Autor Thema: Problem mit Leistungsloch  (Gelesen 2347 mal)

Offline Günter

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 9
Problem mit Leistungsloch
« am: 13. Mai 2007, 19:03 »
Ich stelle mein Motorrad erst mal vor Baujahr 1996 15000 Km .Vor einer Woche wollte das Motorrad nicht mehr anspringen ,ich brachte die Maschiene zu einem Honda Händler.Der stellte nach 3 Arbeitsstunden und 180 Euro fest das der Schalldämpfer zusammengerostet und verstopft ist.Ich räumte den Auspuff komplett Leer .Seit dem Läuft das Moped nicht Mehr richtig ,bis 6500 U/min geht sie normal dann zieht sie bis 7500 U/min nur stotternd und wiederwillig an danach geht es wieder normal.Ich habe mir einen neuen Dämpfer bestellt aber das muss doch einen anderen Grund haben .der Luftfilter ist es nicht das Kondensat ist auch ausgeleert.Was Könnten die den da verstellt haben.Ich bedanke mich im voraus für eure Hilfe. :)

Offline Laure87

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Land: at
    • • BMW R 1150 GS
    • • Moto Morini Corsaro
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #1 am: 13. Mai 2007, 19:24 »
Wenn der Weg für die Abgase total frei ist, dann fehlt der Rückstaudruck.
Wenn man bei einen Absorbationsdämpfer den db-Killer rausnimmt, hat man schon minimalen Leistungsverlust.
Wenn der Auspuff leergeräumt ist könnte es also sein, dass es damit zusammenhängt.
Wie weit dass allerdings Einfluss hat, also wie viel Leistung dabei verloren geht, kann ich dir aus der Praxis nicht sagen.
Aber mitspielen wird es sicher!

Offline Callinator

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 123
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #2 am: 13. Mai 2007, 20:46 »
was für nen neuen pott hast du dir denn bestellt?

Offline Günter

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 9
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #3 am: 14. Mai 2007, 03:53 »
Ich habe mir einen gebrauchten auspuff gekauft ,ist der Absorbationsdämpfer eigentlich sehr Rostanfällig  Baujahr 1998 oder Rostet der nur bei längerer standzeit so zusammen .Überhaubt kommt mir die Geschichte mit dem verstopftem Auspuff doch sehr merkwürdig vor ist das schon mal jemandem von euch Passiert.

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #4 am: 14. Mai 2007, 09:07 »


Zunächst herzlich willkommen bei uns.

Ich habe noch nie von einem verstopften Auspuff gehört. Du hast den doch selbst ausgeräumt. War der wirklich (so gut wie) dicht?

Die Motorabstimmung ist eine recht sensible Angelegenheit. Angefangen vom Luftfilter über den Vergaser, Ventile, Zündung, bis hin zum Auspuffsystem ist alles penibel auf einander abgestimmt. Wenn da an einer Stelle was verstellt ist funktioniert alles nicht mehr richtig.

Ich empfehle dir das System mit dem neuen Auspuff nochmals zu testen. Aaaaber: Die Werkstatt hat 3 Stunden lang getestet. Ich bezweifle, dass man Z.B. die Vergasereinstellung richtig vornehmen kann mit einem verstopften Auspuff!! Der Meister müsste mir mal genau erklären was er warum gemacht hat mit welchem Ergebnis.

Lorenz

Offline Günter

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 9
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #5 am: 14. Mai 2007, 12:49 »
Die Werkstatt hat mit einer Eisenstange durchgestochen dann konnte ich heimfahren.Da ist ein Gitter drinnen da hat sich vieleicht  alles gefangen das habe ich rausgeschlagen,der Schalldämpfer hörte sich an wie eine Rassel wenn ich in Schüttelte.

Offline Günter

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 9
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #6 am: 18. Mai 2007, 17:35 »
Heute habe ich den neuen Auspuff angeschlossen,jetzt passt wieder alles.

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #7 am: 18. Mai 2007, 22:51 »


schön, dass alles wieder läuft so wie es soll.

Trotzdem - wieso ist nach nur 15.000 Km der Auspuff verstopft? Auch wenn die Maschine schon 11 Jahre alt ist. Hier haben doch einige ähnlich alte Maschinen mit ähnlichen Kilometerständen. Wie ist das bei euch?

Ich staune auch immer noch das die Werkstatt 3 Stunden braucht um so einen Fehler zu finden.

Lorenz

Offline Günter

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 9
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #8 am: 01. Juni 2007, 13:44 »
Hallo, zu meinem Problem habe ich noch einen nachtrag. In der Werkstatt hat sich herausgestellt, das die Feder vom Gasschieber abgebrochen war. Daher kommt das Ruckeln als ob der Choke noch drinnen wäre.  Jetzt hätten ich noch eine andere Frage, was bezahlt ihr in der Werkstatt. Mein Mechaniker verlangt 35 Euro die Stunde, ist doch eigentlich ein guter Preis.

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #9 am: 04. Juni 2007, 08:22 »
also die sache mit dem auspuff ist doch ganz klar. wenn du auf ein 96er baujahr nur 15tkm drauf hast, dann ist die kleine recht viel rumgestanden, bzw. hat viel kurzstrecke drauf. wenn der auspuff zwischendurch nicht immer wieder schön ausgebrannt wird, wenn er auf hitze läuft, dann ist natürlich die rostanfälligkeit umso höher. bei kurzstrecke können auch div. aggressive kondensate nicht ausbrennen.
dass lorenz keine probleme in diese richtung hat wundert mich daher eher weniger. diejenigen mit einem serienkrümmer werden das sicher beobachten, dass der flugrostige krümmer nach einer anständigen tour dann eher grau als rostig ausschaut.
built for comfort - not for speed !

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #10 am: 04. Juni 2007, 08:24 »
naja von 35 euro kann ich nur träumen, wenn du von einem mech in einer werkstätte sprichst. wie der aber dann mit 3stunden auf 180 euro kommt, ist ein wenig aufklärungsbedürftig.  8)
built for comfort - not for speed !

Offline Günter

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 9
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #11 am: 04. Juni 2007, 20:25 »
Die erste Werkstatt war ein Honda Vertragshändler, die verlangen 60 Euro die Stunde, die freie Motorradwerkstatt in meinem Dorf berechnet 35 Euro die Stunde. Der Preis sagt aber nichts über die Qualität aus. Der Honda Händler Namens Zweirad-Center Stadler, brach mir beim öffnen des Vergasers,  die Membranfeder ab(laut Hinweis der günstigeren Werkstatt). Danach hatte ich nur noch Ärger mit dem Motorrad und wusste nicht,  was die Probleme verursacht hatte. Der Unterschied ist, der eine ist ein Alter Hase der sorgfältig arbeitet, weil er auf seinen guten Ruf angewiesen ist! Dieser kann günstig kalkulieren da seine Werkstatt in einer Scheune untergebracht ist. Der Honda Händler meist nur noch Kundendienst bei neuen Motorrädern macht, die von unerfahrenen Lehrlingen erledigen wird.

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Problem mit Leistungsloch
« Antwort #12 am: 04. Juni 2007, 22:51 »
ist wohl immer die selbe geschichte...kenn ich :D
built for comfort - not for speed !