Autor Thema: Helmreinigung  (Gelesen 5058 mal)

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Helmreinigung
« am: 15. November 2011, 22:43 »
Letztes Mal habe ich meinen Helm innen mit Helmreiniger sauber gemacht. Das funktionierte zwar ganz gut, roch aber nicht besonders gut und wurde jetzt zum Saisonende immer schlimmer.  :o Wobei ich den Helm im Helmsack mit offenem Visier in meinem Windfang oben auf dem Schrank lager. Da lagerten bis jetzt alle meine Helme, waren zum Teil erheblich älter und rochen NIE so ;(

Die Wangenpolster sind entnehmbar und die möchte ich mal im Wollprogramm mitwaschen. Aber der Rest des Innenlebens? Habt Ihr Tips - gerne auch Hausmittelchen von Großmutter?! Habe da mal was von Natronpulver gehört - schon mal jemand versucht?

Dank und Gruß
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Laure87

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Land: at
    • • BMW R 1150 GS
    • • Moto Morini Corsaro
Re: Helmreinigung
« Antwort #1 am: 15. November 2011, 22:50 »
Ich nehme immer ein paar Tropfen Flüssigwaschmittel, mit warmen Wasser anrühren, und ab damit in den Helm.
Das ganze dann ein bisschen drücken und quetschen, dann kommt der Dreck schon raus.
Danach anständig ausspülen. Das kannst du ruhig unter fließendem Wasser machen, da der Helm ja keiner Wasserempfindlichen Materialen enthält.

BTW: Von Großmutter können wir diesbezüglich keine Tipps erwarten. Die fährt ohne Helm (chuckle)

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Helmreinigung
« Antwort #2 am: 16. November 2011, 00:13 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
BTW: Von Großmutter können wir diesbezüglich keine Tipps erwarten. Die fährt ohne Helm (chuckle)

 :D :D Ich vergaß: damals gabs ja noch Lederhauben....

Aber bei Großmutters Tips dachte ich eher an Fleckentfernung - das müßte ja dann auch mit dem Helmfutter funktionieren....

Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Re: Helmreinigung
« Antwort #3 am: 16. November 2011, 08:42 »
Welchen Helmreiniger nimmst du? Ich hab zuerst den Procycle gehabt....der ist Schrott und stinkt wie Sau. Da ist der S100 schon viel besser.
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline Laure87

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Land: at
    • • BMW R 1150 GS
    • • Moto Morini Corsaro
Re: Helmreinigung
« Antwort #4 am: 16. November 2011, 11:34 »
Ich habe auch mal diese Helmreiniger aus der Dose versucht, stelle aber die Behauptung auf, dass die eigentlich nur den Geruch übertönen.
Wenn man das mit Waschmittel macht, dann kommt da richtiges Schmutzwasser wieder raus, aber mit dem Helmreiniger kommt gar nix raus....

Offline claudschi

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Land: at
    • • Triumph Tiger 800 (RIP)
Re: Helmreinigung
« Antwort #5 am: 16. November 2011, 17:06 »
Das kann ich nicht bestätigen. Ich verwende den S100 Helmpolsterreiniger und ich bin froh, dass das was der beseitigt nicht mehr in meinem Helm ist.
Wenns bei dir, Rama, nicht funktioniert, ist der Tipp mit Flüssigwaschmittel sicher einen Versuch wert.
Ob dieses Vanish ("Vertrau Pink, vergiss Flecken") was taugt: KEINE AHNUNG! Bin zwar Werbungsverseucht, aber ausprobieren tu ich's ned.
Nicht alles was 2 Backen hat ist ein Gesicht!

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Helmreinigung
« Antwort #6 am: 16. November 2011, 17:35 »
ich kanns ja mal versuchen - wenn ich dann mit pinkem Helmfutter komme, weißst Du welches Mittel Erfolg hatte.

Der von mir benutzte Helmreiniger war schon der S100 :$

Nun ja - ich hab ja den ganzen Winter über Zeit, Versuche zu machen..... :D

Danke
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Re: Helmreinigung
« Antwort #7 am: 16. November 2011, 18:21 »
ja der s100 stinkt auch wie sau - also mehr als ich und des heisst schon was...werde sowas niiiiee wieder machen.  (puke)

die geschichte mit dem handwaschmittel würde ich auch noch eher als praktikabel bewerten - muss man halt gut ausspülen das zeug, sonst gibts rote pusteln...und das schlägt sich dann vielleicht mitm mopped...  (chuckle)

backrohrreiniger dürfte auch eher ungeeignet sein...  (chuckle) (rofl)

du könntest dir aber auch den kopf einshampoonieren und dann den helm an halben tag aufsetzen - dann hast auch den ganzen dreck im haar...  :D

ok - ich seh schon - ich nehm mich nicht ernst genug...  (chuckle)
built for comfort - not for speed !

Offline Laure87

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Land: at
    • • BMW R 1150 GS
    • • Moto Morini Corsaro
Re: Helmreinigung
« Antwort #8 am: 16. November 2011, 22:22 »
Otto, du kannst auch versuchen die Innenseite vom Helm und den Kopf mit Sprühkleber gleichmäßig besprühen, und den Helm dann aufsetzen.
Sag uns danach Bescheid, ob es geklappt hat  (chuckle)

Offline ramirez

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.724
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46 I
    • • CB Sevenfifty
Re: Helmreinigung
« Antwort #9 am: 17. November 2011, 00:23 »
i denk mal nach, ob ich des wirklich machen soll...ich geb dann bescheid, wie ich mich entschieden hab, wenn ich den scheiss helm wieder runterbekommen hab...  :D
built for comfort - not for speed !

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: Helmreinigung
« Antwort #10 am: 26. November 2011, 01:29 »
Ich hab da in jahrelanger Forschungsarbeit meine eigene Methode entwickelt, die, wie ich mit Stolz behaupte, wunderbar funktioniert.

Egal, nach was das Helmpolster stinkt: Einfach einen Döner mit extra Sauce essen und dann bei möglichst warmem Wetter eine ausgedehnte Runde fahren! Danach sind alle Gerüche weg - mit Ausnahme der leckeren Fastfood-Note. Daumen hoch!
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Helmreinigung
« Antwort #11 am: 26. November 2011, 18:13 »
i - bah! :o :D
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline claudschi

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Land: at
    • • Triumph Tiger 800 (RIP)
Re: Helmreinigung
« Antwort #12 am: 11. Dezember 2011, 08:30 »
Wie schaut's aus auf der Helmreinigungsfront? Schon das Wundermittel entdeckt?
Nicht alles was 2 Backen hat ist ein Gesicht!

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Helmreinigung
« Antwort #13 am: 11. Dezember 2011, 11:30 »
nee - ich war mir nicht sicher, ob nicht doch noch mal eine Gelegenheit zum fahren kommt.
Also habe ich die Aktion verschoben, spätestens Mitte Januar, dann hat der Helm  zwei Wochen garantierte Zeit zum trocknen (da bin ich in USA und komme nicht in Versuchung Motorrad fahren zu wollen....) ;)
Aber ich werde Ergebnisse berichten!
Bernadette

Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Helmreinigung
« Antwort #14 am: 02. Januar 2012, 15:34 »
heute habe ich das mal in Angriff genommen: vorerst mal fast den ganzen restlichen Helmreiniger verbraucht, dazwischen immer wieder mit einem Mikrofasertuch ausgewischt/gerubbelt, bis der ganze Reiniger weg war und sich kein Schaum mehr beim abwischen bildete. Waren bis jetzt drei "Waschgänge", jetzt liegt der Helm mit der Halsöffnung nach oben auf dem Schrank zum trocknen. Im Flur - da ist es trocken, aber nicht allzu warm. Dreck kam beim ersten Waschgang ganz nett raus, beim zweiten Mal kaum was und beim letzten nichts mehr.
Jetzt laß ich den Helm erst mal trocknen und werde dann mal Probeschnüffeln.
Die Wangenpolster habe ich im Wollprogramm der Waschmaschine mitgewaschen und da ist kein Dreck und kein Geruch mehr feststellbar. Das hat also schon mal funktioniert!
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!