Autor Thema: Rundlauf des Rades  (Gelesen 2225 mal)

Offline rednug

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 102
  • Großbothen
Rundlauf des Rades
« am: 28. Februar 2006, 21:39 »
Hatte dieser Tage mal meine cb "angeworfen".

Bei aufgebockter Maschine und eingelegtem 1.Gang stellte ich fest, dass das Hinterrad im Umfang nicht sauber läuft, sondern ca 2-3 mmm schwankt. (Bitte keine Frage in Bezug auf Fasching-meine cb war nicht besoffen und hat nur super im Tank!)

Ist das normal?

Gunder

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Rundlauf des Rades
« Antwort #1 am: 01. März 2006, 10:05 »
Na, wahrscheinlich schwankt sie, weil sie Super im Tank hat! Das ist ihr zu hochoktanig  :D BTW: Normal reicht völlig!

Ich weiß jetzt nicht, wie Du das meinst: "im Umfang 2-3mm schwankt". Eiert sie nach links oder rechts, könntest Du mal den festen Sitz der Achsmutter checken. Hoppelt sie, könnte das einen durch zu lange Standzeit plattgedrückten Reifen bedeuten (entweder wegschmeißen oder versuchen, ihn durch etwas höheren Luftdruck und warmfahren, wenn's nicht mehr -2°C hat wieder rund zu bekommen) - oder er hat eine Bremsplatte durch eine laaange Vollbremsung mit der Hinterradbremse. Letzteres hättest Du aber dann schon früher merken müssen.

In jedem Fall würde ich aber den Luftdruck überprüfen, in Deinem Fall dürfen da ruhig mal 2,8 Bar rein. Zumindest zum Testen, ob's besser wird.

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline rednug

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 102
  • Großbothen
Rundlauf des Rades
« Antwort #2 am: 01. März 2006, 13:24 »
Nur am Rand:
Ich bleibe bei super, weil ich damit besser zufrieden bin als mit Normal, und die 2 Cent pro Liter machen mich nicht arm.

Bei BT 45 soll hinten sowieso bis zu 2,8 drauf - habe ich auch.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Reifen nicht ganz sauber rund ist, oder aber die Felge. Damit meine ich den Abstand Radmitte (Achse) zum absoluten Außenpunkt in der Reifenmitte. Du drehst das Rad und schaust von mir aus zwischen Schutzblech und Reifen. Dabei erkennst du faktisch, dass bei gleichem Blickwinkel der "Spalt" variiert.

Gunder

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Rundlauf des Rades
« Antwort #3 am: 01. März 2006, 15:34 »
Hmmm - oder er ist schief aufgezogen. Ich kenn das allerdings nur von nem Fahrradreifen, bei nem Motorradreifen kann ich mir das durch die Nut, in der die Felge aufgenommen wird, eigentlich nicht vorstellen. Fahr doch einfach mal beim nächsten Reifenhändler vorbei, damit sich der das mal anschaut!

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Flusitom

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 89
  • 57439 Attendorn / Sauerland / NRW
Rundlauf des Rades
« Antwort #4 am: 01. März 2006, 17:44 »
..könnte auf der Felge auch mal verrutscht sein... was dann auch eine solche Auswirkung haben kann. Ich würde auch nicht dran herumdoktoren - hin zum Reifendienst... evtl. neu aufziehen lassen - dann kann auch sofort von Innen auf Schäden untersucht werden.
So ein Reifen soll ja ein nicht zu unterschätzender Bestandteil des Fahrbankontaktes sein - zumindest, wenn die Rasten nicht mehr ordentlich aufliegen.... (devil)  :D
Herzlichst
Thomas