Autor Thema: Frauen/Männer  (Gelesen 13715 mal)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Frauen/Männer
« Antwort #60 am: 16. Juni 2005, 15:15 »
Hey Matze, Du lebst noch! Cool - freut mich, mal wieder was von Dir zu hören!

@dl5mhkoderwasauchimmerfürbuchstabenundzahlen: Da war vorher ne Oldtimer-Rallye oder so auf der Hochalpenstraße, mir ist in genau der Kurve das Hinterrad auch ganz böse weggerutscht. Hab mich nur nicht langgelegt, weil ich ne Sozia und damit mehr Gewicht auf dem Hinterrad hatte. War wahrscheinlich Öl auf der Straße oder sonstwas. Sowas kann jedem passieren - auch Dir!

Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Frauen/Männer
« Antwort #61 am: 16. Juni 2005, 15:51 »
Genau, jeden richtigen Biker hatt es oder wird es irgendwann mal hinlegen. Kenn keinen der schon ewig fährt und noch nie den einen oder anderen Sturz hatte.
Solange sich der Sach- und Personenschaden in Grenzen hält ist es ja nicht weiter schlimm. Man lernt ja immerhin dabei, und kann das nächste mal besser reagieren.

Offline veit

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 301
  • München
    • www.lasergame.de
Frauen/Männer
« Antwort #62 am: 16. Juni 2005, 16:32 »
den maz hat es in der kurve auch sauber ausgehebelt, so dass mir das herz in die hose gerutscht ist, sahr krasser aus als der sturz ...

hatte mir den asphalt angeschaut aber da war echt nix zu sehen.

die ansage war echt hart. naja es ist nichts passiert, das zählt.
pics von großglockner 04: (link gefixt) Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Frauen/Männer
« Antwort #63 am: 16. Juni 2005, 16:58 »
das kommt davon, wenn man auf der hochstapelstrasse fährt... :D
built for comfort - not for speed !

Offline dl5mhk

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 55
  • München
Frauen/Männer
« Antwort #64 am: 16. Juni 2005, 17:02 »
Zitat
In der Kurve merkte ich dann, dass ich unfotogenerweise doch ein wenig zu langsam war und wenig Schräglage hatte und gab (zu früh) Gas. Dafür reichte der Grip offensichtlich nicht, da die Kurve doch ein wenig glatt war; auch andere rutschten darin etwas, wie matze schreibt.

Sprich: Du hast dir den Kammschen Kreis größer vorgestellt.  ;)

Zitat
Auf dem einen Bild rapple ich mich nicht etwa gerade hoch, sondern ich hebe nur den Tankrucksack auf, der nicht ganz soweit gekommen war wie das Mopped. Ich selbst hatte 5 bis 8 m weiter hinten gelegen.

Heul nicht rum, hättest halt den Stunt einfach nochmal gemacht!
 :D  :D  :D

cu,
Ralf

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Frauen/Männer
« Antwort #65 am: 16. Juni 2005, 17:13 »
Zitat
Sprich: Du hast dir den Kammschen Kreis größer vorgestellt.
Scheiß drauf - ich hätte gedacht, dass der bei trockener, sauberer Fahrbahn doch wenigstens bis zu den Fußrasten reicht. Aber offensichtlich nicht, wenn man Gas gibt.
Zitat
Heul nicht rum, hättest halt den Stunt einfach nochmal gemacht!
Jo, vorletztes WE hätte ich ja Gelegenheit gehabt. Aber es hatte sich diesmal keine Presse am Fahrbahnrand postiert. Deshalb (und nur deshalb! Jawoll!) ließ ich das Motorrad diesmal aufrecht um die betreffende Kurve rollen.  :D

Gruß
   Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline dl5mhk

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 55
  • München
Frauen/Männer
« Antwort #66 am: 16. Juni 2005, 17:24 »
Zitat
er war nicht der einzige der in der kehre probleme hatte, nur der einzige den es dabei hingelassen hat, also hör auf drauf rumzuhacken, du wasrt nicht dabei

Ich hack doch nicht...wenn ich hacke, dann sieht das anders aus! :)

Ich hab bloß die Bilder angeguckt und so ganz spontan gedacht "Wieso fahren die soweit innen?" Es ist mir halt einfach aufgefallen, daß die meisten relativ früh in die Kurve eingelenkt haben - und da nimmt man sich selbst einiges an Möglichkeiten, und im ungünstigsten Fall hängt man dann eben im Kurvenausgang auf der Gegenfahrbahn oder muß soweit abwinkeln, daß man sich eben aushebelt - was ja wohl auch hier und da passiert ist...Kinders, dann gewöhnt euch schon mal bißchen an Hangoff, hat garnix mit Knie am Boden zu tun, sondern einfach, um die Möhre ein paar Grad aufrechter halten zu können - und damit die kritischen Teile weg vom Boden, so daß man sich halt eben nicht aushebelt. Hübsch kommt dann auf'm Foto noch, wenn man die Kiste richtig in der Kurve drinhat und einfach laufen läßt (Hände nur ganz locker am Lenker, Mopped läuft eh' von allein dem eingeschlagenen Radius nach), daß man eine Hand zum Gruß frei hat.  8)
Den Lenker gut festzuhalten (jaja, die Nerven) ist übrigens auch eine prima Gelegenheit, sich ordentlich auf die Fresse zu packen - ich hab auf'm Weg zur Arbeit eine weite S-Kurve (beschränkt auf 80), die man auch mit 120 komfortabel durchfahren kann. Anfänglich hatte ich auch immer den Lenker fest in der Hand, und die ganze Kiste rührte dermaßen... Mittlerweile liegen quasi nur noch die Finger ganz lose auf dem Lenker, und die Mühle fährt durch wie auf einer Schiene. Es ist unglaublich, was man als Fahrer selbst für 'ne Unruhe ins Fahrwerk einbringt! Mein Lernergebnis: Kiste in die richtige Schräglage werfen und dann am besten nix mehr anfassen. Geht natürlich nicht bei Kurven, die ihren Radius dauernd ändern (z.B. Autobahnauffahrt Feldkirchen Ost Ri. München) Aber auch da: so wenig wie möglich eingreifen, und  liegt die Kiste richtig, dann laufen lassen. Mein größter Fehler war früher, daß ich sowas quasi per allmählicher Dauerkorrektur gefahren bin und damit "weiche" Kurventechnik erreichen wollte. War Mist - heute schmeiß ich die Kiste auf Winkel, lasse sie laufen, und erst, wenn sich eine Korrektur garnicht mehr vermeiden läßt, wird der Radius über die Schräglage geändert (natürlich nicht so ruckartig, daß die Haftung abreißt) und der neue Radius so schnell wie möglich erreicht wird, und dann sofort wieder laufen lassen. Probiert das mal auf'm großen Parkplatz in Ruhe aus...und schildert mal eure Erfahrungen damit - interessiert mich mal, ob ihr das auch so empfindet wie ich.

cu,
Ralf

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Frauen/Männer
« Antwort #67 am: 16. Juni 2005, 17:33 »
Zitat
gewöhnt euch schon mal bißchen an Hangoff
Also so rasant fahr ich dann doch (noch) nicht, dass ich auf dem Motorrad voltigieren müsste, um die Kurve zu kriegen.  :)
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline dl5mhk

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 55
  • München
Frauen/Männer
« Antwort #68 am: 16. Juni 2005, 17:38 »
Zitat
Scheiß drauf - ich hätte gedacht, dass der bei trockener, sauberer Fahrbahn doch wenigstens bis zu den Fußrasten reicht. Aber offensichtlich nicht, wenn man Gas gibt.

Tja...offensichtlich. Aber gut, daß du diese Erfahrung wenigstens unverletzt überstanden hast. Die 500er ist zwar gutmütig, aber wenn man den Bär am Bart kitzelt...  ;)
Ich hab sowas (zu früh ans Gas) mal mit der Genesis von 'nem Arbeitskollegen gemacht. In der Autobahnauffahrt. Oops. Gab 'nen Rutscher am Hinterrad und 'nen schwarzen Strich auf der Straße - über 140 PS reichen in *jeder* Situation, um das Hinterrad rutschen zu lassen.
Es gibt ja Leute, die solche Slides kultivieren (schonmal Rossi ohne Slide aus 'ner Kurve kommen sehen? Nee?), mir persönlich war's allerdings etwas - na, sagen wir mal: unangenehm. Jedenfalls hab ich mich ganz gut erschrocken, war ein richtiger "Aha"-Effekt. ("Aha, jetzt hätt'ste fast auf der Fresse gelegen!")

Zitat
Jo, vorletztes WE hätte ich ja Gelegenheit gehabt. Aber es hatte sich diesmal keine Presse am Fahrbahnrand postiert. Deshalb (und nur deshalb! Jawoll!) ließ ich das Motorrad diesmal aufrecht um die betreffende Kurve rollen.  :D

Ganz klar. Hätte ich wohl auch gemacht. Die mit den fetten 1000ern fahren da nur so schräg, weil sie wegen der fetten Reifen soweit runter müssen. Ich mit meiner 130er Trennscheibe fahr da locker aufrecht durch!
 ;)
Aber im Ernst: das macht viel aus - ich hab auch schon unfähige Treiber einer 1000er oder 1200er in der Kurve versägt, wo ich überrascht war, wie aufrecht ich da durch bin, wo die doch fast schon mit den Ohren auf der Straße waren...

cu,
Ralf

Offline dl5mhk

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 55
  • München
Frauen/Männer
« Antwort #69 am: 16. Juni 2005, 17:51 »
Zitat
Genau, jeden richtigen Biker hatt es oder wird es irgendwann mal hinlegen. Kenn keinen der schon ewig fährt und noch nie den einen oder anderen Sturz hatte.

Das ist - bei allem Respekt vor deiner Person - der dümmste Spruch, den man überhaupt hören kann. Trotzdem wird er immer wieder mal in die Diskussion eingebracht, dient aber in der Regel nur dazu, um eigene Fahrfehler vor sich selbst zu entschuldigen. Und erlaube mir die Gegenfrage: Wer nie gestürzt ist, ist das kein richtiger Motorradfahrer?

(Biker sind übrigens die mit den Fahrrädern! Manchmal bezeichnen sich aber auch fette, schwitzende, bartzottelige versoffene Kuttenträger so, wenngleich eigentlich die Stammklientel eher Zahnwälte in der Midlifekrisis auf chromblitzenden Alteisenhaufen aus Milwaukee bilden, die mithilfe von Technik aus der Frühzeit des zwanzigsten Jahrhunderts die Illusion dynamischer Fortbewegung zu vermitteln suchen und ausschließlich bei schönem Wetter die Kurven in den Alpen zuparken.
*Ausspuck*!)

Zitat
Solange sich der Sach- und Personenschaden in Grenzen hält ist es ja nicht weiter schlimm. Man lernt ja immerhin dabei, und kann das nächste mal besser reagieren.

Klassischerweise kann man genau die Schadenshöhe aber eben nicht vorher abschätzen. Wenn man einmal am Fliegen ist, sind die Möglichkeiten zur Einflußnahme meist nur mehr sehr gering. Das geht bei der Wahl der eigenen Flugbahn los, und hört beim nachfolgenden Verkehr noch lange nicht auf. Also immer hübsch den Ball flachhalten und auf das eingebaute Popometer achten!

cu,
Ralf

Offline dl5mhk

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 55
  • München
Frauen/Männer
« Antwort #70 am: 16. Juni 2005, 18:06 »
Zitat
Zitat
gewöhnt euch schon mal bißchen an Hangoff
Also so rasant fahr ich dann doch (noch) nicht, dass ich auf dem Motorrad voltigieren müsste, um die Kurve zu kriegen.  :)

Das hat mit rasant eigentlich nicht viel zu tun. Stell dir eine Kurve vor, die du - ich nenne es mal: ambitioniert - angehst. Schraddelschraddel, geil, Fußraste...und auf einmal *schluck* "ich bin eigentlich zu schnell!" und "AAAufmachen geht nicht wegen GGGegenverkehr!" und was bleibt? Weiter abwinkeln. Sofern man den Mut hat. Manche haben ihn nicht. Andere haben ihn, vielleicht entwickeln sie ihn auch erst in diesem Moment. Auf jeden Fall kommt dann irgendwann irgendein Teil, das eben nicht wie die Fußraste nachgibt und dann hebelts die Mühle aus und es geht schnell mal ab in die Botanik oder in den Gegenverkehr, jenachdem, ob Links- oder Rechtskurve. Ich hab genau einmal auf'm Sturzbügel aufgesetzt und massiv Glück gehabt - und seitdem fahr ich halt enge, schnelle Kurven gern mit ein bißchen Hangoff - man muß ja nicht an der Seite hängen wie Winnetou am Gaul, um unter der Gabelbrücke durch auf die Autofahrer schießen zu können...es reicht oft, ein wenig mit dem Hintern nach innen zu rutschen, Knie bißchen nach vorn unten, Oberkörper gerade und nach vorne, Kinn hoch, so daß man einfach das Gewicht nach innen verlagert und ein paar Grad Bodenfreiheit gewinnt. Übrigens fahren sich auf die Art viele Kurven rein gefühlsmäßig wesentlich leichter und flüssiger!

cu,
Ralf

Offline matze73

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 12
  • olching
Frauen/Männer
« Antwort #71 am: 16. Juni 2005, 20:58 »
@chris: ja wir leben noch, es geht uns ganz gut
@veit: ich erinner mich heute noch an meinen Rutscher, als wäre es gestern gewesen, liegt wohl daran, daß er so gänzlich unerwartet kam, denke aber inzwischen, daß es mit den deutlich geringeren Temperaturen als bei der Hinauffahrt zu tun hatte.

@Ralf: schau noch mal bei Veit nach, der BMW Schwuchtel mit der schwarzen Jacke und dem kackabraunen Motorrad, so fährt man Kurven, und trotzdem kann dir ganz unerwartet das VORDERRAD einfach volle Socke nach innen klappen, und ich hatte wie Veit sicherlich bestätigen kann genug Speed drauf, um nicht wegen akuter Langsamkeit einfach umzufallen.
Das unverständliche and der ganze Sache war, das es nach innen eingeklappt ist, was eigentlich für Dreck auf der Straße sprechen würde, es war aber keiner da. Oder aber für das aufsetzen meiner starren Fussrasten, dem war aber auch nicht so.
Wenn ich einfach zu schnell gewesen wäre, hätte es mir das Rad nach aussen weggezogen.

Ansonsten scheinst Du ja der Motorrad-Gott in Person zu sein, so schlau wie Du daherschreibst. Nur eins vergisst du die ganze Zeit. Nicht alle Mofas sind gleich. Klar, mit einer CB 500 kannst Du schon so fahren wie du es beschreibst, da dieses mopped tatsächlich fast wie von alleine die Kurven fährt  - und genau darin liegt der Grund, warum ebendiese CB KEINE feste Hand verträgt sonst kommt ?? ja genau Unruhe ind Gebälk (und ich weiss wovon ich rede, da ich in letzter zeit gelegentlich mal die Cb meiner Maus umd die Häuser gescheucht habe,. weil es so lustig ist mit einem Fahradähnlichen Fahrgefühl und 60PS durch die Gegend zu wetzen)

gibst du ja oben selber ganz stolz zum besten, daß kaum einmal auf einer 1000er unterwegs, Dir sofort die Fahrzeug Beherrschung fehlte und du mächig in Probleme gekommen bist.
Kein gutes Zeugnis für den offensichtlichen Fahrinstruktor vom Dienst
Im übrigen ist der von dir beschriebene Fahrstil zwar sehr weich und elegant, und sicherlich auch empfehlenswert, jedoch funktioniert er nur bis zu einem gewissen Tempo, darüber ist ackern angesagt...die Zeit wird auf der Bremse gewonnen, und der Akt aus einer vollen Bremsung in Schräglage bei gleichzeitigem wiederangasen umzuschalten ist eine ziemlich ruppige Sache die noch dazu viel Präzision erfordert

Am allerschlimmsten ist Dein Gesabbel über Biker, die fetten bartzotteligen, versoffenen usw....
Wie kannst du es wagen dir vollkommen fremde Menschen so über einen Kamm zu scheren und zu beleidigen. Welch schäbiges Verhalten.

So jetzt hab ich ich ausgekotzt, und werde euch erstmal nichtmehr belästigen. Kann es nur nicht ab wenn sich einer über was lustig macht, von dem er keine Ahnung hat, ja nichtmal dabeigewesen ist.

Matze
(Grüße an alle die ich von GG2 her kenne)
...die größere Knautschzone hat immer Recht - leider....

Offline claudschi

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Land: at
    • • Triumph Tiger 800 (RIP)
Frauen/Männer
« Antwort #72 am: 16. Juni 2005, 21:14 »
über perfekte linienführung zu sprechen ist einfach, wenn man nur bilder ansieht.  vielleicht fährst du - ralf - das nächste mal mit und zeigst uns, wie es geht.  (devil)
sorry, ich scheine immer alles in den falschen hals zu kriegen.  aber ich sag dir eins: steffen, chris, thomas und der rest von gg KÖNNEN richtig gut kurvenfahren. das haben sie schon oft genug bewiesen!!

claudschi
Nicht alles was 2 Backen hat ist ein Gesicht!

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Frauen/Männer
« Antwort #73 am: 16. Juni 2005, 23:20 »
Zitat
wenngleich eigentlich die Stammklientel eher Zahnwälte in der Midlifekrisis auf chromblitzenden Alteisenhaufen aus Milwaukee bilden, die mithilfe von Technik aus der Frühzeit des zwanzigsten Jahrhunderts die Illusion dynamischer Fortbewegung zu vermitteln suchen und ausschließlich bei schönem Wetter die Kurven in den Alpen zuparken.

ich weiss nicht was ihr habt - der satz hat doch schon einiges an unterhaltungswert vorgelegt  :D
ich finde den sehr gut - machts die augen auf und schauts euch um.
harley fahren ist mittlerweile grossteils inszeniert und selbst den eingefleischten zotteligen...usw. ist das schon ein dorn im auge.

wenngleich ich auch mit vielen anderen argumenten nix anfangen kann, sollte jeder ein bisschen vom gas runtergehen und das obligate augenzwinkern nicht vergessen - seht ihr - so  ;)

jeder der halbwegs was auf dem kasten hat (menschlich - und nicht fahrtechnisch) kann über seine eigenen hoppalas zuguterletz doch lachen und sollte mir jemand auf oberlehrer kommen, dann amüsiert mich das auch, denn hinter jeder kurve wartet das nächste breznteuferl um uns ein haxl zu stellen und es sind nicht nur anfänger dabei.

also leute seids friedlich und machts nicht auf prinzessin - bei jeder breitseite zeigts dem gegenüber, wieviele kanonen ihr an deck habts - und das is wirklich unspannend.

machts dem onkel otti eine freude und habts euch lieb - mit humor schmierts das soziale getriebe

euer ramirez
built for comfort - not for speed !

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Frauen/Männer
« Antwort #74 am: 16. Juni 2005, 23:36 »
noch nen kurzen nachsatz zum nachdenken aus dem indianischen gedankengut (z. thema demut).

humankind has not woven the web of life.
we are but one thread whithin it.
whatever we do to the web, we do to ourselves.
all things are bound together. all things connect.

chief seattle

dem ist nichts hinzuzufügen
built for comfort - not for speed !