Autor Thema: Topcase Träger  (Gelesen 4141 mal)

Offline Ralf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 16
  • Bayern
    • http://www.rsander.de
Topcase Träger
« am: 08. März 2003, 14:09 »
Hallo Zusammen,

für unseren Urlaub wollen wir uns ein Topcase + Träger ohne seitliche Kofferträger leisten. Wichtig ist uns daß die Blinker nicht versetzt werden müssen (weil häßlich). Im Louis Katalog habe ich den Krauser Träger entdeckt bei dem das wohl so ist. Leider sind die Krauser Träger und Koffer auch gleich mal die teuersten. Bei den FiveStars Trägern und den Hepco & Becker Trägern müssen die Blinker wohl am Topcase Träger montiert werden.

Hat jemand Tips oder Erfahrungen für uns?

Gruss Ralf  <- der heute schon 150km gefahren ist

 

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Topcase Träger
« Antwort #1 am: 08. März 2003, 17:02 »
Hallo Ralf,

ich habe mir am 6. Mai 2002 den Topcase-Träger von Hepco & Becker gekauft. Der Preis war 106,95 €. Die Blinker bleiben original und müssen nicht versetzt oder getauscht werden. Auf dem Träger habe ich einen 45 Liter Universal-Koffer und bin bis jetzt damit sehr zufrieden.

Die Artikelnummern:
schwarz:  650.103 01 01
chrom:     650.103 01 02



Gruß
Lorenz[/img]
 

Offline Ralf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 16
  • Bayern
    • http://www.rsander.de
Topcase Träger
« Antwort #2 am: 08. März 2003, 19:16 »
Hallo Lorenz,

das wäre doch mal eine interessante Alternative. Was verstehst du unter Universal-Koffer? Hersteller, Modell, Preis? Wie wird der befestigt? Wird das Fahrverhalten stark beeinflusst (leichtes Vorderrad)?

Hier noch der Link zu Krauser:
Krauser CB 500

Optisch ist das Krauser System schon schön aber mit 109 Euro für den Träger und 190 Euro für den K5-Koffer auch nicht wirklich ein Schnäppchen.

Gruss Ralf
 

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Topcase Träger
« Antwort #3 am: 08. März 2003, 22:12 »
Hallo Ralf,

also, auf dem Koffer steht oben 'BLEFFE' drauf. An der Seite in den roten Reflektoren steht '45'. Abgeschlossen wird er mit einem Schloss (mit Schlüssel). Es gibt ihn auch mit einem Zahlenschloss. Das ist dann mit drei so Rädchen wie bei einer Aktentasche, die mit einem Zahlenschloss gesichert wird. Das Schloss macht auf mich aber einen recht billigen Eindruck. Der Koffer ist robust und absolut wasserdicht. Er hat vor einigen Jahren mal so etwas über 100,00 DM (D. Mark) gekostet.

Befestigt wird er auf einer Universal-Grundplatte, die auf jeden Träger mit vier so Klemmschrauben anzuschrauben ist. Mit ein bis zwei Handgriffen ist der Koffer in ca. 2 Sekunden von der Platte abzunehmen. Allerdings nur wenn das Schloss offen ist.

Ich fahre fast immer mit Koffer. Daher kann ich das 'leichte Vorderrad' gar nicht so richtig beurteilen. Bis jetzt ist mir aber kein Unterschied zum Fahren ohne Koffer aufgefallen. Ich muss aber auch sagen, dass ich mit meinem eher ruhigen Fahrstil nicht an die Grenzen des Fahrwerkes komme. Der Koffer ist im wahrsten Sinne des Wortes mein Kofferraum, wo ich mindestens mein Regenzeug dabei habe.

Im Koffer ist ein Schild 'max. 15 Kilo'. Auf dem Träger eins 'max. 5 Kilo'. Hepco & Becker erklärte mir am Telefon, der Träger würde rein von der Stabilität her, viel mehr aushalten. Man könne sich sicherlich auch draufsetzen. Nur bei mehr Gewicht wie die 5 kg wird das Fahrverhalten beeinflusst. Der Schwerpunkt wandert nach oben und hinten, das Vorderrad wird dadurch leichter etc. Wenn ich z.B. einen vollen Koffer vom Einkaufen habe, mit mehreren Litern Milch, ein paar Dosen usw. also deutlich über 5 Kg, dann verändert sich schon das Fahrverhalten.

Ich denke, der Koffer ist die Billigausführung der Markenkoffer von Krauser und co. Aber er ist immerhin so stabil, dass er meinen Unfall auf der Umgehungsstraße von Flensburg bis auf eine Schramme schadlos überstanden hat. Ich habe den Auffahrunfal auf ein stehendes Auto nicht so gut überstanden. Bei meiner Schulterverletzung wird was nachbleiben.

Hier noch zwei (schlechte) Bilder vom Koffer und der Grundplatte. Ich habe leider keine besseren und noch keine Digitalcamera um schnell ein paar neue zu machen.

Gruß
Lorenz




 

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Topcase Träger
« Antwort #4 am: 08. März 2003, 22:34 »
Ich habe mir gerade mal den Träger von Krauser angesehen. Ich glaube, wenn man nur den Träger montiert, braucht man die Blinker sicherlich nicht zu versetzen. Mit den Koffern an der Seite ist das sicherlich etwas anderes. Ich habe in der Zeichnung 'Anbauanleitung 2' von Krauser gesehen, dass die zwei Befestigungspunkte auf einer Seite dicht beisammen sind. Beim Hepco & Becker Träger ist der eine Punkt ebenfalls oben auf dem (hellen) Haltegriff. Der zweite Punkt ist unten bei der hinteren Befestigungsschraube des schwarzen Haltegriffs an der Seite. Ich glaube dadurch hat das ganze System etwas mehr Stabilität. Außerdem bleibt der helle Griff dran an der CB 500. Auf den Bildern von Krauser fehlt er. Mir dient der Griff in Verbindung mit dem Querbügel des Trägers als Halterung für mein Bügelschloss, wie man auf dem zweiten Bild des vorigen Berichts gut sehen kann.

Gruß
Lorenz
 

Offline Ralf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 16
  • Bayern
    • http://www.rsander.de
Topcase Träger
« Antwort #5 am: 09. März 2003, 09:06 »
Hallo Lorenz,

danke für die ausführliche Antwort, die Bilder sind gut genug um den Träger zu erkennen. Der zusätzliche Bügel an deinem System ist schon praktisch. Nach den Informationen die ich bisher bekommen habe ist es wohl bei allen drei Systemen so daß man die Blinker nur dann versetzen muß wenn man Seitenträger montiert. Damit kommen alle drei in Frage. Für den FiveStars Träger gibt es das größte Angebot an Koffer ohne zusätzlichen Adapter. Das Hepco & Becker System hat den Nützlichen Bügel und das Krauser System sieht am elegantesten aus. Dafür ist die Verschraubung beim Krauser wirklich bedenklich: Auf die Strebe die von hinten kommt wirklt bei dem Winkel und dem langen Hebel eine große Kraft wenn das Topcase ordentlich beladen wird. Ich werde jetzt einfach mal sehen was auf dem Gebrauchtmarkt zu bekommen ist. Da wir nach dem Urlaub das System sowieso wieder abbauen ist Optik eigentlich egal und der Preis wird letztendlich entscheiden.

Normalerweise sind meine Freundin und ich auf 2 Motorrädern unterwegs und jeder hat seine eigene Gepäckrolle dabei. Als wir noch regelmäßig zu zweit unterwegs waren hatte ich ne VFR mit komplettem Koffersystem.

Mit den Gewichtsangaben ist schon witzig: 5kg Beladung sind der Hammer, damit macht es sich der Hersteller schon sehr leicht. Ich kaufe doch kein 45L Topcase um es dann mit 5kg zu beladen (z.B. Watte, Klopapier oder Windeln). Genauso lustig sind die Geschwindigkeitslimits: 120km/h mit Koffer. Dann kann ich ja gleich mit dem Bus fahren...

Die Frage nach dem leichten Vorderrad kommt von meinen Erfahrungen von der VFR. Mein erstes Gepäcksystem war ein Givi Wingrack mit 2x 45L Givi Koffer. In Kombination mit den Metzeler Holzreifen MEZ2 und MEZ4 war die Kiste unfahrbar. Zappeliges Vorderrad und Shimmy, richtig gefährliches Lenkerflattern wie verrückt. Mit dem System von FiveStars und vernünftigen Reifen war's dann deutlich besser.

Viele Grüsse, Ralf
 

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Topcase Träger
« Antwort #6 am: 09. März 2003, 22:21 »
Hallo Ralf,

in meinem Koffer stehen 150 km/h als Höchstgeschwindigkeit. Ich habe bei diesem Tempo noch keine Unruhe im Fahrwerk, die vom Koffer kommen könnte, bemerkt. Bezüglich Zuladung und Tempo muss wohl jeder selbst entscheiden, wie weit er gehen will. Es ist ja nicht so, dass sich schlagartig das Fahrgefühl verschlechtert.

Und wie schon geschrieben, ich habe den Koffer eigentlich immer drauf. Ich benutze meine Honda nämlich fast wie andere das Auto, nicht nur 'just for fun' für eine Ausflug. Wenn ich also irgendwo hinfahre um irgendetwas zu erledigen, kommen Helm, Nierengurt, Halskrause und die Handschuhe in den Koffer und die Jacke wird evtl. an der Garderobe abgegeben. Meine Hose ist eine Motorradhose mit Klimamembrane, Protektoren an Knie und Hüften in der Optik einer schwarzen Jeans. Meine Stiefel sind wasserdichte Schnürstiefel mit Schaltverstärkung, Knöchelschutz etc. und sehen unter der Hose fast aus wie elegante schwarze Halbschuhe. Der Schaft ist ja nicht zu sehen. Und so kann ich dann überall hingehen ohne gleich als 'Rocker' aufzufallen. Die Sachen passen zusammen mit dem Regenzeug und ein paar Kleinigkeiten gut in den Koffer. An die Optik des Fahrzeuges mit Koffer habe ich mich schon gewöhnt. Ich möchte den Koffer als ständiger Begleiter nicht missen.

Gruß
Lorenz
 

Gast

  • Gast
Topcase Träger
« Antwort #7 am: 12. März 2003, 19:47 »
Blinker müssen nur bei Seitenkofferträgern versetzt werden.
Die TRräger von Five Stars sind sehr stabil und zudem wohl die preiswertesten (schau´ mal bei ebay.de!!).  Leider ist die Kunststoffbeschichtung nicht sehr schlagfest, bei meinem Träger zeigt sich aber nach 2 Jahren kein Rost (Garage, aber Regenfahrten). Einbrennlackierte Systeme (Hepco+Becker) machen da mehr Freude.
Die Givi Koffer (Elegant, 36l) sind absolut wasserdicht, auch nach Stunden!
Adapterplatten für Topcases von Fremdfabrikaten sind - sorry - absoluter Scheiß, passend nie richtig und sind etwas für versierte Basteler. Habe selber ein Schuh-Topcase, dieser ist erste Sahne, die Adapterplatte ein Krampf. Da war Basteln angesagt. Zum Blinkerversetzen bei Seitenkofferträgern am besten im Elektrohandel Kabel und die passenden Stecker besorgen, um an das Originalkabel anzuschliessen, ohne dieses zu zerschneiden. Das Kabel lässt sich mit einigem Geschick innerhalb der Rohre verlegen. Wer ein paar Beispielbilder braucht: bitte melden.
Ganz allgemein sind die Konstruktionen solchen Zubehörs oft sehr gewagt und qualitativ unter aller Sau
 

Offline Ralf

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 16
  • Bayern
    • http://www.rsander.de
Topcase Träger
« Antwort #8 am: 16. März 2003, 13:48 »
Hallo Leute,

letzter Stand: Habe mich jetzt für den Träger von FiveStars entschieden. Im Moment ist bei Louis aber ein 42L-Koffer mit Adapterplatte für nur 45 Euro zu bekommen. Der Givi-Koffer wäre sicher besser, aber zu diesem Preis...

Gruss Ralf