Autor Thema: Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?  (Gelesen 7546 mal)

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« am: 01. August 2005, 11:52 »
Mal eine schnelle Frage: Ist das kleine Ritzel ein Rechtgewinde? Sitzt bei mir nämlich bombenfest... könnte ja sein, damit es sich nicht löst wenn der Motor an der Kette ruckelt?!? Bitte schnelle Antwor  envy
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #1 am: 01. August 2005, 13:35 »
Au hur ich krieg die fu........ schraube zum verrecken nicht los. Hatte zuerst das Rad und Schwinge schon los hab nun alles wieder drangebaut und trtzdem geht das Ritzel nicht los. WD 40 druff... egal die Schraube ist ein Biest! Aaaaaaaaaaaaahhhhhhh  [20]
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #2 am: 01. August 2005, 14:11 »
Das Internet ist voll mit Berichten/Hinweisen,  wo das nur mit einem Schlagschrauber abging.
Lass das WD 40 mal bisschen einwirken bzw. probier halt stündlich und sprüh ggfs. immer noch mal.
Kette drauf und lass jemand die Fußbremse treten oder verkeil sie mit 'nem Stück Holz.
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #3 am: 01. August 2005, 15:02 »
ich hab die Kette sogar schon mit einem Schruabenzieher verkeilt und als ich probierte das Ritzel zu lösen hab ich den Schruabenzieher um 45Grad gebogen so fest sitzt das ding.... also ich probier jetzt schon seit 3 Stunden das ritzel zu lösen langsam bin ich ratlos. Aber es ist ein "normales Gewinde"? Definitiv nach links drehen? Das zumindest würd ich gern 100%ig wissen. Die Explosionszeichnung gibt das nicht her weil ich die Schraubenbezeichnung nur auf Italienisch habe und da heisst die irgendwas 'speciale'....

gruß
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #4 am: 01. August 2005, 15:49 »
Es ist ganz sicher ein normales Rechtsgewinde, also nach links drehen.
Wer hat denn das letzte Ritzel drauf gemacht? Wenn's ein "Profi" war, hat er's vielleicht mit etwas Loctite gesichert. Dann hilft warm machen.
Ansonsten hilft nur Gewalt. Nix durch die Kette stecken - lieber eine Latte durchs Hinterrad (die aber auch brechen kann - es ist wirklich Schmackes angesagt).
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline veit

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 301
  • München
    • www.lasergame.de
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #5 am: 01. August 2005, 17:07 »
mein bruder hatte so nen tighten lkw-schraubenschlüssel .... fast nen meter hebelarm - da ging einiges!

da ging das schräublein recht leicht runter ...
pics von großglockner 04: (link gefixt) Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #6 am: 01. August 2005, 19:49 »
Die schraube ist schon ein linksgewinde.

Bei mir ging sie recht locker auf. In der Reperaturanleitung steht auch drin das man sie ruckartig locker soll.

Stell dich einfach mal auf die Ratsche und wipp ein bischen.



Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #7 am: 02. August 2005, 00:47 »
ja ich hab die Aktion auf den morgigen Tag verlegt... werd mir einen großen Drehmomentschlüssel leihen und mit 1m Hebel sollte ds Schräublein locker abgehen... alter schwede hatte ich heute mittag einen hals auf das Ritzel  ;)  Nach ein paar Bierchen sieht die Welt doch anders aus =)

Also auf ein neuen Versuch morgen! Nacht  :)
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline bumbemichel

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 126
  • Worms
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #8 am: 02. August 2005, 08:48 »
Erst richtig wirk des Schlossers Kraft wenn er mit Verlängerung schafft  :D
Man hats nicht leicht aber leicht hats einen. Aber lieber arm dran als Arm ab

Offline KFLER

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 198
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #9 am: 02. August 2005, 14:22 »
Reiß aber nicht den Kopf ab, sonst fluchst du noch mehr.

Ich würde ganz langsam drehen, und einen schauen lassen ob sie sich auch dreht und nicht bricht.

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #10 am: 02. August 2005, 14:39 »
Leider geht das Ding aber nicht langsam, sondern nur schlagartig auf.
Es gibt Geschichten von Leuten, die das Drecksding erst aufbekommen haben, nachdem sie auf den 1m-Hebel draufgesprungen sind.

Deshalb ist das beste dafür auch ein Schlagschrauber. Martin - wenn das Mopped irgend noch mit der alten Kette fährt, mach sie drauf und fahr damit in irgendeine Werkstatt, wo man sie Dir die Schraube mit einem Schlagschrauber aufmachen kann.  

Das Ding dreht sich auch nicht langsam, sondern macht *Knacks* und ist dann entweder auf (und ganz einfach weiterzudrehen) oder abgerissen.
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #11 am: 03. August 2005, 00:46 »
Hey Martin,

ich les' es grad... immer noch nicht weitergekommen? Bei Tante Luise hab ich vorgestern erst für 9 Euronen und ein paarundneunzig Cents nen Schlagschrauber im Regal liegen sehen, hab ihn mir mangels Bedarf aber nicht näher angeschaut und weiß auch nicht, ob das Ding was taugt. Ich wünsch' Dir auf jeden Fall viel Erfolg! Und bist Du nicht willig...  :D

Grüße Chris
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline RunninOnEmpty03

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Aachen, Innsbruck, Bochum
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #12 am: 03. August 2005, 12:09 »
hab die neue Kette drauf - goldene X-Ring Kette. Mit dem größeren Hebel gings ganz leicht =) Danke für die Moralische unterstützung  :D
Am Öl hat's nicht gelegen - war ja keins drin... :-/

Offline dolben

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 42
    • • PC 26
    • http://dolben.de
Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #13 am: 07. August 2005, 00:01 »
Habe einen großen Ratschekasten. Habe es geschafft indem ich die große und die kleine Verlängerung als hebel benutzt habe und die 14er Nuss oder was das ist an einem ende mit som Adapter drangemacht habe. Ist 10cm länger als die große Ratsche, damit ging es auch schwer, habe es aber allein geschafft mit Fußbremse, im draufsitzen.

Offline fränki1960

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Rechtsgewinde beim kleinen Kettenritzel?
« Antwort #14 am: 27. Juni 2009, 10:05 »
Hallo Leute

Es ist auf jeden Fall ein Rechtsgewinde-am vergangenen WE den Kettensatz gewechselt,zum erstenmal.Das Ritzel ging ohne Probleme zu wechseln.Auf jedenfall ist es ratsam an beiden stossdämpfern die untere Schrauben zu entfernen und die beiden Teile hochzubinden(Kabelbinder).Die grösste Fummelei war die alte gegen die neue Kette zu tauschen(Schwinge)Sollte sich das Kettenrad nicht leicht abnehmen lassen,ein paar leichte Schläge von Hinten helfen garantiert.Hatte mir das schlimmer vorgestellt. :)