Autor Thema: Vergaser synchronisieren  (Gelesen 14032 mal)

Offline sorceres

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 19
Vergaser synchronisieren
« am: 08. Juni 2009, 23:36 »
Hallo,

hätte da mal eine frage zu meiner CB.
Und zwar möchten wir jetzt die Drossel herausnehmen :D Mein Freund der das dann machen möchte, hat auch Schraubererfahrung, hat seine Guzzi schon x-mal aus und wieder zusammengebaut. Ventiele usw macht er da alles selbst.

Das mit den Plättchen wissen wir jetzt schon, die 122 Düsen haben wir auch. Jetzt meinte er, wenn wir schon mal dabei wären, könnten wir die Vergaser synchronisieren und Ventile auch einstellen.
Meine kleine hat jetzt 60.000km runter, mit 54 hab ich sie gekauft. Was der Vorbesitzer in dieser Sache schon gemacht hatte, keine Ahnung. Nur das übliche, Kette, Öl usw.

Hab hier auch schon fleissig gelesen, aber die Erfahrenen unter Euch schreiben meisst nur, "dann hab ich Ventielspiel eingestellt, vergaser synchronisiert" :)

Aber wie sind die genauen Einstellungen?? Ich persönlich hab keine Ahnung davon (wasntme) und mein Freund meinte nur, mach dich mal schlau*natoll* :o :( :)
Gibt es da irgendwelche Einstell-Zahlen oder so? Was ist das mit diesen Shims? Brauch ich die auch neu?

Ich weiss, viele Fragen (wasntme) Aber vielleicht erbarmt sich ja einer  8) :)

Vielen Dank

sorceres
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #1 am: 08. Juni 2009, 23:52 »
Hi sorceres,

willkommen bei uns im Forum!

Na dann zu Deinen Fragen: [Korrigiert] Beim Entdrosseln brauchst Du 122er Düsen. Wenn sie sachgemäß gedrosselt war, sollten da jetzt 125er drin sein.[/Korrigiert]

Das Ventilspiel sollte wie folgt eingestellt sein:
Ventilspiel (Ein):     KALT 0,16 MM
Ventilspiel (Aus):    KALT 0,25 MM 

Neue Shims brauchst du nur neu, wenn Dein Ventilspiel von diesen Werten abweicht. Meistens bekommt man die Shims beim Hondahändler im Tausch gegen die alten.

Der Vergaser muss nur synchronisiert werden, da braucht man keine Einstellzahlen. Du gleichst einfach den Vergaser vom Zylinder Nr. 1 (das ist der in Fahrtrichtung linke Zylinder) an den rechten Vergaser an. Die Einstellschraube für den 1. Vergaser sitzt zwischen den Vergasern. Auf meiner Website Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen findest Du Explosionszeichnungen der CB500, falls es Dir was hilft.

Wie man die Vergaser synchronisiert, weiß Dein Freund sicher auswendig, wenn er das schon öfter gemacht hat. Ist ja auch wesentlich simpler als bei nem 4zylinder. Das Ventilspiel prüfen ist wesentlich aufwändiger. Falls Du da eine detaillierte Anleitung brauchst, lass es mich wissen. :)

Viele Grüße
Chris


P.S.: Weitere Infos zu Einstellungen und Füllmengen der CB500 gibts Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2009, 02:01 von Skyliner2 »
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #2 am: 08. Juni 2009, 23:58 »
Umgekehrt:

gedrosselt: 125er
entdrosselt: 122er

Sie hat die Richtigen.
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline sorceres

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #3 am: 09. Juni 2009, 00:03 »
Halo Chris!

Vielen Dank für deine Antwort! Das wird meinem Freund schon bestimmt weiterhelfen.

Aber wie jetzt, ich hatte mir die Düsen schon vor paar Wochen gekauft, hatte da auch rum gelesen,nicht hier, und da stand irgendwie was von 122 Düsen die man für´s Entdrosseln braucht??? Die einen schrieben, nix austauschen, andere, wenn man´s ordentlich machen will, neue Düsen.

Mach mich nicht schwach und ich hab jetzt die falschen (wasntme) :(

Gruss Janine

Edith... Stjopa: Ah na dann habe ich ja noch mal Glück :)

Offline sorceres

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #4 am: 09. Juni 2009, 00:04 »
@Chris...Noch mal eine frage  :D Muss bzw. sollte man das mit dem Ventilspiel denn unbedingt machen???

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #5 am: 09. Juni 2009, 02:00 »
Ja, Steffen hat recht. Ich kann's mir einfach nie merken...

Das Ventilspiel sollte laut Wartungsplan alle 24tkm überprüft werden. Das heißt ja nicht unbedingt, dass das Spiel nicht mehr stimmt und nachgestellt werden muss. Stimmt das Spiel noch, muss man ja keine Shims tauschen. Erfahrungsgemäß wird das Spiel aber im Lauf der Zeit eher geringer als größer, und wenn die Ventile erst einmal stecken, kannst Du den Motor wegschmeißen. Und 60tkm sind auch schon eine stolze Laufleistung - wer weiß, wann und ob es das letzte Mal kontrolliert wurde... Schaden würde es jedenfalls nicht. Ich hab das demnächst bei der CB von meiner Freundin auch vor.

Grüße Chris
« Letzte Änderung: 09. Juni 2009, 02:21 von Skyliner2 »
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline sorceres

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #6 am: 09. Juni 2009, 18:48 »
Hey Chris,

also mein Freund meinte, das er diese Anleitung zwecks des Ventilspiels auch gerne hätte, da er das wohl mit machen möchte. Könnte nicht schaden  :)

Seine 2.frage war, ob man beim Vergaser die Nadel (Düsen) umhängen muss bzw kann?!

 3.Frage, die Kraftstoffkammerdichtung, ob das Papier oder Gummi wäre und man die so wieder zusammenbekommen würde. Oder ob man die zwingend tauschen sollte?


Gruss Janine

Offline doublehead

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Land: de
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #7 am: 09. Juni 2009, 19:28 »
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen
Seine 2.frage war, ob man beim Vergaser die Nadel (Düsen) umhängen muss bzw kann?!

 3.Frage, die Kraftstoffkammerdichtung, ob das Papier oder Gummi wäre und man die so wieder zusammenbekommen würde. Oder ob man die zwingend tauschen sollte?

Da neulich erst gemacht: Die Schwimmerkammerdichtungen sind aus Gummi und halten auch mehrfaches öffnen aus.

Ob man die Nadeln umhängen KANN weiss ich nicht, vermutlich schon. Umhängen müssen muss man nicht.  :)

Was die 122er Düsen bringen: Subjektiv eine etwas flottere Beschleunigung, der Verbrauch liegt dann so um die 4,5 bis 5 Liter bei unaufgeregter Fahrweise.

Offline Mietzekatze

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 714
  • Land: de
    • • HondaCB 500 BJ 2000
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #8 am: 09. Juni 2009, 19:43 »
wohl eher bei 4,3 :P

LG

und hallo im übrigen ;-)
Sweet sweet Gwendoline.....

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Anleitung zum Vergaser synchronisieren
« Antwort #9 am: 09. Juni 2009, 20:23 »
Hi Janine,

im Anhang die Anleitung. Passwort: cb500ftw  ;)

Liebe Grüße
Chris
« Letzte Änderung: 04. November 2009, 01:48 von skyliner2 »
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline RAMA

  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Land: de
    • • Aprilia Shiver GT
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #10 am: 10. Juni 2009, 18:11 »
Hallo Janine,
willkommen im Forum.
Anleitung zum Ventile einstellen gibts im Buchelli (Reparaturhandbuch). Prüfen geht einfach nach Abnahme des Ventildeckels, zum einstellen per Shims müssen die Nockenwellen und die Tassenstößel raus.
Zum synchronisieren der Vergaser gibts Unterdruck-Uhren, hat Dein Freund sicherlich, wenn er Guzzi schraubt! Müssen beide halt gleich anzeigen - ist kein Hexenwerk.
Wo kommst Du denn her?
Bernadette
Grüße von Bernadette
===============
WARNUNG:
Beiträge können Wahrheit, Ironie, Sarkasmus, Uran, Boshaftigkeit, Fachwissen und Spuren von Erdnüssen enthalten!

Offline sorceres

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser synchronisieren
« Antwort #11 am: 10. Juni 2009, 21:25 »
@RAMA...jo, der soll das wohl hinbekommen :D hab nur so ein allgemeines Schrauberbuch mal gekauft.

Komme(n) aus Nürnberg. Hab schon gehört, das es hier viele CB´ler gibt  ;) Hoffe man trifft sich mal!

Offline Chef_Koch

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 11
Re:Vergaser synchronisieren
« Antwort #12 am: 03. November 2009, 20:11 »
was für Synchrontester benutzt ihr denn immer?

Ich wollte mir jetzt mal den von Boehm für 85€ bei Louis kaufen.

Oder tuts da auch n billigerer von ner anderen Marke?
Hab nur mal wohl gelesen dass die von Louis/Polo selbst ziemlich ungenau sind. (die man so für 50-60€ bekommt)

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Re:Vergaser synchronisieren
« Antwort #13 am: 04. November 2009, 08:26 »
Ich stell mein Bike in die Werkstatt und kriege es nach ca. 40 min. wieder zurück.
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Re:Vergaser synchronisieren
« Antwort #14 am: 04. November 2009, 14:56 »
DAS kann ja jeder.
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen