Autor Thema: CB650F  (Gelesen 876 mal)

Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
CB650F
« am: 30. Juli 2014, 21:15 »
Dank Thomas' Connections konnte ich gestern die CB650F probefahren. Wie manche vielleicht wissen interessiert mich ja die CBR650F. Die hatte der HH zwar da, aber nur zum drauf sitzen, nicht als Vorführer angemeldet. Daher mit der CB Vorlieb genommen, schließlich vom Motor und Fahrwerk her komplett das Selbe. Ca. 40 oder 50km sind wir gefahren, also wirklich nur ein Kurzeindruck.

Also, gäbe es nur die CB würde ich ablehnen. Die Sitzposition von der Nackten taugt mir gar nicht. Sehr aufrecht, hoher Lenker, im Sattel fand ich nicht so recht eine gute Position um etwas vorgebeugter und "integriert" zu fahren. Irgendwie hab ich mich da nicht so wohl gefühlt, das Vorderrad kam mir so nah vor, das Cockpit vorn gleich abgehackt. Da fehlte mir etwas der Überblick, was die Frontpartie macht. War anfangs eine etwas wacklige Partie.

Getriebe ist hondatypisch geschmeidig wie eh und je, der 4-Zylinder ist gewöhnungsbedürftig. Klar, an Kupplungs- u. Gasspiel muss man sich immer gewöhnen, trotzdem, so genügsam wie die kleine 500er ist der Motor nicht. Rein mit Kupplung anrollen lassen geht nicht. Zu wenig Gas lässt sie sich nicht gefallen (öfters gekonnt abgewürgt (chuckle)). Ziehen tut sie allerdings gut, wenn man sie schön rausdreht kann man sich schon ziemlich festhalten! Das Fahrwerk ist wunderbar ruhig, richtig bequem, liegt sehr gut auf der Straße. Auch die Kurven fährt sie schön durch. Nicht so auf Schienen wie die VFR - da fehlt wohl das Gewicht - aber sicher in der Spur! Angenehmes Fahrgefühl.

Über den Sound brauchen wir aber wohl nicht sprechen. Wer unsere CB eine Nähmaschine schimpft hat die CB(R) noch nicht gehört. In diesem Punkt richtig schwach. Während der Fahrt klingt's manchmal wie ein Düsentriebwerk :D beim Lastwechsel hörte ich immer ein leises Klackern - wohl die Steuerung der Einspritzung.

Der Tacho ist momentan auch komisch mit der digitalen Anzeige, aber eigentlich gut zu lesen - ebenfalls eine Gewöhnungssache.

Was mich wirklich stört: die Hupe ist auf den Armaturen in der Mitte und der Blinkerschalter unten. Vollkommen blöd, da geht der Daumen einfach nicht automatisch hin. Gleich mal gehupt statt geblinkt. (noch dazu ist der Hupknopf recht groß, da versteckt sich der Blinker drunter ein bissl).

Alles in Allem ein gemischter Eindruck, vielleicht hab ich mehr erwartet. Ich weiß noch nicht, ob ich mich mit dem Reihenvierer anfreunden könnte, der CBR würde ich aber auf alle Fälle noch eine Chance geben. Von der Sitzposition fühl ich mich auf der nämlich richtig wohl - ein gewohntes und vertrautes sitzen. Sobald es die wo zum ausborgen gibt werd ich sicher mal einen ganzen Tag damit fahren um auch Langstrecken- und Bergstreckentauglichkeit zu testen. Die CB allein würde bei mir aber leider durchfallen - alles ein persönliches Befinden.

Soviel dazu, eine dreiviertel Stunde ist natürlich relativ kurz, aber für einen ersten Eindruck wars schon super! :)
Sei bitte net soo deppert.