Autor Thema: Ausweichübung  (Gelesen 1853 mal)

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Ausweichübung
« am: 14. Mai 2012, 16:22 »
Hallo,
zum gestrigen Muttertag habe  ich mir ein Sicherheitstraining gegönnt. Peinlich sagen zu müssen, daß die Übungen keine wirklichen Schwierigkeiten darstellten, aaaaaber: die Ausweichübung - auch Lenkimpuls genannt Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen Na ja, irgendetwas muß ich ja auch NICHT können  Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Und weil die Übung ganz am Ende des SHT stattfand und mir das erst auf der Heimfahrt so richtig bewußt wurde, grübel ich darüber nach, warum ich auskuppeln soll?
Mir geht der Sinn nicht in den Kopf, denn ohne kuppeln kann ich das eigentlich recht gut - egal ob mit oder ohne bremsen..... und wenn ich danach anhalten muß kuppel ich auch automatisch aus - eben nur nicht am Beginn der Übung! Und solange der Gang drin ist, hab ich ein besseres Gefühl für die Maschine.

Danke,
Bernadette




Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Re: Ausweichübung
« Antwort #1 am: 14. Mai 2012, 16:34 »
Wozu dieses Ausweichen gut sein soll, habe ich ohnehin nicht verstanden und das auch mal auf einem Sicherheitstraining demonstriert:
Parallel zu dem, der die Übung macht, angefahren und als der mit seinem Lenkimpuls anfing, voll in die Eisen gestiegen (gut, mit ABS fällt einem das vom Kopf her leichter ...) Weit vor dem Hindernis stand ich, während Mr. Lenkimpuls nach einem drei Fahrspuren breiten Schlenker gerade versuchte, wieder in die Bahn zurück zu kommen ...
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Ausweichübung
« Antwort #2 am: 14. Mai 2012, 16:41 »
ach Danke Steffen,
ich hatte schon gedacht seit dreißig Jahren völlig falsch gefahren zu sein.....  Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Aber zurück zum Thema: das ausweichen selbst klappt ja mit und ohne bremsen - nur nicht mit kuppeln am Anfang....

Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Re: Ausweichübung
« Antwort #3 am: 14. Mai 2012, 16:56 »
Ich denk mir, dass die da einfach schlechte Erfahrungen gemacht haben und einfach sicherheitshalber die Kupplung ziehen lassen: Wenn einer zu langsam wird, kann er das Mopped abwürgen oder das Hinterrad stempeln lassen und fällt vielleicht auf die Schnauze.
Oder er reißt aus Versehen beim Lenkimpuls geben das Gas auf, was auch sonstwo hinführen kann ...
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Re: Ausweichübung
« Antwort #4 am: 16. Mai 2012, 21:43 »


beim Ausweichen werden dem Reifen große Seitenführungskräfte abverlangt. Umso größer die sind umso weniger bleibt übrig für andere Kräfte - bis der Reifen wegrutscht. Wenn man jetzt den Motor vom hinteren Reifen trennt (Kupplung) kann von daher keine Kraft mehr an den Hinterreifen weitergeleitet werden. Deshlab wird - laut (alter) Lehrmeinung zuerst gebremst und dann erst ausgewichen. So werden auf den Reifen zuerst Bremskräfte und dann erst Seitenführungskräfte übertragen. Und nicht beides gleichzeitig - und schon gar nicht zusätzliche Kräfte vom Motor!

Bei meinem vorigen Sicherheitstraining sagte der Fahrlehrer, das wäre alles quatsch, das schaffe sowie so kaum einer. Man solle sich lieber schnell entscheiden ob man bremsen ODER ausweichen möchte. Beides wäre für fast alle Motorradfahrer in einer Schrecksituation zu kompliziert. Obwohl es sicherlich die bessere Technik ist. Fast alle wären damit aber überfordert, wenn es darauf ankommt. Stjopa macht es also genau richtig. Er konzentriert sich auf die Vollbremsung und versucht so vor dem Hindernis zum Stehen zu kommen.

Lorenz

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Ausweichübung
« Antwort #5 am: 21. Mai 2012, 21:27 »
So, mittlerweile hat der Instruktor geantwortet und die 100 Punkte gehen an Steffen!  ;) Die Sturzgefahr beim nicht auskuppeln durch stempeln oder durchdrehen ist des Rätsels Lösung!
@Lorenz: der zweite Absatz entspricht auch meiner Meinung, ich bremse lieber erst mal, bevor ich beim ausweichen noch größeren Schaden anrichte  Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

So - wieder etwas gelernt.....
vielen Dank.

Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Re: Ausweichübung
« Antwort #6 am: 21. Mai 2012, 23:12 »
in gefahrensituationen is der bauch ohnehin schneller als des hirn. also lass ma die hirnwixxerei - des führt ohnehin zu nix.
man kann erklären was man will - des zählt in dem moment eh nix und im prinzip gibts net immer nur eine meinung. jeder wie er will und kann. rama du machst des scho richtig - lass di net deppert machen. wennst jetzt anfangst, des gegen deinen usus zu machen, dann liegst sicher auf der schnauze, weilst net davon überzeugt bist.  ;)
built for comfort - not for speed !

Offline VFR800-Driver

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 463
  • Land: at
  • Fahre mit Herz und Hirn
    • • Yamaha MT09-Tracer
    • • Triumph Tiger 800
Re: Ausweichübung
« Antwort #7 am: 22. Mai 2012, 10:22 »
otto  (y) gefälllt mir deine meinung den genauso ist es

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Ausweichübung
« Antwort #8 am: 23. Mai 2012, 14:32 »
Ja Otto, hast recht. So wirklich überzeugt war (und bin) ich von der Übung auch nicht - aber der liebe Ehrgeiz..... :$ Ansonsten halt ich es eher wie Steffen mit der Notbremse.....

Bernadette

P.S. Wißt Ihr eigentlich, daß ich mich schon grausig auf die GG freue????
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline claudschi

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Land: at
    • • Triumph Tiger 800 (RIP)
Re: Ausweichübung
« Antwort #9 am: 24. Mai 2012, 14:15 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
P.S. Wißt Ihr eigentlich, daß ich mich schon grausig auf die GG freue????
Geht ma genauso! Kann's kaum mehr erwarten.
Nicht alles was 2 Backen hat ist ein Gesicht!

Offline VFR800-Driver

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 463
  • Land: at
  • Fahre mit Herz und Hirn
    • • Yamaha MT09-Tracer
    • • Triumph Tiger 800
Re: Ausweichübung
« Antwort #10 am: 24. Mai 2012, 20:05 »
mädels is jo eh nimma lang hin  ;) 8)

Offline difi

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 518
  • Land: de
Re: Ausweichübung
« Antwort #11 am: 24. Mai 2012, 20:58 »
Ich freu mich auch, aber zuerst auf Südtirol  ;)
LG
Difi

Offline VFR800-Driver

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 463
  • Land: at
  • Fahre mit Herz und Hirn
    • • Yamaha MT09-Tracer
    • • Triumph Tiger 800
Re: Ausweichübung
« Antwort #12 am: 25. Mai 2012, 12:05 »
dieter  (y)