Autor Thema: BT 45  (Gelesen 5392 mal)

Gast

  • Gast
BT 45
« am: 28. Januar 2003, 22:57 »
Moin, Moin,

Ich fahre zur Zeit den ME330 / ME550 von Metzeler. Der Reifen ist echt super. Auch die Laufleistung von ca. 10.000 km ist nicht schlecht. Auffällig ist für mich, dass der Vorder- und der Hinterreifen gleichmäßig abgenutz ist und gewechselt werden muss. Demnächst brauche ich also neue Reifen. Ich denke nach den Erfahrungen, über die ich so gelesen habe, wäre der BT 45 auch sehr gut. Wie ist denn so eure Erfahrung mit der Laufleistung mit diesem Reifen? Vielleicht hat ja sogar jemand schon beide Reifen (ME330/550 und BT 45)auf der CB 500 gehabt und kann darüber berichten.

Lorenz

 

Gast

  • Gast
BT 45
« Antwort #1 am: 29. Januar 2003, 18:35 »
Ich hab jetzt den dritten BT45 hinten drauf und sie haben alle bei offener Leistung und sportlicher Fahrweise (aber nicht übertrieben) 5000km gemacht. Vorne eher 10000.

Also eine nicht so berauschende Laufleistung hinten dafür aber immer Grip ohne ende was auch eine große Sicherheit bedeutet und vertrauen einflößt.
 

Gast

  • Gast
BT 45
« Antwort #2 am: 31. Januar 2003, 18:32 »
Hi,

ich hab zwar den Bridgestone noch nicht getestet, was mich allerdings wundert ist, dass Dein vorderer Metzeler nur genauso lange hält wie der Hintere. Bei mir hat der schon 2 hintere Reifenwechsel durchgehalten.

Hmmm...


MfG CBExTra

 

Gast

  • Gast
BT 45
« Antwort #3 am: 01. Februar 2003, 23:29 »
Ich kann euch auch nicht sagen, woran das liegt. Vorne habe ich knapp drei mm und hinten etwas über zwei mm Profil drauf. Hergestellt wurden die Reifen im Januar 2002, montiert im Mai 2002. Ich fuhr mit ihnen bisher etwas über 9000 km.

Meine CB 500 ist eine 'nackte' allerdings mit einer universalen, rahmenfesten Halbschale mit Windschild aus dem Zubehör. Ich denke sie ist in diesem Punkt vergleichbar der Aerodynamic des S-Models. Und hinten ist ein Topcaseträger von Hepco & Becker mit einem 45 Liter-Koffer drauf. Sie hat 57 PS Leistung und wird von mir mehr tourenmäßig wie sportlich gefahren.  So bei ca. 7000 u/pm schalte ich normalerweise in den nächsten Gang und Fußrasten-kratzen ist mir absolut fremd.

Grip, Nasshaftung und sonstige Laufeigenschften des ME330/ME550 sind meiner Meinung nach wirklich gut auf unseren Motorrädern. Ich habe auch in der Fachpresse und z.B. bei CIAO.COM nur Gutes über diesen Reifen gelesen. Ähnlich Gutes habe ich auch vom BT 45 immer wieder gelesen. Nur über die Laufleistung konnte ich so gut wie nichts in Erfahrung bringen. Deswegen meine Frage. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit beiden Reifen und teilt diese hier mit. Beim gleichen Fahrer, Fahrstil und Motorrad müsste sich doch eine Aussage zu den jeweiligen Laufleistungen machen lassen?

Grüsse an alle von
Lorenz
 

Offline Chekov

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 6
BT 45
« Antwort #4 am: 02. Februar 2003, 18:02 »
Hi

ich fahre z. zt. den pirelli MT75
der hinterreifen hält bei mir 5000-6000km und der vorderreifen etwa das dreifache
ich werde mir demnächst wahrscheinlich auch den BT45 holen weil der MT75 zwar eine gute trockenhaftung und ein gutes handling hat aber die nasshaftung sehr schlecht ist

@lorenz
die hohe laufleistung deines hinterreifen wird wohl darauf zurückzuführen sein das du ne recht ruhige gashand hast  :D  :)
ich denke das du mit dem Bt45 mindestens genauso weit kommen wirst..der hat ja extra in der mitte eine härtere gummimischung um die laufleistung zu erhöhen

mfg
Chekov

 
mfg
Chekov

Gast

  • Gast
BT 45
« Antwort #5 am: 27. Juni 2003, 22:54 »
Habt Ihr schon der neue Pirelli Sport Demon probiert ? Ich finde es super ! ;)
 

Offline dylan

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 116
  • Innsbruck, Tirol
    • http://www.proudestmonkeys.org
BT 45
« Antwort #6 am: 28. Juni 2003, 09:40 »
habe derzeit vorne noch den dunlop drauf und gerade einen neuen Michelin Macadam 50 hinten drauf, der jetz gerade mal 500km runter hat. Ich werd euch dann berichten wie lange er hält :)
 

Gast

  • Gast
BT 45
« Antwort #7 am: 28. Juni 2003, 22:32 »
Hi dylan,

ich will ja nicht klugscheißern, aber falls du vorhast demnächst zum TÜV oder so....: Du darfst verschiedene Reifen nicht mischen! Steht klar in der Unbedenklichkeitsbescheinigung für Reifenumrüstungen.
Der Grund dürfte einfach der sein, dass weder Honda noch die Reifenhersteller eine andere Kombination jemals ausprobiert haben.

Grüße
Rainer
 

Offline dylan

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 116
  • Innsbruck, Tirol
    • http://www.proudestmonkeys.org
BT 45
« Antwort #8 am: 30. Juni 2003, 22:19 »
hi, ich weiß schon...
ich werd trotzdem fahren...
der dunlop vorne is eh bald runter, nach dem sommer lass ich vorne nen zweiten michelin draufmachen, dann passt das ja..

tüv hab ich bis nächstes jahr.

lg,
matthias
 

Offline dylan

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 116
  • Innsbruck, Tirol
    • http://www.proudestmonkeys.org
BT 45
« Antwort #9 am: 01. Juli 2003, 15:54 »
nachtrag: habe soeben mit meinem honda-händler telefoniert, der den reifen montiert hat.
Er meinte, das wäre erlaubt, maximal ein leichter Mangel beim TÜV, aber es gäbe keine Versicherungsprobleme, er macht das öfter.

mhm?  envy
 

Offline Bombo

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 13
  • Landkreis M
BT 45
« Antwort #10 am: 02. Juli 2003, 09:21 »
@dylan:
keine Sorge! Des passt schon, in A sind die Reglementierungen bzgl. Moppedreifen net so streng wie in D. Mein Cousin fährt auch legal mit Mischbereifung rum.
Also is' schon alles im grünen Bereich.

Gruß
Bombo
 

Offline dylan

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 116
  • Innsbruck, Tirol
    • http://www.proudestmonkeys.org
BT 45
« Antwort #11 am: 02. Juli 2003, 11:41 »
hi, danke bombo!
freut mich zu hören :)

Meine süße steht grad in der Werkstatt: Drossel+original Auspuff kommen rein/dran... und ab Montag wird gedüst :)

Grüße an alle,
Matthias
 

Offline dT

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 289
    • Talk_About_CB500
BT 45
« Antwort #12 am: 12. August 2003, 10:39 »
Hello,

hab heute meinen neuen kompletten Satz BT 45 erhalten. Da ich den vorher noch nicht gefahren bin, hab ich mich auf der Seite von Bridgestone schlau gemacht, welchen Luftdruck die Jungs für unsere Größen empfehlen. Raus kam 2,5 vorne und 2,8 hinten. Das erscheint mir echt zu viel, was sagt ihr dazu?

War dann gleichzeitig noch auf den Seiten von Metzeler (brauchte noch die Reifenfreigabe zum Mitführen). Dort empfehlen sie für den ME 330 und ME 550 genau die Angaben wie sie Honda an den Kettenschutz geklebt hat, nämlich 2,0 vorne und 2,3 hinten.

Bitte mal ein Statement dazu!

Gruß Daniel  envy
--< loud pipes safe life >--

Offline dödel

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Wedemark
BT 45
« Antwort #13 am: 12. August 2003, 12:09 »
Hi Daniel,

ich fahre seit Anfang der Saison auch BT45, mit dem ab Werk angegebenen Reifendruck, ohne Probleme (wiege 70kg)! Super Haftung und Schräglage bei trockenheit :D , bei Regen hatte ich noch nicht wirklich Gelegenheit das zu testen. Muss ich auch nicht unbedingt!!! (devil)

Gruß

Dödel

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
BT 45
« Antwort #14 am: 12. August 2003, 19:33 »


Welches Werk ist denn damit gemeint? Honda oder Bridgestone?

Lorenz

Offline dT

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 289
    • Talk_About_CB500
BT 45
« Antwort #15 am: 13. August 2003, 10:17 »
Hi,

ich denke mal er meinte das Hondawerk.
Hab jetzt meine neuen BT 45 mit vorne 2,1 und hinten 2,3 befüllt. De Fahreindruck war o.k., nicht zu hart und nicht zu weich. Denke kann die Angaben von Bridgestone bestätigen, Reifen besitzen eine gute Eigendämpfung.

thx für die schnellen Antworten

Gruß Daniel
--< loud pipes safe life >--

Gast

  • Gast
BT 45
« Antwort #16 am: 13. August 2003, 11:58 »
Sorry,

ich meinte Honda!

Gruss

Dödel

Gast

  • Gast
BT 45
« Antwort #17 am: 18. August 2003, 22:14 »


seit letzten Freitag fahre ich ebenfalls auf dem BT 45. Vorher hatte ich zwei Reifensätze ME 330/550 mit denen ich seeehr zufrieden war. Die Laufleistung war so um die 11.000 Kilomter pro Satz. Nun wollte ich mal den BT 45 ausprobieren.

Also am Freitag nachmittag war ich in meiner Werkstatt und lies die neuen Reifen montieren. Meinen Mechaniker fragte ich noch, nach dem Luftdruck, denn er reingepustet hatte. Er sagte, 2.1 vorne und 2.5 hinten, so wie es in der neuesten Tabelle des Reifenherstellers stehen würde. Ich erzählte ihm von den unterschiedlichen Angaben hier im Forum. Dazu konnte er nichts sagen, nur auf die Tabelle verweisen, in der er extra noch einmal nachgeschaut hatte. Er hätte schließlich auch nicht alle Tabellen im Kopf.

Dann fuhr ich los. Schon beim Rauffahren auf die Straße, eine 90° Kurve, fiel mir auf, dass die CB mit diesem Reifen anders in die Kurven fällt wie vorher. Ich hatte ein unsicheres Gefühl. Sie kippte irgendwie leichter in die Kurven. Bei meiner ersten Einfahrrunde, so ca. 90 Kilometer lang, beobachtete ich, dass sie gerade beim langsamen Kurvenfahren sehr leicht nach innen kippte. Ich fuhr dann so mit ca. 40 km/h Slalom auf der Straße, immer schön links-rechts schwingend, um  mich daran zu gewöhnen. Als Ursache dachte ich, dass der BT 45 eine andere Krümmung hat wie der ME 330/550. Metzeler macht ja auch Werbung mit der zweifach bzw. dreifach-Krümmung der Reifen. Ich bräuchte mich nur an das etwas andere Fahrgefühl gewöhnen . . .

Am Samstag war Putzen angesagt. Ich wollte ja noch die Reste der alten Reifenwuchtgewichte, sprich ein bisschen Gummi und Kleber, loswerden. Bei der Gelegenheit überprüfte ich den Luftdruck. Zu meiner Überraschung stellte ich fest, dass ich vorne und hinten 2.1 bar Druck drinnen hatte. Ich pumpte hinten auf 2.5 bar auf und ging am Sonntag damit auf Tour.

Und siehe da, ich hatte eine völlig neue CB 500 unter mir. Kein Kippen oder flattern, alles total ruhig, toll. Sie fährt wieder wie mit den ME 330/550. Ich habe jetzt wieder in allen Lagen ein sehr sicheres Gefühl. Auch bei Nässe, wie ich heute morgen feststellen konnte. Ich merke jedenfalls keinen Unterschied zu dem sehr guten Fahreindruck von vorher. Der BT 45 ist speziell gegen Längsrillen total unempfindlich. Hier ist er vielleicht sogar noch etwas besser als der Metzeler. Jetzt muss erstmal die Zeit zeigen, wie viele Kilometer der BT 45 hält bei mir. Dann werde ich entscheiden, welchen der beiden sehr guten Reifen ich in Zukunft aufziehen werde.

Lorenz

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
BT 45
« Antwort #18 am: 18. August 2003, 23:59 »


ein kleiner Nachtrag:

Für meinen angebauten Sigma-Tacho brauche ich den genauen Radumfang des Vorderrades. Mit dem ME 330 betrug der Umfang 1920 mm, - in halb abgefahrenem Zustand.  Mit dem BT 45 nur noch 1890 mm. Vorher zeigte der Sigma-Tacho immer ein ganz klein wenig mehr an als der Honda-Tacho. Auf eine Tankfüllung betrug der Unterschied ca. 3 Kilometer. Ich benutze die beiden Tageskilometerzähler immer als Tankuhr. Jetzt zeigt der Honda-Tacho mehr an als der Sigma-Tacho. Mehr Geschwindigkeit und mehr gefahrene Kilometer. Der Unterschied zum Honda-Tacho ist jetzt größer als vorher.

Lorenz

Offline dT

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 289
    • Talk_About_CB500
BT 45
« Antwort #19 am: 19. August 2003, 14:50 »
Tach Lorenz,

hab ja auch einen Sigma Fahrradtacho montiert. Der hat bei mir logischerweise nach dem Reifentausch auch andere Werte angezeigt als vorher mit den alten Dunlops. Vorher waren es 97 km/h bei 100 km/h Orginaltachoanzeige. Jetzt zeigt der Sigma nochmal 2 km/h weniger an , also 95 km/h bei Tempo 100. Sollte man mal wieder nachkailibrieren  ;) .
Zum Fahrverhalten kann ich nach jetzt rund 300 km mit den neuen BT45 sagen, dass sie immer ein sicheres Fahrverhalten vermitteln. Die Abrollqualitäten sind um einiges besser als mit den Dunlops. Querrillen und sonstiges werden weniger zum Fahrer hin abgegeben und auch die Empfindlichkeit bei Spurrillen hat abgenommen. Bin sehr zufrieden bis jetzt und wie gesagt im Schwarzwald kommt dann die Extremprobe, hoffentlich nicht bezogen auf die Nassfahreigenschaften  [21] .

Gruß Daniel  :D
 
--< loud pipes safe life >--

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
BT 45
« Antwort #20 am: 19. August 2003, 21:37 »


Hallo Daniel,

deine Beobachtung kann ich nur bestätigen. Mit den ME 330/550 Reifen zeigte der Sigma-Tacho etwas mehr an als der Honda-Tacho. Mit den BT45 Reifen zeigt der Sigma-Tacho etwas weniger an als der Honda-Tacho. Ich weiß zwar jetzt nicht ganz genau, was der Sigma-Tacho anzeigt, wenn der Honda-Tacho auf 100 km/h steht, aber etwas mehr wie 95 sind es schon bei mir. Aber du schreibst ja auch, dass du deinen Sigma mal neu kalibrieren wolltest.

Ich habe meinen Radumfang nicht durch irgendwelche Formeln mal pi ausgerechnet, sondern den Umfang ganz genau nachgemessen. Ich klebe immer ein Papierklebeband auf die Mittelrille des Reifens, schneide es exat ab, ziehe es ab vom Reifen und klebe es auf den Garagenboden und messe die Länge nach - genau auf den Millimeter. Der neue BT 45 hat 3,5 cm weniger Umfang wie der neue ME 330er Reifen. Ich denke, dass wirkt sich auch auf die zu erreichende Höchstgeschwindigkeit aus.

Lorenz

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
BT 45
« Antwort #21 am: 21. August 2003, 22:02 »


Ich habe die Abweichung noch mal genau beobachtet. Bei 100 km/h auf dem Honda-Tacho sind es 97 km/h auf dem Sigma-Tacho.

Ich habe auf einer Sigma-Seite mal gelesen, dass die angezeigten Werte nie so ganz genau stimmen. Weil beim Fahren durch die Fliehkraft sich der Reifen etwas weitet. Auf der Seite war auch so ein Diagramm, dass diesen Efekt darstellt. Ich denke, dass die angezeigten 97 km/h vielleicht in Wirklichkeit 100 km/h sind.

Aber mir ist es eigentlich ziemlich egal, ob der Tacho 97 oder 100 km/h anzeigt. Entscheidend ist für mich die Uhrzeit, die er anzeigt. Und evtl. noch die anderen angezeigten Werte.

Lorenz

Offline dT

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 289
    • Talk_About_CB500
BT 45
« Antwort #22 am: 22. August 2003, 13:18 »
Irgendwann mal haben sie ja die CB mit den anderen 500 er verglichen ("Motorrad"). Dort kam als Tachoabweichung 3 % für die CB raus. Sie hatte also bei 100 km/h realer Geschw. dann nur 97 angezeigt. Hab dann auch mal den Sigma auf der Autobahn eingestellt. Bin 10 km von Leitfosten zu Leitfosten gefahren und hab dann die Angezeigte Distanz vom Sigma mit den echten 10 km Strecke in eine Formel gepackt. Der Radumfang der mir ausgerechnet wurde stimmte aber auch nicht. Nach dieser Kalibriervariante zeigte der Sigma 95 km/h bei 100 an.

Gruß Daniel
--< loud pipes safe life >--