Autor Thema: Reifenwechsel  (Gelesen 2279 mal)

Gast

  • Gast
Reifenwechsel
« am: 17. April 2003, 23:35 »
Hallöle,

wann ist bei normaler Fahrweise  :D  ein Reifenwechsel erforderlich? Habe z.Z. 6500 km (erster Satz) runtergefahren.

Die Stege (wenn es solche auch sind) meines Hinterrades tretten nämlich langsam zum Vorschein.

Und von 1,6 mm habe ich auch schon gehört  ;)

Über eine  Antwort würde ich mich fruen.

Merci Baengel
 

Offline sixpack

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 32
  • Ortenaukreis
    • • PC32
    • http://www.mehlich.de
Reifenwechsel
« Antwort #1 am: 18. April 2003, 01:05 »
Hi Baengel

Das hängt nicht nur von der Fahrweise, sondern auch sehr stark vom jeweiligen Reifenfabrikat ab. Meine Erfahrung war die folgende:

Mit der Serienbereifung (Pirelli MT 75) kam ich vorn auf ca. 12.000 km und hinten auf je ca. 6.000 km Laufleistung. Mit dem Wechsel des ersten Hinterreifens wurde auch die Leistung von 34 auf 50 PS gedreht. Einen nennenswerten Unterschied im Verschleiss hab ich dabei aber nicht bemerkt.
Die danach montierten Michelin Macadam 50 (E) haben mittlerweile knapp 8.000 km runter und besitzen immer noch ausreichend Profiltiefe. Ich schätze mal, dass ich noch etwa 2.000 km damit schaffe. Vorder- und Hinterreifen nutzen sich in etwa gleich stark ab.

Tip: Immer schön die Ränder mitbenutzen...


Gruss
Six
 
Rettet das Internet - esst mehr AOL-User

Gast

  • Gast
Reifenwechsel
« Antwort #2 am: 18. April 2003, 13:02 »
Danke Six,

dann dürfte es ja so langsam Zeit werden, sich nach einem neuen Reifen umzuschauen. Habe ja die Serienbereifung drauf.

Auf was kann ich mich preislich gesehen gefasst machen? Und welchen Reifentyp könntet Ihr mir empfehlen?

Merci Baengel
 

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Reifenwechsel
« Antwort #3 am: 19. April 2003, 08:26 »
Moin, Moin Baengel,

ich habe die Erstreifen gewechselt mit 9.500 km auf dem Tacho. Drauf kamen die Metzler ME 330 / ME 550. Damit bin ich ca. 11.500 km gefahren und habe den gleichen Reifen nocmals montieren lassen. Die Reifenabnutzung ist vorne und hinten in etwa gleich. Ich fahre 'mit ruhiger Gashand', was sich sicherlich auf die Fahrleistung  auswirkt. Mit den Reifen bin ich sehr zufrieden. Was man so hört sind der ME 330 / ME 550  und der Dunlop BT 45 die beste Wahl für die CB 500. Für die Reifen mit Komplettmontage habe ich beim Hondahändler etwas über 200 € bezahlt.

Frohe Ostern und einen fleißigen Osterhasen wünscht euch
Lorenz
 

Gast

  • Gast
Reifenwechsel
« Antwort #4 am: 19. April 2003, 13:47 »
Danke für die Tipps!

Dann werde ich mich mal auf die Suche machen. Euch allen noch ein schönes Osterfest.

Baengel
 

Offline Balkenjack

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 49
  • Kleve
Reifenwechsel
« Antwort #5 am: 19. April 2003, 22:01 »
@Lorenz: Der BT 45 ist von Bridgestone.

CU

Balkenjack
 
Always look on the bright side of life

Offline Lorenz

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Land: de
  • Handewitt OT Weding/Schleswig-Holstein/D
    • • BMW F 650 CS
    • http://home.foni.net/~lorenz-haupt/
Reifenwechsel
« Antwort #6 am: 20. April 2003, 08:23 »
Hallo Balkenjack,

natürlich ist dr BT 45 von Bridgestone.Ich weiß auch nicht wie ich in der Eile gestern morgen auf, äh..., Dunlop gekommen bin.  (smirk)  Entweder awar ich noch nicht ganz ausgeschlafen vor dem Frühstück oder ich war in  Gedanken schon zu sehr bei meiner Ostersamstagstour mit anderen norddeutschen freeMOF-Mitgliedern.

Viele Ostergrüße von
Lorenz