Autor Thema: Steuerkettenspanner  (Gelesen 13547 mal)

Offline zoki_yu

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 196
  • 22547 Hamburg - Lurup
Steuerkettenspanner
« Antwort #15 am: 10. März 2007, 14:42 »
Zitat
Holger:
P.S.: Wie integriere ich hier Bilder in die Beiträge?

Eigentlich wie in den anderen beiden Foren auch! Zuerst musst du das Bild von deinem PC oder direkt aus deiner Digitalkamera ins Internet hochladen.
Ich mache das immer hier:

Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Dann kopierst du am besten den untersten Link (da steht: Direct link to image) und fügst es hier beim schreiben ein. Dazu drückst du einmal den Img-Button oben, dann fügst du den zuvor kopierten Link ein und zum Schluss drückst du nochmal den Img-Button.

So mache ich das immer, sollte es nicht klappen, kannst du mir gerne die Bilder per eMail schicken und ich stelle sie dann online. Meine eMail findest du in meinem Profil!

Danke und Gruß
Zoran

EDIT: Wieviel km hat deine CB schon runter?
Echte Männer essen keinen Honig!
Echte Männer kauen Bienen!
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Gast

  • Gast
Steuerkettenspanner
« Antwort #16 am: 10. März 2007, 15:50 »
Hallo,

meine CB hat 26 Tkm runter, ist aber schon 10 Jahre alt. Der Vorbesitzer hat sie nicht so häufig ausgeführt...

Viele Grüße
  Holger

Offline zoki_yu

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 196
  • 22547 Hamburg - Lurup
Steuerkettenspanner
« Antwort #17 am: 14. März 2007, 13:10 »
Hallo Holger!

Hat es mit dem Wechsel deines Steuerkettenspanners geklappt?

Gruß aus Hamburg
Zoki
Echte Männer essen keinen Honig!
Echte Männer kauen Bienen!
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Gast

  • Gast
Steuerkettenspanner
« Antwort #18 am: 14. März 2007, 15:18 »
Ich hole den erst heute ab und werde auch frühestens Samstag dazu kommen den einzubauen...

Viele Grüße
  Holger

Gast

  • Gast
Steuerkettenspanner
« Antwort #19 am: 17. März 2007, 17:54 »
Hallo,

das Werk íst vollbracht. Es ist auch recht einfach, allerdings ziemlich fummelig.

Als erstes braucht man natürlich den neuen Spanner und die Dichtungen kann man sich gleich mitbésorgen (kosten nicht die Welt). An Werkzeug wird nur ein 8er Schaubenschlüssel gebraucht.

Den Motor um den Einbauort gut säubern. Den Einbauort seht Ihr auch gut auf dem zweiten Bild (zwischen den Zylindern auf Höhe des Luftfilters.
Wenn Ihr (wie ich) eine FiveStars Vekleidung habt, ist es besser die unteren Teile abzubauen. Dann löst Ihr die beiden äußeren Schrauben des eingebauten Spanners. Ggf. vorher mit WD40 einsprühen. Nun läßt sich das Teil einfach herausnehmen.

Unten seht Ihr alt und neu nebeneinander



Als nächstes wird die dritte Schraube gelöst (auch hier habe ich WD40 verwenden müssen). Nun den neuen Spanner schön mit Motoröl einschmieren, schon mal die beiden Schrauben durchführen und Dichtung aufsetzen (auch mit Motoröl einschmieren). Das ganze einsetzen und die Schrauben gut festziehen.

Das sollte dann so aussehen:



Den Blechschlüssel am Kopf wo die dritte Schraube reinkommt zum Entspannen herausziehen und dort die Schraube samt neuer Dichtung ordentlich festmachen. Das wars...

Natürlich alle Angaben ohne Haftung

Viele Grüße
  Holger

Gast

  • Gast
Steuerkettenspanner
« Antwort #20 am: 17. März 2007, 18:00 »
Mist - irgendwie funzt das mit den Fotos nicht, obwohl ich den korrekten Link eingegeben habe   (angry)

Hier dann die Links

Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Viele Grüße
  Holger

Offline zoki_yu

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 196
  • 22547 Hamburg - Lurup
Steuerkettenspanner
« Antwort #21 am: 17. März 2007, 23:36 »
Hallo Holger!
Die Bilder sind nicht zu sehen, weil du statt "http" "htttp" geschrieben hast, also ein "t" zuviel.

Gruß
Zoki
Echte Männer essen keinen Honig!
Echte Männer kauen Bienen!
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Gast

  • Gast
Steuerkettenspanner
« Antwort #22 am: 18. März 2007, 01:42 »
Zitat
zoki_yu schrieb am 17.03.2007 23:36 Uhr:
Hallo Holger!
Die Bilder sind nicht zu sehen, weil du statt "http" "htttp" geschrieben hast, also ein "t" zuviel.

Gruß
Zoki

Upps - jetzt aber

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Steuerkettenspanner
« Antwort #23 am: 30. März 2007, 15:39 »
Hallo,
gibt es Erfahrungswerte, nach welcher Laufleistung der Steuerkettenspanner zu tauschen ist?
Danke
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Steuerkettenspanner
« Antwort #24 am: 30. März 2007, 20:26 »
Dann wann er klackert!! ;-)
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Steuerkettenspanner
« Antwort #25 am: 31. März 2007, 00:17 »


ich war nun gerade in der Werkstatt meines Vertrauens um neue Reifen aufziehen eine große Inspektion machen zu lassen. Dabei sprach ich auch den Steuerkettenspanner an. Ich dachte, nach über 97.000 Km Laufleistung meiner CB500 könne ja der Steuerkettnspanner gewechselt werden bevor auf einer Tour unterwegs fern der Heimat die Kette rasselt.

Der Meister hat mir energisch davon abgeraten und es mir folgendermaßen erklärt: Der Steuerkettenspanner drückt auf eine Schiene und drückt diese wiederum auf die Steuerkette. Dadurch steht die Steuerkette immer leicht unter Spannung. Reibung, das heißt Verschleiß findet statt zwischen der Schiene und der Steuerkette, und nicht beim Spanner. Wenn also etwas verschleißt und getauscht werden muss wenn es soweit ist, dann ist es die Schiene oder die Kette und nicht der Kettenspanner. Das ist seine Erfahrung mit vielen Hondamotoren. Das klingt für mich auch recht logisch.

Im Steuerkettenspanner ist eine Art Feder, die einen Bolzen nach vorne auf die Schiene drückt. Je dünner die Schiene wird oder je stärker die Kette 'durchhängt', umso weiter fährt der Bolzen aus seinem Gehäuse und alles passt wieder - bis der Bolzen zu kurz ist um den Rest der Schiene gegen die Kette zu drücken.

Auf der Explosionszeichnung bei Skyliner2 wird das auch recht anschaulich dargestellt. Natürlich versucht jeder, dessen Steuerkette zu lose ist und rasselt, zunächst mit der billigsten Methode das Problem zu lösen. Das billigste ist nun mal der Tausch des Kettenspanners. Den Motor zu Öffnen um die verschlissene Schiene und die Seuerkette zu wechseln ist wesentlich teurer.

Ich kann auf dem ersten Bild von Holger vom 17.03.07 auch absolut keinen Verscheiß an der Bolzenspitze sehen. Ich sehe nur dass der Bolzen beim alten Kettenspanner schon sehr weit aus seinem Gehäuse ausgefahren ist. Die Schiene muss also schon recht abgenutzt sein oder die Kette einen erheblichen Durchhang aufweisen.

Überrascht bin ich nur, dass noch keiner, der den Kettenspanner wechselte, davon berichtete, dass kurze Zeit nach dem Wechsel die Steuerkette wieder rasselte und doch eine teure Motorreparatur fällig war.

Lorenz

Gast

  • Gast
Steuerkettenspanner
« Antwort #26 am: 31. März 2007, 09:56 »
Ich denke der Ausfahrunterschied der beiden Kettenspanner von Holger liegt daran, dass der neue Kettenspanner zum Einbau gespannt ist und er alte schon entspannt ist.
Was mich in der Hinsicht aber interessieren würde: Die Feder im Kettenspanner ist ja auch nur ein Verschleißteil, was ist, wenn diese ermüdet und dadurch das Rasseln verursacht wird? Wenn deine Steuerkette + Schiene nach 97tkm noch nicht gewechselt werden müssen, dürfte ein Rasslen der Steuerkette ja nicht unbedingt an ner verschlissenen Steuerkette oder Schiene liegen.

Gast

  • Gast
Steuerkettenspanner
« Antwort #27 am: 31. März 2007, 14:06 »
Also - ich kann nur sagen, bei mir klappert es nicht mehr!

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Steuerkettenspanner
« Antwort #28 am: 31. März 2007, 20:22 »


Feder ist nicht so ganz richtig. Wie das Teil genau aussieht weiß ich auch nicht. Aber der Bolzen kann sich nur in eine Richtung bewegen, in Richtung Schiene. 'Zahn für Zahn' sagte der Meister. Da ist also noch ein Teil in der Hülle, die verhindert, dass der Bolzen zurückgeht.

Wie lange die Verschleißteile halten hängt wohl von der Behandlung des Motors ab, meinte mein Meister. Hochtouriges Fahren - noch dazu in kaltem Zustand - etc. verschleißt die Teile mehr. Ist ja auch logisch. Da verschleißt nicht nur die Steuerkette schneller. Meine Steuerkette oder Schiene oder Kettenspanner müssen nicht gewechselt werden weil bei mir noch nichts rasselt.

Mein Meister sprach von seinen Erfahrungen mit vielen Hondamotoren. Trotzdem sind nicht alle gleich. Holgers Beispiel zeigt, dass bei ihm anscheinend wirklich der Steuerkettenspanner kaputt war. Letzte Sicherheit hätte man nur, wenn man den Motor öffnen würde - oder den alten Steuerkettenspanner weiter zerlegen würde um sich den Mechanismus in der Hülse des Spanners genauer anzusehen. Normalerweise wenn die Steuerkette rasselt, würde nach dem Tausch der Kette und/oder der Schiene der alte Kettenspanner neu eingesetzt.

Lorenz

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Steuerkettenspanner
« Antwort #29 am: 31. Oktober 2007, 09:26 »
so leutz - gestern war auch ich dran. habe endlich den spanner gewechselt. war eigentlich kein problem. holgers anleitung beschreibt es eigentlich sehr gut und man braucht auch keine bilder, da sich alles selbst erklärt, wenn man den spanner in händen hält.

und weils so einfach ist, habe ich das ganze gestern abend in der dunkleheit auf der straße gemacht - sonst wär es ja keine herausforderung gewesen... (rofl)

habe nämlich bemerkt, dass ich mit meinem 8er gabelschlüssel nicht sehr weit kommen werde, wenn ich nicht die schrauben vernichten will. die dinger waren dermassen angeknallt, dass ich sie sicher abgenudelt hätte. also rüber in den baumarkt und einen gscheiten ringschlüssel geholt - und siehe da - kein problem. nur leider ist es in der zwischenzeit dunkel geworden... (wasntme)

heute morgen zur arbeit gefahren und weg war das klackern. obwohl ich nicht sicher war, ob nicht eher die schiene kaputt ist, denn der alte spanner war schon ganz schön weit ausgefahren... 8)
built for comfort - not for speed !