Autor Thema: Das neue deutsche Wechselkennzeichen Schrägstrich Luftnummernschild.  (Gelesen 3367 mal)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Hi Leute!

Hier scheint ja langsam das Sommerloch zu greifen, wie wär's denn da mit nem passenden Diskussionsthema?

Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Da hat sich die deutsche Regierung doch mal wieder selber in den Schwanz gebissen...
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline TW

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.276
  • Land: de
  • 41812 Erkelenz, Kreis Heinsberg, Nordrhein-Westfalen
    • http://www.beepworld.de/members/twshomepage/
Hallo,

das ist nicht nur eine Luftnummer - sondern eine absolute "Lachnummer" (Loriot hätte daraus sicherlich etwas gezaubert...).

Wenn sich die "Elite" Gedanken um den kleinen Mann macht, (ver)endet es meistens so!

Gruß

TW

Offline Laure87

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Land: at
    • • BMW R 1150 GS
    • • Moto Morini Corsaro
Typisch Politik. Checken selber nix, halten aber das Volk wohl für noch dümmer.
Aber glaubt bitte nicht, dass es hier in Österreich anders aussieht (in Bezug auf den ersten Kommentar zum Artikel "typisch Deutsch")
Zwar haben wir das Wechselkennzeichen, was auch wunderbar funktioniert, aber in andere Belangen ist unsere Regierung genauso dämlich.
Das Problem ist halt, dass alle die wirklich fähig sind, in der Privatwirtschaft erfolgreich sind. Die, die nicht erfolgreich sind werden Lehrer oder Politiker.
Ist leider so. Und der Rest vom Volk kann sich dann ärgern, dass es sich von der Kindheit an vom Ausschuss der Nation sagen lassen muss, wo es langgeht.

Offline claudschi

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Land: at
    • • Triumph Tiger 800 (RIP)
Der Artikel ist ja super. Muss Laure aber zustimmen. Auch bei uns es genügend Dinge, die die Politiker verbocken. Ein kleines Beispiel: Da wird in Österreich groß von einer
Spitalsreform gesprochen, weil ja unser Gesundheitssystem so unendlich teuer ist. Und dann werden im schönen Niederösterreich im Abstand von nicht mal 20 km 2(!) riesige neue
Krankenhäuser gebaut  :o Begründung: Die Patienten müssen sonst soweit fahren  (whew) :S

Nur ein Beispiel von vielen fragwürdigen Aktionen unserer Damen und Herren Politiker.

Aber sie müssen ja auch a bissal arbeiten und bei ihren sogenannten "Expertenrunden" gute Figur machen. schade ist nur, dass zu diesen Treffen nur aeusserst selten
wirkliche Kenner ihres Gebietes eingeladen werden.
Nicht alles was 2 Backen hat ist ein Gesicht!

Offline TW

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.276
  • Land: de
  • 41812 Erkelenz, Kreis Heinsberg, Nordrhein-Westfalen
    • http://www.beepworld.de/members/twshomepage/
Hallo,

heute lese ich in der "Rheinischen Post" - Beilage für Erkelenz, Wegberg, Hückelhoven und Wassenberg -, dass das neue Kennzeichen ein Flop ist.

Im ganzen Kreis Heinsberg wurde seit dem 1. Juli 2012 noch kein Wechselkennzeichen ausgestellt. Dies ist auch kein Wunder bei dieser leicht schwachsinnigen Umsetzung und zugleich eine schallende Ohrfeige für die Politik.

Bei allen Versuchen sich daraus zu reden, evtl. den Bürgern noch die Schuld zu schieben, dass dieses "grandioese Werk" gescheitert ist, werde ich mich immer an die Äußerungen unseres Bundesfinanzministers, der Versicherungen und Lobbyisten erinnern, die dieses Vorhaben so verwässert, so verstümmelt haben.


Gruß

TW

Bei allem Unmut begrüße ich aber diese Neuregelung:

Seit 1. Juli 2012 ist es möglich, dass bisherige Kennzeichen bei einem Umzug innerhalb Nordrhein-Westfalens zu behalten. Diese Möglichkeit haben bisher 13 Auotofahrer, die den Kreis Heinsberg verlassen, genutzt. 31 Autofahrer, die seit dem 1. Juli 2012 in den Kreis Heinsberg gezogen sind, haben ihr bisheriges Kennzeichen mitgebracht.

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Bei allem Unmut begrüße ich aber diese Neuregelung:

[bisherige Kennzeichen bei einem Umzug innerhalb Nordrhein-Westfalens behalten]

Ich begrüße das nicht.
Ich finde es schade, wenn man nun nicht mehr sieht, wo jemand herkommt.
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
[ironie]Steffen, das kommt jetzt ganz drauf an. In gewisser Weise würde diese Regelung durchaus helfen zu erkennen, wo jemand wirklich herkommt. Ich wäre beispielsweise schon dafür, dass ein Holländer, der nach Deutschland zieht, trotzdem sein gelbes Nummernschild behalten muss, damit wir auch weiterhin gewarnt sind. Alternativ wäre in diesem Fall die Anbringung eines Aufklebers mit einem großen A auf der Heckklappe (wobei A natürlich für Anfänger steht und nicht für Ausländer) :D [/ironie]

Was mich viel mehr ärgert, ist diese inkonsequente Gesetzgebung. Dabei bekommt man irgendwie das Gefühl, dass dauernd etwas geändert wird, DAMIT etwas geändert wird. Und nicht, weil es Sinn macht.

Im Großraum München ist es beispielsweise so, dass Fahrer mit den Kennzeichen DAH (Dachau) und FFB (Fürstenfeldbruck) generell mit gerümpfter Nase betrachtet werden. Warum das so ist, weiß ich selbst nicht und es ist mit Sicherheit auch ein Stückweit "Lokalrassismus" dabei. Und ich muss aus eigener Erfahrung sagen: Diese Sichtweise ist größtenteils durchaus berechtigt. Wenn man sich in München bei der Fahrweise eines Autofahrers vors Hirn schlägt, hat dieser mit großer Wahrscheinlichkeit ein DAH / FFB oder ein ganz gelbes Nummernschild.

Jetzt ist es so, dass ich als "alteingesessener" Bewohner des Landkreises Starnberg in den Landkreis Fürstenfeldbruck umgezogen bin - genauso wie Melanie. Gar kein Problem, dachten wir uns damals. Wir behalten auf dem Papier unsere bisherigen Wohnorte als Zweitwohnsitz - und unsere Fahrzeuge behalten ihre STA-Kennzeichen. Das war zwar rechtlich nicht ganz lupenrein, weil die Fahrzeuge eigentlich dort hätten angemeldet sein müssen, wo sie "die größte Zeit stehen" - aber das prüft eh niemand nach.

Vor ein paar Jahren wurde dann die Regelung abgeschafft, dass Fahrzeuge auf den Zweitwohnsitz laufen. Das neue Auto und die neue VFR bekamen also zwangsläufig ein FFB-Kennzeichen. Nur die CB behielt STA. Dann trudelte an Meli ein Brief ins Haus, dass Gilching (ihr bisheriger Wohnort im Kreis STA) nun eine Zweitwohnsitzsteuer erhebt. Also gab sie diesen auf und musste daher auch die CB ummelden. Ich habe meinen Zweitwohnsitz noch immer in Weßling (ebenfalls Kreis STA), muss aber bis heute keine Zweitwohnsitzsteuer zahlen. Deswegen hab ich ihn noch, brauche ihn aber nicht mehr. Würde jetzt auch bei uns die Regelung greifen, dass man sein Kennzeichen behalten kann, hätte wenigstens die CB noch STA. Soviel zur Konsequenz und Sinnfreiheit unserer Gesetzgebung.
« Letzte Änderung: 12. Juli 2012, 10:01 von skyliner2 »
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
[...] weil die Fahrzeuge eigentlich dort hätten angemeldet sein müssen, wo sie "die größte Zeit stehen" - aber das prüft eh niemand nach.
Von wegen!
(Heute eigentlich nicht mehr so relevant, da ja Neuanmeldungen nur noch am Erstwohnsitz möglich sind, aber:)

Ich fuhr in den 90er Jahren in Jülich (Regierungsbezirk Köln) jahrelang mit dem auf meinen Vater angemeldeten PKW und Kennzeichen LU (dwigshafen) herum. Nach meinem so-und-sovielten Strafzettel wegen Falschparkens bekam mein Vater dann mal ein Schreiben der Stadt Jülich, dass er doch bitte sein Fahrzeug dahin ummelden solle, wo er es offensichtlich die meiste Zeit betreiben würde!
(Das zeigt auch, wie blödsinnig diese Regelung war. Denn wer das Fahrzeug nicht selbst nutzt, kann es ja Gott-weiß-wohin dauerverleihen und betreiben lassen.)
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline TW

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.276
  • Land: de
  • 41812 Erkelenz, Kreis Heinsberg, Nordrhein-Westfalen
    • http://www.beepworld.de/members/twshomepage/
Hallo,

für mich zählt nur, ist wichtig, dass das Kennzeichen, was ich dann ablese, echt und das Fahrzeug auch versichert ist.

Gruß

TW


Dies ist zwar eine andere Baustelle, aber mein damaliges Kennzeichen mit "OP" hätte ich gerne behalten!

Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Offline TW

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.276
  • Land: de
  • 41812 Erkelenz, Kreis Heinsberg, Nordrhein-Westfalen
    • http://www.beepworld.de/members/twshomepage/
Hallo,

gerade habe ich eine E-Mail vom ADAC bekommen, mit dem das Wechselkennzeichen "gepriesen" und auf einen speziellen Versicherungstarif des ADAC hingewiesen wird.


Gruß

TW



Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Ja, der ADAC ist mittlerweile einer der größten deutschen KFZ-Versicherer, der nebenbei auch noch einen Club betreibt und eine Zeitschrift herausgibt.
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
...Alternativ wäre in diesem Fall die Anbringung eines Aufklebers mit einem großen A auf der Heckklappe (wobei A natürlich für Anfänger steht und nicht für Ausländer) :D

bei uns ham alle ein A hinten drauf...  :D :D :D
built for comfort - not for speed !