Autor Thema: 'entdrosseln'  (Gelesen 738 mal)

Offline Flusitom

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 89
  • 57439 Attendorn / Sauerland / NRW
'entdrosseln'
« am: 25. August 2005, 22:18 »
Hallo,
mal die erste Frage fragen... envy
wenn ich die Drosselung rückgängig machen will und diese 'Scheiben' aus dem Ansaugstutzen entferne, muss ich sonst noch etwas tun? Gibt es irgendwie nen Anhaltspunkt, ob das Moped dann so rennt, wie es ohne Drossel rennen soll?! (Drehzahl -> Geschwindigkeit... oder muss ich erst auf nen Prüfstand um zu erfahren, ob es 50 oder mehr PS 'geworden' sind?)
und wo wir schon einmal dabei sind... Die Änderung im Fahrzeugbrief und Schein, macht der TÜV oder muss ich dann erst wieder zur Zulassungstelle mit nem Gutachten?
Meinen Dank schon jetzt für Tips!

Herzlichst
Thomas

Offline dolben

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 42
    • • PC 26
    • http://dolben.de
'entdrosseln'
« Antwort #1 am: 25. August 2005, 23:59 »
Also zum Entdrosseln gibt es zig Beiträge!!!!

Es gibt 3 CB versionen, die man machen kann. 34,50 und 58 PS.

Es werden die Ansaugstutzen (ASS) gedrosselt, mit Blechen. Bei der 34Ps Version sind soweit ich weiß auch andere Düsen drin. Ber der 50PS Bleche mit größerem Durchlass als bei 34. Bei 58 Ohne Bleche. und man muß die 43KW-Aufschribt an den ASS entfernen. Dort muß draufstehen was drin ist. Außer bei 58, dann muß nix draufstehen.

Dann gibt es so einen Schrieb von Honda, den man sich vom HH oder aus dem Netz ausdrucken kann. Dort wird alles von Honda beglaubigt.

Und den Rest bitte selber suchen. Sonst muß einer alle 2 Wochen das gleiche erklären... [24]