Autor Thema: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500  (Gelesen 11936 mal)

Offline TW

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.276
  • Land: de
  • 41812 Erkelenz, Kreis Heinsberg, Nordrhein-Westfalen
    • http://www.beepworld.de/members/twshomepage/
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #15 am: 04. Mai 2010, 22:14 »
Hallo,

dann gratuliere ich dir ganz herzlich zu deiner "Kleinen" ( Bilder würden uns schon interessieren ).

Ich wünsche dir viel Freude am Motorradfahren , geh ruhig und besonnen an das Abenteuer Motorrad heran und halte uns - wenn du magst - auf dem Laufenden.

Und wenn du merkst, dass fahrwerksmäßig mehr gehen sollte / müsste, dann kannst du ja noch aufrüsten ( Wilbers-Gabelfedern, Ikon-Federbeine ) und auch einen Wechsel auf Flex-Bremsleitungen vornehmen.

Wenn sich Schmerzen bei längeren Touren einstellen, sorgt ein Aufarbeiten der Sitzbank für Abhilfe.

Falls du dir noch Schutzkleidung zulegen musst,  nimm dir hierfür Zeit ( probieren, vergleichen...) und spare nicht am falschen Ende.


Gruß

TW

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #16 am: 04. Mai 2010, 23:02 »


die Maschine ist in 7 Jahren nur 9.000Km gelaufen. Das heißt, sie hat immer wieder mal lange gestanden. Ich hoffe, der Vergaser wurde vor jeder Pause ordentlich leer gemacht. Wenn nicht sind evtl. Verharzungen im Vergaser zu erwarten. Die CB würde dann schlecht anspringen, ruckeln und schlecht Gas annehmen.

Ich habe mit dem Steuerkettenspanner keine negativen Erfahrungen gemacht. Ich verkaufte meine CB500 mit 114.000 Km auf dem Tacho mit einem kerngesunden Motor. Natürlich mit dem ersten Steuerkettenspanner. Ich finde es reichlich übertrieben von der Schwachstelle Steuerkettenspanner bei der CB500 zu sprechen. Es ist wohl eher die große Ausnahme. Mein Lenkkopflager wurde mit 60.000 Km gewechselt. Wie lange die Kette hält hängt von der Pflege ab. Bei normalem Schmierrhytmus sollte sie ca. 20.000 Km halten. Wenn es noch die ersten Reifen sind - wechseln, nicht lange fragen. Meine Batterie wurde nach über 76.000 Km gewechselt. Diese erreichte ich aber schon nach 6 Jahren.

Mach dir mal keine Sorgen wegen dem Umfaller. Ich glaube jedem hier ist seine kleine Honda schon mal umgefallen. Na und? Meine hat 4 Umfaller 'überlebt'. Die originalen Blinker und Spiegel haben das bis auf einige Kratzer unbeschadet überstanden. Billige, aber 'schöne' Zubehörblinker wären dabei längs zerbrochen.

Wie lange die CB hält liegt neben der Pflege auch an der Fahrweise. Wenn man so wie ich tourermäßig rund fährt hält sie ewig. Wer immer sportlich unterwegs ist muss mit mehr Ersatz an Verschleißteilen rechnen. Die Vorbesitzerin deiner CB500 hat die kleine Honda zumindest gut gepflegt. Wenn sie sie auch noch gut gewartet und nicht übertrieben sportlich gefahren ist hast du einen sehr guten Kauf gemacht.

Herzlichen Glückwunsch zur CB500.

Lorenz

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #17 am: 04. Mai 2010, 23:51 »
Hallo Nokky,

ich gratuliere zum neuen Bike! Na, das lief doch wie am Schnürchen. Für den Preis hast Du nichts verkehrt gemacht, die CB ist ein gutes und zuverlässiges Spaßmopped! Und ich hoffe, wir werden uns hier noch öfter sehen :) Oder mal auf einer Tour, wer weiß...

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Spaß mit Deiner neuen CB, jetzt kann die Saison losgehen!

Auf viele schöne und unfallfreie Kilometer und bis bald!  (y)

LG Chris
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #18 am: 05. Mai 2010, 07:45 »
Hallo Nokky,
na dann mal Glückwunsch    zur "Neuen" und allzeit gute Fahrt. Wo wohnst Du denn, vielleicht ergibt sich mal ein Treffen.
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #19 am: 05. Mai 2010, 11:40 »
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline Nokky Roy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 82
  • Ich liebe diese Maschine :)!
    • • HONDA CB 500
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #20 am: 05. Mai 2010, 19:48 »
jajaaaaa nur die Ruhe ich lad schon noch paar bilder hoch muss noch paar schöne von meinem "NEUEN" bike machen dann präsentier ich se gerne  (y)!

PS: NOMA DANKE FÜR ALLE EURE HILFEN, TIPS UND BERATUNGEN  (L)!

mfg
nokky

Offline Nokky Roy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 82
  • Ich liebe diese Maschine :)!
    • • HONDA CB 500
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #21 am: 06. Mai 2010, 16:31 »
hallo leute,

ich hab schnell noch ne frage, die Reifen sind ja Baujahr 2003 mitte und sind immernoch drauf ohne risse oder irgendwas und mindesprofil passt auch noch super, kann ich diese saison noch mit fahren oder ganz schlecht?

Wenn ihr mir sonst noch Paar Tips zum Fahren, Warmlaufenlassen? oder andere PflegeTips , die meinem Motorrad gutgehen können bzw. eine lange Lebensdauer versichern wär super von euch :D(y)
 
IM VORAUS BESTEN DANK

mfg
euer nerviger nokky ;)

Offline doublehead

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Land: de
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #22 am: 06. Mai 2010, 17:13 »
Mal nachschauen, ob der Tank innen irgendwelche Spuren von Rost hat. Ist allerdings unwarscheinlich, wenn keine Beulen im Tank sind. Falls doch könnten die Vergaser eine Reinigung vertragen.
Alle Schläuche auf Risse durchschauen.
Warmlaufen lassen? Choke wie nötig und nach max. einem Kilometer wieder raus.
Während das Öl noch auf Temperatur kommt nicht höher als 4000 u/min, sonst reisst der Ölfilm. ;-)
Wenn möglich oder falls nötig noch die Betriebsflüssigkeiten wechseln, also Öl mit Filter, Kühlflüssigkeit und Bremsflüssigkeit.
Dann die Verschleissteile überprüfen, Bremssteine, Kette. Aber nach den paar Kilometern wird da noch alles bestens sein.

Ansonsten auf schönes Wetter hoffen, fahren, schauen was sich noch an Fragen anhäuft.  (happy)

Aber sieben Jahre alte Reifen? Die könnten etwas "holzig" sein, also vorsichtig bei Schräglage und Nässe.

Offline Nokky Roy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 82
  • Ich liebe diese Maschine :)!
    • • HONDA CB 500
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #23 am: 06. Mai 2010, 17:23 »
alles klar vielen danke schonmal  :*!

NOCH WEITER TIPS, HILFEN, RATSCHLÄGE FÜR MEIN MOTORRAD :P  (y)!

mfg
Nokky

Offline Laure87

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Land: at
    • • BMW R 1150 GS
    • • Moto Morini Corsaro
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #24 am: 06. Mai 2010, 21:42 »
Wow....du bist ja wissbegierig  (y)


Aber im Prinzip wurde soweit schon alles erwähnt.

Allzulange brauchst du die CB nicht warmlaufen lassen.
Ich starte immer, dann zieh ich Handschuhe, Sturmhaube und Helm auf, und fahr eigentlich schon los.
Und eben - wie auch schon erwähnt - in kaltem Zustand nicht hochdrehen, nur im unteren Drehzahlbereich fahren.

Die CB braucht, bis das Öl haltwegs temperatur hat, so ca. an die 5 - 6 Kilometer.
Im Stadtverkehr halt weniger, hängt mehr mit der Zeit als mit der Distanz zusammen.

Wenn du so richtig die Sau rauslassen willst - und damit lass dir bitte Zeit, bis du schon einige ErFAHRung gesammelt hast, dann am besten an die 10 Kilometer bzw. 15 Minuten fahren, dann hat das Öl die volle Betriebstemperatur erreicht.


Was die Kosmetik betrifft, musst du selbst entscheiden, wie schön dein Mopped immer sein soll.
Was du aber immer und Ausreichend machen solltest, ist die Pflege.

Regelmäßig den Ölstand, sowie alle anderen Flüssigkeiten kontrollieren, Kette immer brav reinigen und schmieren, Bewegliche Teile wie Haupt- und Seitenständer, Kupplungs- und Bremshebel, etc.... einfetten (hierzu eignet sich übrigens Kettenspray sehr gut).
Schläuche wie z.b. Kühlwasser, Unterdruckschläuche beim Vergaser hin und wieder mit Silikonspray behandeln, damit sie nicht porös werden.

Bei längeren Standzeiten, z.b. übern Winter, den Tank immer Randvoll machen, um dem Rost im Tank vorzubeugen.

Hin und wieder Luftfilter reinigen, damit die CB immer schön frei atmen kann.

Wenn der Kümmer Rost ansetzt, sollte man den auch gleich behandeln. Weniger aus Optischen Gründen, sondern deshalb, weil Oberflächenrost nur der Anfang ist, und wenn man da nix macht, is früher oder später der Krümmer durch.

Wenn du das beachtest, dann solltest du mit dem Bike lange Freude haben, und technisch auch keine Probleme.


Wenn du dein Mopped auch optisch immer attrakiv halten willst, dann gibt es auch einige gute Pflegetipps, die man einhalten sollte.
Kann ich dir gerne ein paar nennen, wenn du willst, weil ich bin auf dem Gebiet sowieso ein bisschen irre, weil ich meine Bikes fast nach jeder Fahrt Putze.
Aber da diese beschreibung recht ausführlich ist, sag mir erst, ob du das hören willst....

Offline Nokky Roy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 82
  • Ich liebe diese Maschine :)!
    • • HONDA CB 500
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #25 am: 06. Mai 2010, 22:23 »
Hi,

danke erstma für die Tips, würd mich klar freuen wenn du mir pflegetipps gibst und alles ( auch ausführlich! ) ;)!

Vielen dank für all euer wissen für mich ;)!!!

MfG
nokky

Offline Laure87

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Land: at
    • • BMW R 1150 GS
    • • Moto Morini Corsaro
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #26 am: 07. Mai 2010, 12:42 »
Na gut, dann beschreibe ich einmal so ein Pflege-Ritual, wie ich es ca. alle 300 - 500 km mache:


- Mopped auf den Hauptständer bzw. Motorradheber

- Kette mit Kettenreiniger und Zahnbürste gut reinigen, vorher Karton unterlegen

- Kettenfett-Reste von Hauptständer, Schwinge, Kettenrad etc. auch mit diesen Utensilien entfernen.

- Felgen und Bremssättel mit Felgenreiniger (am besten Sonax Felgenreiniger Plus) einsprühen, und ca. 10 Minuten einwirken lassen

- Das ganze dann mit einem normalen weichen Malerpinsel verstreichen und gröberen Dreck so lang pinseln bis alles weg ist.

- Den Felgenreiniger mit viel fließendem Wasser abspülen, und das ganze Mopped nass machen.

- Motorradreiniger (am besten Procycle Gel-Reiniger, viele nehmen normales Spülmittel) das ganze Mopped einsprühen, und mit weichem Schwamm behandeln.

- Hartnäckige Verschmutzungen mit besagtem Pinsel (vorher auswaschen!!!) nachbehandeln.

- Mopped wieder komplett abspülen.

- Wenn du einen Edelstahlkümmer hast, diesen mit Säure-Reiniger behandeln, und gründlich abspülen

- mit einem weichen Tuch trockenwischen und komplett trocknen lassen

- wenn nötig die lackieren Teile aufpolieren, und mit Nano-Versiegelung behandeln

- Sämtliche unlackiere Kunststoffteile mit Tiefenpfleger behandeln (am besten mit AmorAll Tiefenpfleger)

- Schläuche und Leitungen mit Silikonspray behandeln

- Bewegte Teile und Kette Einfetten



Klingt zwar recht aufwendig, aber wenn man da mal routine hat, dann ist das (Trocknungszeit abgezogen) eine Arbeit von einer Stunde.

Und soviel sollte jeder Motorradfahrer hin und wieder einmal für sein Mopped Zeit haben.

Offline TurboSchaaf

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Land: at
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #27 am: 07. Mai 2010, 13:08 »
 :D

Offline Nokky Roy

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 82
  • Ich liebe diese Maschine :)!
    • • HONDA CB 500
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #28 am: 07. Mai 2010, 13:16 »
Net schlecht Ey :) dein motorrad will ich sein ;)!
Silikonspray kann mer des in jedem normalen motorradgeschäft (Polo) kaufen? Oder wo gibt's des?

Ich muss kühlflüssigkeit nachfüllen bitte was muss ich verwenden und we mischen? 50:50 und mit dest. Wasser und ganz normales Frostschutzmittel von nem Auto verwenden oder wie?

Vielen Dank für eure Hilfe :)!

MfG nokky

Offline doublehead

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Land: de
Re: BERATUNG & TIPS ZUR HONDA CB 500
« Antwort #29 am: 07. Mai 2010, 14:44 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Ich muss kühlflüssigkeit nachfüllen bitte was muss ich verwenden und we mischen? 50:50 und mit dest. Wasser und ganz normales Frostschutzmittel von nem Auto verwenden oder wie?

Wenn zu wenig drin ist kannst es auch gleich komplett wechseln, vielleicht ist da noch die Ursuppe drin. Das Mischverhältnis ist auf dem Kühlerfrostschutz angegeben. Destilliertes Wasser, damit kannst nichts falsch machen.
Ideale und günstige Quelle für Kühlerfrostschutz: Kaufland oder Handelshof, das rosane Zeug in den blauen Flaschen.

Nach dem Wechsel oder auffüllen mal den Kühlmittelstand im Auge behalten.

(Falls nur bissi was im Ausgleichsbehälter fehlt: Wasser drauf und gut, dann den Stand regelmässig kontrollieren.)

Mein alter Bock hat mal einen O-Ring nach Valhalla geschickt, die komplette Kühlflüssigkeit lief während dem Fahren hinten auf den Motor und verdampfte auf dem heissen Metall, bevor es den Boden berührte. Bin nach der Reparatur noch 20tkm ohne Probleme weiter gefahren.
Wasserkühlung wird überbewertet.  (chuckle)