Autor Thema: alter der bremsleitungen  (Gelesen 6504 mal)

Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
alter der bremsleitungen
« am: 15. September 2011, 19:29 »
....damit das alte, leidige brems-thema nicht unter den tisch fällt :P

hab mich hier die letzten tage durch einen haufen threads gelesen (ja mir war fad (chuckle) ) und schon wieder eine menge dinge gelernt, die auch auf mein maschinchen zutreffen könnten. (v.a. was jetzt die bremsen betrifft)
aber wo ich noch nicht schlau geworden bin (und auch sonst im netz nix gefunden hab): kann ich irgendwo ablesen, wie alt die bremsleitungen sind? hab mir die heute noch einmal genauer angeschaut, da steht einiges drauf, unter anderem auch eine DOT nummer - ist die so wie auf den reifen als herstellungsdatum zu werten?

hab prinzipiell eh vor, früher oder später da mal was zu ändern (und wahrscheinlich auf stahlflex umzusteigen). hätte mich halt mal interessiert.
noch dazu weiß ich von meiner cb ja von keinem der verschleißteile, wie alt die sind, wann da zuletzt was gemacht wurde etc, deswegen möcht ich die wichtigsten dinge jetzt nach der reihe durchsehen und ggf wechseln, damit ich danach wenigstens weiß, wie alt sie sind ;)

danke schon mal und schönen abend euch allen :)
Sei bitte net soo deppert.

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #1 am: 15. September 2011, 20:28 »
Hi Gudrun,
die dot-nr. auf Deinen Bremsleitungen dürfte angeben, welche "Sorte" Bremsflüssigkeit  sie vertragen. Steht auch auf dem Deckel des Behälters am Lenker, bei der CB DOT4. Herstellungsdatum gibt es m.W. bei Bremsleitungen nicht, brauchst Du auch nicht zu wechseln, solange die Bremswirkung in Ordnung ist. Merkst Du sehr schnell, der Druckpunkt wird dann schwammig. Dann Abhilfe fürs Erste: über Nacht den Bremshebel gezogen festziehen, dadurch "dehnt" sich die Gummileitung und der Druckpunkt ist nach lösen des Hebels wieder besser fühlbar.  Auf die Dauer Ruhe hast Du aber nur mit Stahlflex!

Gruß
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #2 am: 15. September 2011, 22:25 »
hi,
danke :)
die sorte wusste ich eh, hab ich ja schon gewechselt ;)

also es steht drauf: "dot ncrn 12/97 1/8 hl"  :^)

schwammig ist sie allerdings, das ist mir schon länger aufgefallen. und nachdem ich ja schon fleißig hier gelesen hab, kann ich mir auch denken, dass es daran liegt. das mit dem bremshebel anziehen kann ich ja mal versuchen, aber ich sehe mich diesen winter schon so einiges basteln ;)

wie gesagt, die wichtigsten verschleißteile sollte ich mal checken, da ich ja nicht weiß, wie alt das alles schon ist. noch dazu hab ich das 30tkm service verschlafen, v.a. diese dinge werde ich demnächst genauer unter die lupe nehmen.
na bald ist eh das große 36er dran, dazu fehlt mir nicht mehr so viel 8)
Sei bitte net soo deppert.

Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #3 am: 15. September 2011, 22:45 »
Hi Gudrun,
wenn Du eh schon einen schwammigen Druckpunkt hast, dann wechsel doch gleich auf Stahlflex. Das mit dem über Nacht anziehen bringt immer nur kurzfristig was. Schade nur, daß Du grade neue Bremsflüssigkeit drin hast, hätte sich in Verbindung damit angeboten.

Gruß
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline doublehead

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Land: de
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #4 am: 16. September 2011, 00:06 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
also es steht drauf: "dot ncrn 12/97 1/8 hl"  :^)

Das wird dann des Herstellungsdatum der Schläuche sein. Es wäre auch unwarscheinlich, dass jemand Gummischläche durch neue Gummischläuche ersetzt. Der Stahlflex-Satz für die CB, nur für die vordere Bremse, kostet im deutschen ebay ~40Euro.

Großer Service? Hast auch vor die Ventile selbst einzustellen?
Wenn du die Versager synchronisieren willst, das geht auch mit einfachen Haushaltswaren und etwas Bastelei, eine Anleitung zum Bau eines Synchrontesters gibt es Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen .

Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #5 am: 16. September 2011, 00:36 »
@bernadette: stimmt, ist blöd mit der neuen flüssigkeit. als ich das gemacht hab, hab ich noch nicht in erwägung gezogen, dass vielleicht auch die schläuche eine neuerung gebrauchen könnten. aber man lernt ja nie aus ;)

@ralf: das hab ich mir auch gedacht, mit dem datum. seltsam nur eigentlich, weil meine cb bj 98 ist.

haha, also noch bin ich beim bastel-kindergarten-niveau! ok, sagen wir, grundschule... ich tät mich über einiges drübertrauen, aber vergaser und so halb zerlegen - na ich weiß nicht... vielleicht sollte ich mir auch mal ein reparaturhandbuch zulegen und den aufbau der maschine genau studieren. bzw. zu jemandem gehen, der das kann. wenn ich einmal gesehen habe, wie es funktioniert, dann versteh ich es auch besser ;) learning by seeing, oder so.
aber interessantes "messgerät" (happy)
Sei bitte net soo deppert.

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #6 am: 16. September 2011, 02:01 »
Hi Gudrun!

Wenn Deine CB BJ98 ist, kommt 12/97 für die Bremsleitungen doch ganz gut hin. Wäre schlimm, wenn da 12/95 draufstehn würde, dann hätte Honda ja 3 Jahre alte Bremsleitungen an ein neues Mopped geschraubt ;)

Gerade bei längeren Bergfahrten machen sich die Stahlflexleitungen ziemlich deutlich bemerkbar. Die Erfahrung hab ich jedenfalls auf 20tkm mit der CB im Soziusbetrieb gemacht. Und grad bei der CB ist der Tausch ja wirklich kein Drama, sind ja nur 2 Leitungen (bzw. bei meiner Ex-CB nur eine, die hat hinten noch die gute alte Trommelbremse). Das kostet nicht viel und ist schnell erledigt. Und auf die 400ml Bremsflüssigkeit kommts ja auch nicht an. Tu es.

Die restlichen "Verschleißteile" sind bei Gebrauchtmoppeds immer so ne Sache. Was ich bei "neuen gebrauchten" immer mache ist:
- Öl-& Ölfilterwechsel
- Luftfilter checken (haben wir ja in Fusch gemacht, der ist wie neu)
- Bremsflüssigkeit wechseln
- Bremsschläuche anschauen und im Zweifelsfall wechseln
- Bremsbeläge checken und ggf. wechseln (bei meiner zweiten VFR waren die Beläge zwar noch dick genug, aber das Mopped hatte seit 1996 grad mal 18tkm runter, also wahrscheinlich noch die ersten Beläge drin. Ich hab sie rausgeschmissen und neue eingebaut - der Unterschied war verblüffend. Anscheinend altern - organische - Bremsbeläge auch)
- Kühlflüssigkeit wechseln
- Kette checken (zuDiFirüberschiel)
- Batterie-Herstellungsdatum und Ladespannung (Regler) checken
- andere Blinker dranbauen
...und den Hobel neu lackieren :D

Und ja, das Ventilspiel sollte ich bei der VFR und bei der CB auch endlich mal prüfen, aber da war ich bis jetzt einfach zu faul (chuckle)

LG Chris
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline doublehead

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Land: de
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #7 am: 16. September 2011, 07:19 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
haha, also noch bin ich beim bastel-kindergarten-niveau! ok, sagen wir, grundschule... ich tät mich über einiges drübertrauen, aber vergaser und so halb zerlegen - na ich weiß nicht... vielleicht sollte ich mir auch mal ein reparaturhandbuch zulegen und den aufbau der maschine genau studieren. bzw. zu jemandem gehen, der das kann. wenn ich einmal gesehen habe, wie es funktioniert, dann versteh ich es auch besser ;) learning by seeing, oder so.
aber interessantes "messgerät" (happy)

Das sieht in der "Anleitung" etwas gruselig aus, zugegeben.
Das Synchronisieren ist allerdings deutlich einfacher als gedacht:
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Hier siehst du den Anschluss für die Unterdruckmessung auf der linken Seite. Das ist auch der Anschluss für den Benzinhahn, der dieser bei der CB mit Unterdruck funktioniert, hier sollte ein dünner Schlauch angeschlossen sein. Auf der rechten Seite am Motor hast du auch so einen Anschluss, der mit einem schwarzen Gummi abgedeckt sein sollte.

An diese Anschlüsse kommen also die Schläuche eines Synchrotesters (z.B. bei louis für ~50Euro erhältlich), oder eben die Bastelschläuche. Bei warmem, laufendem Motor zeigen der nun an, ob der Unterdruck auf beiden Zylindern der gleiche ist.

Falls nicht ist die Einstellung schnell vorgenommen: Zwischen den Vergasern ist eine Kreuzschlitzschraube für diese Einstellung.
Einfach ausprobieren, welche Richtung die richtige ist, um den Unterdruck auf den gleichen Anzeigewert zu bringen, fertig.

Das dauert maximal eine halbe Stunde, am längsten dauert das Warmlaufen lassen. Zerlegen am Vergaser muss man dafür nichts.  ;) 



Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #8 am: 16. September 2011, 07:19 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Gerade bei längeren Bergfahrten machen sich die Stahlflexleitungen ziemlich deutlich bemerkbar. Die Erfahrung hab ich jedenfalls auf 20tkm mit der CB im Soziusbetrieb gemacht. Und grad bei der CB ist der Tausch ja wirklich kein Drama, sind ja nur 2 Leitungen (bzw. bei meiner Ex-CB nur eine, die hat hinten noch die gute alte Trommelbremse). Das kostet nicht viel und ist schnell erledigt. Und auf die 400ml Bremsflüssigkeit kommts ja auch nicht an. Tu es.

da hast du recht, hab sowieso nur einen 1l-kübel bekommen, also der steht auch noch nicht so lang.

danke für die checkliste! (y)
...andere blinker dranbauen... hab ich zur hälfte ja schon erledigt ;) aber eigentlich stören mich die großen blinker auch nicht, die erkennt man wenigstens gut! (da musste ich bei euren miniblinkern teilweise leider das gegenteil feststellen)

@ ralf: cool, danke! ok, schaut wirklich halb so wild aus (happy)
Sei bitte net soo deppert.

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #9 am: 16. September 2011, 09:24 »
Och, Blinken wird eh überbewerten. Geht meinen Hintermann schließlich überhaupt nix an, wo ich hin will! :D

BTW, meine Kellermänner an der VFR sind deutlich heller als die Originalblinker. Find ich zumindest. Vielleicht liegts aber auch daran, dass ich die Originalblinker mit Tönungsspray schwarz getönt hatte :D
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #10 am: 16. September 2011, 17:01 »
Ventilspiel ist auch kein Hexenwerk, klingt viel komplizierter als es in Wirklichkeit ist. Schade, daß Du soweit weg wohnst, sonst könnten wir das zusammen machen - oder Du machst ne schöne Herbsttour zu mir :D
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline doublehead

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Land: de
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #11 am: 16. September 2011, 18:52 »
Hm, man könnte auch eine Hand voll Shims und Synchronuhren mitnehmen, nebst anderen Accessoirs. Wenn das Wetter dann mal wieder nicht mitspielt: Bastelstunde!  (chuckle) (also auf die nächste GG..)
« Letzte Änderung: 16. September 2011, 20:52 von doublehead »

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #12 am: 16. September 2011, 21:05 »
Wen meints denn damit? Ventilspiel checken is eh kein Problem, man muss nur immer alles wegbauen, damit man hinkommt. Bei der XR war das in 20 Minuten erledigt, inkl. einstellen. Da brauchts keine Shims, das geht noch ganz oldschool mit Schraube und Kontermutter :) Bei der VFR wird das der größte Akt, an die vorderen Zylinder kommt man gaaanz fies hin :P

Echt schad, dass wir alle so weit auseinander wohnen. Allein macht das Schrauben halt immer nur halb so viel Spaß :(
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #13 am: 16. September 2011, 21:17 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
alles wegbauen

Das wurde ja bei der letzten GG schon geübt!
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline gudrun

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 927
  • Land: at
    • • VFR 800 RC46I
    • • CB 500 PC32
    • goodrunmoto
Re: alter der bremsleitungen
« Antwort #14 am: 17. September 2011, 00:21 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Ventilspiel ist auch kein Hexenwerk, klingt viel komplizierter als es in Wirklichkeit ist. Schade, daß Du soweit weg wohnst, sonst könnten wir das zusammen machen - oder Du machst ne schöne Herbsttour zu mir :D
Bernadette

pass nur auf, ab oktober hab ich alle zeit der welt! :D


auf die bastelstunde freue ich mich definitiv! mich juckts eh schon in den fingern. zuerst muss ich aber das material besorgen und dann werd ich wohl mal wieder einen grund haben, meine eltern am land zu besuchen (chuckle) *fiesbin* (die haben da so eine tolle garage und so viel werkzeug.. :P )

Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Wen meints denn damit? Ventilspiel checken is eh kein Problem, man muss nur immer alles wegbauen, damit man hinkommt.
Echt schad, dass wir alle so weit auseinander wohnen. Allein macht das Schrauben halt immer nur halb so viel Spaß :(

das mit dem ventilspiel ist schon eher was, wo ich mich nicht wirklich drüber trau... da gilt's doch einiges zu zerlegen :S
und stimmt, echt schade!
sobald ich alles beieinander hab und beginnen kann, werd ich hier ausführlich berichten (und wahrscheinlich hundert hilfeschreie durchs forum loslassen *ggg* ) - so könnt ihr dann quasi "mitbasteln"
Sei bitte net soo deppert.