Autor Thema: Hinterreifen alt?  (Gelesen 1892 mal)

Offline Holzkopf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 25
  • Land: de
    • • CB 500 PC32
Hinterreifen alt?
« am: 12. April 2016, 19:29 »
Moinsein,

weils's so schön ist hab ich noch so nen Punkt mit meiner Unentschlossenen.
Hatte heute beinahe meinen ersten Freiflug, nachdem ich mich entschlossen hatte, für die Ampel doch noch zu bremsen. War zügig unterwegs (80-90km/h) und es war die typische "fahr ich noch oder lass ich's... überleg... ach ich lasses, ich brems jetzt mal"-Entscheidung. Dann musste man natürlich etwas stärker bremsen. Mittendrin merk ich, dass mich da was überholen will, ne Sekunde später wusste ich auch, was es war: mein Hinterreifen.
Naja, alles in allem, hab ich noch halten können. Hab zum Glück nen goldenen Hintern, wenn's um brenzlige Situationen geht.
Allerdings fand ich das schon ziemlich heftig, weil ich eigentlich gar nicht so stark gebremst hab. Kein Quietschen, kein Stottern, kein Nix, sondern viel mehr dreimal hintereinander das Gefühl von Schmierseife... wohlgemerkt bei 15°C auf trockener Straße.
Nachdem ich das Motorrad erst seit 5 Tagen fahre und mein Vorbesitzer sowieso alles andere als liebevoll damit umgegangen ist: Kann das ein harter Reifen sein?
Ist nen Pirelli MT75, wurde Mitte 2011 montiert. Habe im Forum gelesen, dass das Alter gar nicht mal so der ausschlag gebende Punkt ist, aber eigentlich war das nen Garagenfahrzeug. Seit der Zeit ist das Motorrad knapp 3.000 km gelaufen.

Offline TW

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.276
  • Land: de
  • 41812 Erkelenz, Kreis Heinsberg, Nordrhein-Westfalen
    • http://www.beepworld.de/members/twshomepage/
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #1 am: 12. April 2016, 20:36 »
Hallo,

aus der Erinnerung heraus bin ich mit dem Hinterradreifen (MT75) gut 8.000 km gefahren und vorne bald das doppelte.
Prüf unbedingt den Luftdruck (ich erhöhe meist um 2 Zehntel) und außerdem altern Reifen, wird auch hier nichts durch Zeitablauf besser.
Mit den Michelin Pilot Activ war ich sehr zufrieden.

Gruß
TW

Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
Hinterreifen alt?
« Antwort #2 am: 12. April 2016, 20:39 »
Hi,

sowas passiert, wenn man in die Eisen greift. Normal unter Rennsäuen ;)

Umso kälter die Fahrbahn desto niedriger der Grip!!

Wie alt dein Reifen wirklich ist siehst an der dot-Nr im Oval. Das gleiche wie bei Autoreifen. Wenn er 2011 montiert wurde ist er schon mind. 5 Jahre alt. Muss nix heißen, aber Mopedreifen sind halt etwas "empfindlicher" als andere. Manche werden schneller zu Holzreifen, andere weniger schnell.

Man kennt das irgendwann mit dem Rutschen und hats gut im Gefühl, ohne Schreck.
Das quietscht auch nicht, außer es rutscht weils heiß ist. Stottern schon gar nicht. Ein ausbrechendes Heck kündigt sich nicht an, das kommt einfach vor bei einer Vollbremsung, wenn man hinten zu stark reinsteigt. :)

PS: ganz viele fahren den BT45, der macht so ziemlich alles mit.
Sei bitte net soo deppert.

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #3 am: 12. April 2016, 23:29 »
Es ist logisch, dass ein 5 Jahre alter Reifen nicht mehr denselben Grip entwickelt wie ein frischer, besonders wenn er nicht wirklich warm wird. Wie Gudrun schon geschrieben hat, muss das bei 5 Jahren noch nicht kritisch sein, aber wenn halt alles zusammenkommt wie Kälte, vielleicht noch etwas Winterdreck auf dem Asphalt und ne starke Bremsung, durch die Du eh fast keinen Druck mehr auf dem Hinterrad hast - dann wirds halt durch nen ausgehärteten Reifen nicht besser.
Hat er schon feine Risse gebildet? Das kann ein Indiz für den fortgeschrittenen Alterungsprozess sein.

Für die CB kosten Reifen ja nicht die Welt, also gönn Dir ruhig nen Satz neue Gummis. Ist billiger, als in ner blöden Situation das Mopped wegen nem überflüssigen Rutscher hinzulegen.

Ich kann Dir wie die meisten anderen hier den Bridgestone BT45 wärmstens empfehlen, das ist mit Sicherheit einer der besten Reifen auf der CB - vor allem auch bei Nässe. Schräglagen bis der Auspuff kratzt steckt der auch locker weg. Ich spür noch die Schläge von meiner Frau, als ihre Soziusraste geschliffen hat... :D

P.S.: Ich finds auch schade, nen Reifen mit Restprofil runterzuschmeißen - wir freuen uns auf Dein Burnout-Video!

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #4 am: 13. April 2016, 09:52 »
Der Reifen ist fünf Jahre montiert und kaum gefahren.
Der Reifen darf bei der Montage maximal fünf Jahre alt sein.
Ergibt ein theoretisches Reifenalter von zehn Jahren - und da wunderst Du Dich, daß der keinen Grip mehr hat :o :o :o Aber sieht ja noch aus wie neu, gell ;)
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #5 am: 13. April 2016, 10:35 »
Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Reifen der älter als 4 Jahre ist, als alt bezeichnet werden kann. Die weichen Anteile sind dann nicht mehr vorhanden.
Was heißt: ich würde an deiner Stelle wechslen. Kann dir für die CB500 den Bridgestone BT45 empfehlen. Ist ein super Reifen der vieles mitmacht.  :P
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline Holzkopf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 25
  • Land: de
    • • CB 500 PC32
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #6 am: 13. April 2016, 16:25 »
Alles klar, dacht's mir ja fast schon.
Der Pneu kommt bei nächster Gelegenheit runter. Immerhin ist er das Teil meines Motorrades, welches als einziges die Straße berühren sollte (mal abgesehen vom Not-Anker...). Werd mir wohl mal den BT45 ansehen, hab schon viel gutes (nicht nur hier) drüber gelesen.

@ skyliner: Burn-Out-Video: lol :) find ich ne dolle Idee...

P.S.:
Verdammt!!! Grad mal Zulassungspapiere gecheckt! Dort wird unter Ziffer 22. folgendes genannt:
Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis Beachten! Zu 15.1/15.2: Nur: Dunlop Vorn D103F Tubeless, Hinten D103A Tubeless od. Bridgestone Vorn Exedra G601G Tubeless, hinten Exedra G602G Tubeless od. Metzeler Vorn ME33 Tubeless, hinten ME55A Tubeless od. Pirelli Vorn MT75 Front Tubeless, hinten MT75 Tubeless! Z. 22 + 23 (Ziffer 23 gibt's zwar nicht, und der Text steht sowieso in Ziffer 22, aber egal... Waren noch Setzzeichen über, und sonst hätten wir ja auch keine zwei Seiten Zulassungsbescheid gebraucht...) Nur: Pirelli Vorn MT09 Tubeless, hinten MT08Tubeless! Auch gen. Avon 110/80VB17 V280AM22 Tubeless! A. Gen.: Avon 130/80VB17 V260AM23 Tubeless! Reifenpaarung nur von einem Herst. zul.

Mist, damit ist der BT45 raus. Kennt einer eins der genannten Fabrikate? Kann mir da einer ne Empfehlung zu aussprechen?
« Letzte Änderung: 13. April 2016, 16:43 von Holzkopf »

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #7 am: 13. April 2016, 18:17 »
Schmarrn, für den BT45 gibts von Bridgestone eine Reifenfreigabe für die PC32. Die kannst Du Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen runterladen, dann druckst Du sie aus und führst sie mit Deinen Papieren mit. Einfach die passende Größe der Reifen beachten (rechts oben in der Tabelle), und fertig. ;)

Die Reifen musst Du auch nicht in die Papiere eintragen lassen, solang Du die Freigabe mitführst, ist alles gut. Schmeiß den Zettel unter die Sitzbank, dann ist er immer dabei. Beim nächsten TÜV-Termin wollen die ggf. die Freigabe sehen, wenn überhaupt. Die meisten CBs fahren mit dem Reifen rum, bei meinem TÜV kennen's die Kombi z.B., da fragt gar keiner mehr.
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #8 am: 14. April 2016, 07:08 »
Ich hatte noch nie so eine Freigabe, und geh bitte, als ob die beim Pickerl wüssten, welche Reifen auf welche Mopeds dürfen...
Abgesehen davon, bedenke, dass es zur Zeit der Erstzulassung den ein oder anderen Reifen noch gar nicht gegeben hat, somit auch nicht eingetragen sein konnte! Erlaubt sind auch alle Nachfolgemodelle oder eben Neuerscheinungen mit entsprechender Zulassung ;)
Sei bitte net soo deppert.

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #9 am: 14. April 2016, 11:42 »
@gudrun: In Deutschland sind sie diesbezüglich etwas schärfer. Da wollen sie eine genaue Freigabe haben - ob der Reifen auch auf das Moped passt. Und muß mitgeführt werden oder eingetragen werden.
Bei uns muss nur die Dimension stimmen. Der Rest ist dem Rechtsstaat egal.  ;)
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #10 am: 14. April 2016, 13:11 »
Stimmt, bei uns ist die Rechtslage, was die Bereifung angeht, tatsächlich strenger als in Österreich. So müssen bei uns zum Beispiel auch die Reifenpaarungen zugelassen sein. In Österreich kann man vorne einen Bridgestone und hinten einen Dunlop fahren. Das ist in Deutschland nicht zulässig (was ausnahmsweise in meinen Augen sogar Sinn ergibt, weil die Reifenhersteller Vorder- und Hinterreifen ja aufeinander abstimmen und es bei beliebigen Mischungen durchaus zu einem unvorhersehbaren Fahrverhalten führen könnte).
Deshalb muss bei uns auch die Reifenfreigabe vorhanden sein, in welcher für das entsprechende Mopped der Reifentyp samt genauen Spezifikationen wie Größe und Gewichtsindex sowie die Paarung von Vorder- und Hinterreifen aufgelistet ist.
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #11 am: 14. April 2016, 16:34 »
...weil de piefke angstscheisser san...  :D (chuckle) (rofl) (rofl) (rofl)
built for comfort - not for speed !

Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #12 am: 14. April 2016, 17:47 »
Aha ok (wasntme)

Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
In Österreich kann man vorne einen Bridgestone und hinten einen Dunlop fahren. Das ist in Deutschland nicht zulässig (was ausnahmsweise in meinen Augen sogar Sinn ergibt, weil die Reifenhersteller Vorder- und Hinterreifen ja aufeinander abstimmen und es bei beliebigen Mischungen durchaus zu einem unvorhersehbaren Fahrverhalten führen könnte).

Ach, bei uns darf man das? Weil davon wusste ich, dachte, das gilt hier auch... Wie auch immer, stimme ich 100% zu. Auf meiner VFR war vom Vorbesitzer vorne ein Metzeler und hinten ein Michelin, Sportreifen. Und ich dachte am Anfang, ok ich kann mit dem Moped noch nicht richtig fahren, Kurven gehen schon schwer... den vorderen habe ich an den hinteren angepasst, plötzlich fuhr sie wie von selbst. (chuckle)
Sei bitte net soo deppert.

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #13 am: 14. April 2016, 19:46 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
...weil de piefke angstscheisser san...  :D (chuckle) (rofl) (rofl) (rofl)

   Genau!!!
Und für alles brauchen´s einen   Möglichst mit Stempel!

Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Holzkopf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 25
  • Land: de
    • • CB 500 PC32
Re: Hinterreifen alt?
« Antwort #14 am: 14. April 2016, 22:40 »
Besten Dank erstmal für die Entwarnung, hätte ich mir aber auch denken können. Manchmal steht man einfach auf dem Schlauch. Habs mir bereits ausgedruckt... Danke auch für den Link.  (y)

Mein Vorderreifen weist tatsächlich bereits leichte Risse auf, und wenn ich die DOT richtig gelesen habe, ist er Baujahr 2008! Hinten ist ein Baujahr 2009er aufmontiert, der lustigerweise auch noch den Hinweis "For U.S. only" trägt.
Kommen definitiv beide schnellstmöglich runter.