ding heiß wird (v.a. im Sommer, denn im Winter muss man ja froh sein, wenn der Kühler lauwarm wird  [21] ) dann könnte da schon mehr rauslaufen. Denn warmes Metall dehnt sich ja bekanntlich aus, wer weiß, was dann rausläuft, wenn's wirklich ein Haarriss sein sollte. Aber meistens ist es eh nur 'n Schlauch oder ne Dichtung...

Kettenschutz? Ich glaube ich hab den selben, hab ihn mir von der Firma allerdings ohne das CB500 anfertigen lassen sondern mit den Löchern bis hinten. Muss ja nicht jeder wissen, dass es nur ne 500er ist!  :D  ;)  :D

Sowas hier, oder?:



Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Gast

  • Gast
Kühlflüssigkeit
« Antwort #20 am: 21. Januar 2005, 13:13 »
Ich bin mal ehrlich auf Geraden muss ich mir schon aufgrund der 34PS 2mal überlegen ob ich bei 120 noch überhole.
Aber in den Kurven mache ich jede Sportler nieder. Denn was bringt nen BOS Topf und sonstige Leistungssachen wenn man nicht Kurven fahren kann. Gut bin auch noch nicht der Profi (3Monate FS) aber wie manche ihr Bike halbwegs um die Kurve schieben könnte man schon kotzen... ;)

Mir ist aufgefallen das es jetzt nicht mehr Tropft auch nicht wenn sie warm ist. Handwarm? Naja nach 10km lass ich es dann schonmal krachen auch gerne mal jenseits der 10.000 U/min aber am besten gefällt mir der Sound bei 8.000 U/min

Ich werde demnächst mal meine Maschine fotografieren wenn es schöner wird und ich sie wieder poliert habe.

Danke für die E-Mail muss mal gucken wo ich so Lila Hintergrundbeleutung herbkomme als die Sockel LEDs da Lila auch die Aufkleber sind. Werde dir dann auch Berichten ;)

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #21 am: 16. Februar 2005, 09:41 »
Hallo Leute!

Ich hätte da noch eine Frage: Die Ablassschraube, die bei der Kühlpumpe unten liegt, zum ablassen der Kühlflüssigkeit - mit wievielen Nm muß ich die anziehen (Drehmomentschlüssel)????  envy  envy

Was mich auch noch ein wenig stuzig macht: Wenn ich 2 Liter Kühlflüssigkeit eingefüllt habe, muß man dann den Motor starten und solange Flüssigkeit nachfüllen bis daß der Stand nicht mehr sinkt. Jetzt mal eine ganz intelligente Frage:
Wie bitte zum Geier soll ich den Motor starten bzw. laufen lassen, wenn ich den Tank abmontiert habe???  envy  envy  envy

Schöne Grüße & vielen Dank für eure Hilfe,
Thomas

P.S.: Sky, hast du deine Kühlflüssigkeit schon gewechselt??
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline alois

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 44
  • oö zentralraum
Kühlflüssigkeit
« Antwort #22 am: 16. Februar 2005, 10:52 »
hallo,

"Wie bitte zum Geier soll ich den Motor starten bzw. laufen lassen, wenn ich den Tank abmontiert habe???"
1. im vergaser befindet sich noch restbenzin. damit läuft der motor noch einige minuten.
immer wieder zu bemerken wenn man den benzinhahn zu öffnen vergißt und nach ca. einem km durch den stotternden motor an's aufdrehen des hahnes erinnert wird.
2. man verwendet zb. einen alten tank von einem rasenmäher und  schließt den benzinschlauch daran an - die benzinversorgung ist gesichert.  
hiermit kann man auch eine kleine probefahrt machen.

wenn ich ich richtig entsinne stehen die anzugswerte der schrauben sowie die exakte lage der ablassschraube im rep.handbuch.

mfg
alois

Gast

  • Gast
Kühlflüssigkeit
« Antwort #23 am: 22. Februar 2005, 19:54 »
Ich such das mal nachher raus :) Ich schreibs morgen hier rein

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Kühlflüssigkeit
« Antwort #24 am: 29. März 2005, 20:19 »
Ich hätte da noch einen Frage:

Weiß irgend jemand wie viel in den Ausgleichsbehälter reinpaßt?? Sind es 0,5 l????

Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)