Autor Thema: Licht am Tag!?  (Gelesen 6996 mal)

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Licht am Tag!?
« Antwort #15 am: 15. Oktober 2005, 10:37 »
lieber lorenz - bei allem respekt !

wenn es immer um die sicherheit des bürgers geht - wie kann man sich dann die tempolimits auf deutschen autobahnen erklären ?
wir sind noch weitab von skandinavischen verhältnissen - die an den tag gelegte soziale intelligenz im hohen norden ist für uns noch eine zu hohe latte. denn dort kann man mit verordnungen jedenfalls auf weitaus mehr akzeptanz und eigenständiger umsichtigkeit der bevölkerung zählen.
dies ist ein sich selbst tragendes system, dass mit unserer egozentrischen spassgesellschaft nicht leicht zu vergelichen ist. ausnahmen bestätigen natürlich die regel und ich spreche hier von grundsätzlichen tendenzen - damit mir nicht wieder jemand mit einzelbeispielen kommt...gell ?!?!

wenn der staat wirklich nur von rein humanistischen motiven ausgeht, dann ist es für mich schwer zu glauben, dass man hierzulande 15 jährige mit dem moped und 17jährige mit autos fahren lässt, weil die  ja schon alle reif für den straßenverkehr sind, obwohl die statistischen werte der versicherungen das genaue gegenteil implizieren lassen.
mein sohn hat jetzt mit 17 den führerschein gemacht, dafür darf er in dieser sogenannten risikogruppe mehr versicherung bezahlen, als ein anderer...
wäre es nicht besser gewesen, das risiko zu vermeiden, als es höher zu bewerten ?
er sit zwar mit 17 jahren geistig noch nicht so weit, dass man es ihm zutraut einen kredit abzuzahlen, aber dafür darf er einen benz chauffieren, der 320pferde und 2 tonnen kampfgewicht hat - das motorrad muss aber gedrosselt sein ?!?!
dafür bist du aber als raucher ein volkswirtschaftlicher schmarotzer, weil du deine gesundheit zu lasten der gesellschaft gefährdest - dass ich nicht lache: unser gesundheitssystem würde ohne die einnhamen aus der tabakindustrie zusammenbrechen.
kann es nicht sein, dass vielleicht doch wirtschaftliche intressen hier mitspielen?  [21]
wie kann es sein, dass wir aber im gelichen zug in österreich mit bevorstehenden tempolimiterhöhungen auf autobahnen spekulieren und gleichzeitig immer neue sicherheitsfeatures anbieten ?
dafür haben wir alle brav warnwesten gekauft - damit wir bei pannen auf der autobahn sicherer sind...  ;)
wenn fahren mit licht am tag so sicher ist, warum haben wir diese regelung nicht schon viel länger ?

weil es nur dann einen sinn macht, wenn diese regelungen marktstrategisch einen bestimmten sinn machen.
es ist doch schon etwas auffällig, dass die verbesserungen, die unsere sicherheit gewährleisten, und weniger mühe haben sich gesetzlich durchzusetzen, immer mit kosten verbunden sind.

warnweste, tüv-überprüfungen (die wie schon oft besprochen keine absolute sicherheitsgarantie sind), fahrradhelme, kindersitze, seitenreflektoren bei fahrrädern, etc. ...
 
zum fall xenonlampen: die erhöhen zwar die sicherheit des fahrers, weil er möglicherweise besser in die strasse einsieht - leider ist dieser vorteil eine einschränkung für alle entgegenkommenden, da ihre sicht meiner einschätzung nach eher stark beeinträchtigt ist. aber der entgegenkommende hat für die sicherheit eben nicht bezahlt - und so sieht es aus !

willkommen in der realität meine lieben.
wo menschen sind - da menschelt es eben. die selben halten sich zum einen nicht an sicherheitsbestimmungen und zum anderen beschliessen diese sie aus den selben uneigennützigen gründen.  ;)

lieber lorenz - gott erhalte dir deinen glauben an die wahren intentionen der lieben obrigkeit... ;)

p.s.: man sollte nicht vergessen, dass sie welche von uns sind...
built for comfort - not for speed !

Offline claudschi

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Land: at
    • • Triumph Tiger 800 (RIP)
Licht am Tag!?
« Antwort #16 am: 15. Oktober 2005, 18:53 »
im großen und ganzen pflichte ich ramirez bei.
nur in einem punkt bin ich anderer ansicht: xenonlampen!!

ich wurde - bis jetzt - von keinem entgegenkommenden fahrzeug, welches xenonscheinwerfer hat, geblendet. Grund:
1. sie hatten immer brav das abblendlicht an.
2. durch die automatische leuchtweitenregulierung (die im übrgien gesetzlich vorgeschrieben ist) kann er dich gar nicht blenden.

so long
claudschi
Nicht alles was 2 Backen hat ist ein Gesicht!

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Licht am Tag!?
« Antwort #17 am: 15. Oktober 2005, 22:52 »
Mit den Xenonlampen scheint echt ein sehr individuelles Problem zu sein.
Ich finde auch, dass sie fürchterlich blenden. Da sie aber alle Test bestanden haben und zugelassen sind, befürchte ich, dass man, wenn ich irgendwie versuche, dagegen "vorzugehen", mir sagt, "Dann stimmt etwas mit Ihren Augen nicht und Sie sollten den Führerschein abgeben."
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Licht am Tag!?
« Antwort #18 am: 16. Oktober 2005, 07:26 »
@rami: Super & Top Beitrag! Genau so sieht's nämlich wirklich aus!
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Licht am Tag!?
« Antwort #19 am: 17. Oktober 2005, 11:31 »
...und ich kann dazu nur soviel sagen: Ich habe mein Abblendlicht jetzt ausgiebigst und auf vielen Kilometern nachts getestet. Und KEIN, aber auch KEIN EINZIGES Auto hat aufgeblendet, weil es sich von mir geblendet fühlte. Ich habe auch extra den Lichtkegel etwas weiter nach unten eingestellt als standardmäßig vorgeschrieben, um eine Blendung des Gegenverkehrs auch beim Gasgeben zu vermeiden. Ich selbst sehe trotzdem noch weitaus besser als vorher. Und da sich bis jetzt kein einziger Autofahrer von mir gestört fühlte, gehe ich davon aus, dass ich auch niemanden überdurchschnittlich blende. Zumindest nicht mehr, als Autos, die mit Xenon zugelassen sind. Denn wie Stjopa treffend bemerkte: Einige von denen blenden auch ganz schön. Besonders höhere Autos wie gewisse "Gelände"wagen von BMW mit Xenon-Abblendlicht. Wenn die hinter Dir herfahren und Du schaust in den Rückspiegel - na pfüeti gott. Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung: Wenn ich schön hell bin (und meinetwegen auch etwas blende) - was solls, dann werde ich wenigstens auch gesehen. Soviel Egoismus zugunsten meiner Sicherheit nehme ich mir als Motorradfahrer einfach guten Gewissens heraus. Muss man doch als Biker in so vielen Dingen in punkto Sicherheit zurückstecken.

Und wenn ich mal am Steuer eines Auto sitze, dann stört es mich weitaus mehr, wenn mich nachts ein entgegenkommendes Auto mit falsch eingestellten Scheinwerfern blendet, als wenn mir ein Motorradfahrer nachts mit Fernlicht entgegenkommt. Wer sich als Autofahrer von einem Motorrad mit (zu) hellem Scheinwerfer gestört fühlt, der sollte sich vielleicht selber mal auf ein Motorrad setzen. Dann würde er schnell mitbekommen, dass ihm selbst auch jedes Mittel recht wäre, um im Zweifelsfall lieber "zu gut gesehen" als übersehen zu werden.

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Licht am Tag!?
« Antwort #20 am: 17. Oktober 2005, 12:21 »
ja sky - da muss ich wohl etwas korrigieren.

wenn ich über xenon-blenderei schreibe, dann meine ich zu allererst die autofahrer. es ist mir in meiner langjährigen fahrparaxis kaum bis selten passiert, dass mich mal ein bike geblendet hat. das ist mit den meisten lichtkegelausbeuten zum einen gar nicht so einfach möglich, und zum zweiten fahren noch nicht so viele bikes mit xenon.
glaube mir - mit meiner ktm zum beispiel, habe ich nur die singvögel, die in den bäumen murmelten gestört - aber auch nicht gerade aufregend - mit meiner grablaterne.  ;)

die meisten probleme habe ich mit entgegenkommenden dosen. ich habe schon seit vielen jahren eine vision:
es müsste doch möglich sein, dass man fernlichter und winschutzscheiben mit dem selben polfilter ausstatten könnte, dann wäre die problematik des aufblend-blendens doch geschichte...oder?  ;)
built for comfort - not for speed !

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Licht am Tag!?
« Antwort #21 am: 17. Oktober 2005, 17:02 »
Hi ramirez!

Kein schlechter Ansatz mit den Polfiltern! Das dürfte technisch rein theoretisch mit Sicherheit realisierbar sein. Hast Du Dich mit Deiner Idee schon mal an ein Automobilunternehmen gewandt? Ich find die Idee jedenfalls ziemlich genial!

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Licht am Tag!?
« Antwort #22 am: 17. Oktober 2005, 19:42 »


ich finde, wer den Gegenverkehr blendet gefährdet sich selbst am meisten.

Lorenz

Offline Easy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 77
  • Wesel
Licht am Tag!?
« Antwort #23 am: 17. Oktober 2005, 21:58 »
so sehe ich es auch

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Licht am Tag!?
« Antwort #24 am: 17. Oktober 2005, 23:34 »
Ah ja, und warum? Weil der Mensch wie ein Reh in Richtung des Lichts lenkt? Das halte ich für ein Gerücht. Wenn mich ein blaues Stroboskop auf einem Polizeiauto nachts blendet, rausche ich ihm deswegen ja auch nicht in die Seite. Oder ist man deswegen gefährdet, weil man an der nächsten Ampel vom Geblendeten die Fresse poliert bekommt?  :D Also, dieses Argument kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen.

Aber schließlich hab ich es mir auch nicht zum Ziel gesetzt, irgendjemanden zu blenden. Und die Reaktion - besser gesagt: die fehlende Reaktion - der vielen, vielen Autofahrer, die mir nachts schon entgegengekommen sind, beweisen das ja. Da hat bei der CB schon öfters mal ein Autofahrer aufgeblendet, wenn ich, ohne meinen Scheinwerfer weiter runterzustellen, mit Sozia hintendrauf nachts rumgefahren bin.

So long
Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Easy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 77
  • Wesel
Licht am Tag!?
« Antwort #25 am: 18. Oktober 2005, 15:00 »
ne, es geht ja nun darum dass du mit fehrlicht fährst, und wenn ich als autofahrer nachts geblendet werde, kann ich nur vermuten wo ich hinfahren, denn wirklich sehen tu ich nix und wenn ich dann in gegenverkehr kommen sollte kann ich das auch nciht sehen, ist mich schon vorgekommen, weil mich so ein dicker jeep gebelndet hatte, und deswegen finde ich man gefärdet sich selber, wenn man den gegenverkehr blendet, denn du weisst nie wie der geblendete hinterm steuer darauf reagiert und das tut was inner fahrschule gesagt wurde. ( zum rechten rand gucken )

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Licht am Tag!?
« Antwort #26 am: 18. Oktober 2005, 15:15 »
Wann und wo habe ich gesagt, dass ich mit Fehrlicht -äääh - Fernlicht fahre? Das mach ich nur tagsüber auf der Autobahn!

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Easy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 77
  • Wesel
Licht am Tag!?
« Antwort #27 am: 18. Oktober 2005, 20:46 »
dann hab ich nicht ganz genau gelesen, sry. nur es ging um den kommentar von Lorenz ,ich finde, wer den Gegenverkehr blendet gefährdet sich selbst am meisten.
daraufhin habe ich hindeuten wollen.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Licht am Tag!?
« Antwort #28 am: 18. Oktober 2005, 22:22 »
Zitat
dann hab ich nicht ganz genau gelesen, sry. nur es ging um den kommentar von Lorenz ,ich finde, wer den Gegenverkehr blendet gefährdet sich selbst am meisten.
daraufhin habe ich hindeuten wollen.

Naja, ganz so schlimm wie du schreibst ist das auch wieder nicht! Es ist ein Unterschied ob dch 2 Scheinwerfer (!) eines Autos blenden oder nur ein einzelner (sich bewegender) von einem Motorrad. Durch Beschleunigung/Abbremsen ist das Motorrad immer in Bewegung. Wähernd das Auto mit den 2 hellen Punkten auf dich zukommt.
Hast du dich seit deinem Führerschein von einem Motorradfahrer bzw. Einspiuigen geblendet gefühlt. Und es waren sicherlich welche dabei die mit Fehrlicht -äääh - Fernlicht  gefahren sind!  ;)

Ich bin da voll und ganz sky's Meinung!
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline claudschi

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Land: at
    • • Triumph Tiger 800 (RIP)
Licht am Tag!?
« Antwort #29 am: 19. Oktober 2005, 12:41 »
ich wurde bisher sowohl von zweispurigen als auch einspurigen gefährten geblendet und beides ist nicht gerade toll.
den schmäh mit dem fehrlicht haben wir mittlerweile auch verstanden (sorry).

ich finds okay, wenn sky untertags auf der autobahn mit fernlicht fährt, denn er ist einfach besser sichtbar. hab ich selbst schon mal auf der autobahn erlebt, als von hinten ein motorradfahrer "angeschossen" kam. der hatte auch das fernlicht an und es hat NICHT geblendet (natürlich nur am tag).
Nicht alles was 2 Backen hat ist ein Gesicht!