Autor Thema: Dunlop GT 501  (Gelesen 24393 mal)

Offline sixpack

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 32
  • Ortenaukreis
    • • PC32
    • http://www.mehlich.de
Dunlop GT 501
« am: 08. Mai 2003, 22:24 »
Tach!

Hat wer von Euch schon Erfahrungen mit dem Dunlop GT 501 auf der CB sammeln können, und würde diese hier kundtun? Besonders interessiert mich, wie er sich im Vergleich mit dem BT 45 schlägt...

Six
 
Rettet das Internet - esst mehr AOL-User

Offline jungheizer

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 134
  • München
Dunlop GT 501
« Antwort #1 am: 17. September 2004, 22:28 »
Hi,

ich hab auf der Intermot mit dem Dunlop Menschen gesprochen,

der meinte das er Reifen super ist!

Der Reifen hab ein sehr tiefes Profil was im Regen super ist
und eine längere lebensdauer gewährt.

Von der Optik sieht nicht schlecht aus!

Ich probiere ihn evtl. nächste sesion aus!

Cu Peter
600 Hornet, LSL, Wirth, Z6, und immer einen vollen Tank!

Offline jungheizer

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 134
  • München
Dunlop GT 501
« Antwort #2 am: 19. September 2004, 18:54 »
Hi,

es gibt eine Reifenfreigabe für den Reifen.

Ich glaub das ist der neue Spitzenreifen.
600 Hornet, LSL, Wirth, Z6, und immer einen vollen Tank!

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Dunlop GT 501
« Antwort #3 am: 19. September 2004, 23:27 »
Also auf der Intermot hab ich ebenfalls mit dem Dunlop Menschen geredet, der den Bridgestone Reifen kennt. Er hat gemeint, der BT45 und der GT501 wären ungefährt gleich, nur, daß halt der Dunlop moderner (neue Gummimischung) ist, der BT älter und das Profil: Der Dunlop hat ein sehr tiefes Profil womit 1. man bei Regen gut fahern kann und 2. er läner hält (gegenüber dem BT)!

Hier ein Bild vom GT:
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline Dreiradler

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 21
  • Schwabenland
Dunlop GT 501
« Antwort #4 am: 20. September 2004, 12:51 »
Hallo zusammen,

habt ihr erwartet, daß der "Dunlop-Mensch" sein Produkt madig macht? :D

Gruß vom Balinger

Offline skyliner2

  • Forenpapaschlumpf
  • Wheelie-King
  • ******
  • Beiträge: 2.782
  • Land: de
  • N48°7'50.38"/E11°21'56.81"
    • • VFR750 RC36II
    • • XR600R PE04 SuperMoto
    • skyliner2.com
Dunlop GT 501
« Antwort #5 am: 20. September 2004, 13:45 »
Hi Dreiradler!

War auch dabei bei dem Gespräch, und der Dunlop-Mann hat offen zugegeben, dass der BT ein guter Reifen ist. Er hat auch zugegeben, dass die alten Dunlops bei Nässe einige Defizite hatten, deshalb halte ich seine Einschätzung auch für ehrlich. Er hat gesagt, daß der neue GT501 komplett neu aufgebaut wurde, sowohl vom Profil aus auch von der Gummimischung und daher mit dem alten nicht vergleichbar sei. Auch sei der BT nun auch schon einige Jahre alt. Ob der 501 nun besser wäre als der BT oder schlechter, dafür wollte er uns keine Garantie geben. Ich fand diese Aussage für einen Dunlop-Verkäufer total fair und werde den neuen 501er wohl in der nächsten Saison mal genauer unter die Lupe nehmen.

Grüße Sky
Biker sind rücksichtslos. Egal, von hinten kommt eh nix.
Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen


Offline Stjopa

  • Grip-Junkie
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Land: de
  • Königswinter
    • • Ducati ST4s
    • • CB 500 S - PC32
Dunlop GT 501
« Antwort #6 am: 20. September 2004, 15:18 »
Ich bin jetzt am Wochenende mit dem BT 45 beim ordentlich Gasgeben am Kurvenscheitelpunkt schon wieder zwei mal heftig weggerutscht (zum Glück nicht hingeflogen.)!
Die Fahrbahn war trocken und griffig. Ich war zwar immer bei so 7000 - 8000 U/min, das heißt, das schon ein ordentliches Moment anlag, aber das kann doch trotzdem nicht sein bei 57 PS, oder?
Wär es immer in Linkskurven, würde ich vermuten, dass ich beim Kettenschmieren den Reifen eingesaut hätte. Aber es passiert eher in Rechtskurven.
Letzte Idee, woran das liegen könnte: Ich hatte schon wieder zu viel Kühlwasser drin. (Vielleicht erinnert sich jemand, wie das auf der Edelweißspitze ausgelaufen ist.) Irgendwie seh ich beim Nachfüllen immer erst, wieviel drin ist, wenn's oben überläuft. Vielleicht leg ich mir da ja in Rechtskurven eine Wasserspur vors Hinterrad?
Wenn es DAS nicht ist, schmeiß ich den BT 45 wieder runter und weg! Der ach so geschmähte Dunlop D 103 hatte da mehr Grip - dann wird's bei diesem neuen Dunlop-Reifen nicht schlechter sein.

Grüße
   Steffen
Schiach is praktisch. (Laure)

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Dunlop GT 501
« Antwort #7 am: 20. September 2004, 20:40 »
Also ich muß sagen, ich war mit dem Dunlop D103 auch höchst zufrieden (mein Vorderreifen hat gut 15000 km mitgemacht und war 7 Jahre alt), außer bei Nässe halt. Aber er fährt 1. schon bei Nässe und dann 2. extreme Kurvenlage. Derzeit bin ich vom BT 45 noch nicht ganz überzeugt, weil er mir zu weich vorkommt und auch bei mir schnell rutscht. Außerdem ist er schnell runter (wenn ich so an die unzähligen Autobahnkilometer denke)! Ich hab jetzt "erst" 3000 km oben und merke schon einen massiven Verschleiß. Also mein nächster Reifen wird sicherlich auch der GT 501 werden. Mal ausprobieren! Wenn er das hält was er verspricht......???!!!!  ;)
Also er hat definitv +5% mehr Profil oben als der BT45 (tiefere Rillen/Profil), was bedeutet, daß die Regenwasserabgabe besser funktioniert und zweitens er länger hält!
Also ich bin mal gespannt......

Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline jungheizer

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 134
  • München
Dunlop GT 501
« Antwort #8 am: 21. September 2004, 21:02 »
Hi,

ich find den BT 45 auch nicht mehr so super!
Mein Hinterreifen hat grad 7 000 km und ich bin
fast auf der Makierung!

Überleg mir stark auf den Dunlop umzusteigen.

Ich war auch auf der Messe, der Verkäufer war echt nett
und hatt uns die Reifenfreigabe ausgedruckt.
Den Reifen darf man offiziell fahren.

Cu Peter
600 Hornet, LSL, Wirth, Z6, und immer einen vollen Tank!

Offline rednug

  • Schönwetter-Fahrer
  • **
  • Beiträge: 102
  • Großbothen
Dunlop GT 501
« Antwort #9 am: 22. September 2004, 18:00 »
Jetzt bin ich am Staunen, ein wenig jedenfalls;
Als ich vor kurzer Zeit fragte wegen Reifen für die Autobahn, war man trotz allem einig zu BT 45.
Jetzt sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.
@Thomas; Wieso brauchen wir 5 % mehr Profiltiefe, wenn andererseits selten bei Regen gefahren wird. Und bei ca.(?) 6 mm Profil sind das immerhin 0,3 mm mehr!?
Wichtiger ist nach meiner Meinung eine "optimale Gummimischung" und ein vernünftiger Preis und vor allem gleichbleibende Qualität.
Ich hoffe, dass im Frühjahr auch mal wieder "unsere Reifen" einen Test absolvieren müssen bei den Neuerscheinungen. Mich würde dabei auch mal der Heidenauer "CB-Reifen" interessieren.
Jetzt mache ich mir nochmal einen BT Satz drauf.
(Und will denn wirklich keiner meinen jetzigen Satz als "Kurvenreifen" haben??)

Gunder

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Dunlop GT 501
« Antwort #10 am: 22. September 2004, 22:08 »
@rednung: Die 5% mehr Profiltiefe macht sich auch bei den Kilometern bemerkbar. Je nachdem wie du fährst, aber mein Reifen hat schon Verschleißanzeigen bei "nur" 3000 km. Da hätte mein Dunlop erst die Schutzschicht abradiert gehabt!
Und so viel ich mich erinnern kann, habe ich mich zum Thema "Autobahn Reifen "gar nich geäußert, denn sonst hätte ich dir eindeutig den Dunlop empfehlen müssen (von meiner Seite her). Außerdem hinkt der Dunlop in Kurven um nichts nach!!!! Ich würde fast beuhaupten, daß er auf trockener, warmer Fahrbahn besser ist, als der BT! Seine einzige Schwäche ist bei Nässe!

Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline Felix N

  • Blümchenpflücker
  • *
  • Beiträge: 9
  • Großraum Köln
Dunlop GT 501
« Antwort #11 am: 23. September 2004, 12:30 »
Tach,
ich bin bisher nur auf Dunlop (alt)  unterwegs und nicht so ganz überzeugt. Mir ist schon dreimal beim beschleunigen in leichter Schräglage (zweimal Ausgangs vom Kreisverkehr) das Hinterrad was weggegangen. Glücklicherweise bin ich nicht gestürzt. Zweimal war es so heftig, dass ich nen ordentlichen Adrenalinschub bekommen habe, allerdings lässt sich das eine mal gut erklären, da eine feine Sandschicht auf der Straße lag. Das andere mal war es wohl was kalt. Der dritte Rutscher war ziemlich harmlos da er sich frühzeitig ankündigte und ich durch sanftes Gaswegnehmen die Situation bereinigen konnte. Dieser war bei Nässe und trat extrem früh auf (minmale Schräglage und kaum beschleunigung). Des weiteren ist mir aufgefallen das der Reifen, wenn ich Bremse und  dabei über Längsrillen komme, sich an diesen (entlangzieht).
Da der BT45 hier ja  bisher in höchsten tönen gelobt wurde dachte ich bisher das wird mein nächster Reifen. Jetzt komme ich aber wieder ins Grübeln. Vor allem angesichts des ja  wohl doch imensen Verschleißes. Außerdem stellt sich mir mal wieder die Frage ob irgendjemand schon mal den freigegeben Avon gefahren hat. Die haben ja bekanntlich was das  Preis/Verschleiß Verhältnis angeht einen ziemlich guten Ruf.

Mfg

Felix

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Dunlop GT 501
« Antwort #12 am: 29. Oktober 2004, 21:01 »
So, um noch mehr Verwirrung anzurichten:
Die offiziellen Reifendrücke beim BT45:
vorne 2,5 bar/hinten 2,8 bar
Hab heute beim Reifenhändler nachgefragt, der dann in dem Original - Bridgestoneprospekt nachgesehen hat.

Übrigens, weil einmal die Frage war wie viel der Dunlop GT501 kostet. Bei uns in Österreich kosten beide inkl. allem (Montage, wuchten, umstecken,.....) um die 200 Euro. Das heißt genauso viel wie der BT45!

Schöne Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)

Offline veit

  • Kurvenräuber
  • ***
  • Beiträge: 301
  • München
    • www.lasergame.de
Dunlop GT 501
« Antwort #13 am: 31. Oktober 2004, 10:40 »
hmmm vorne bt hinten dunlop ist nicht drin oder?
der bt ist schon wieder abgefahren hinten. jetzt wo ich ihn gerade endlich mal eingefahren hab ;)

aber der vorderreifen ist noch ok also werd ich wohl nochmal den bt nehmen müssen ...

pics von großglockner 04: (link gefixt) Du bist nicht berechtigt, Links zu sehen. Registrieren oder Einloggen

Offline Cello1

  • Moderator
  • Wheelie-King
  • *****
  • Beiträge: 2.891
  • Land: at
    • • Honda VFR
Dunlop GT 501
« Antwort #14 am: 31. Oktober 2004, 11:56 »
Naja technisch möglkich schon, daß du 2 verschieden Reifen drauftust, aber erstens darfst du dich NICHT erwischen lassen und zweitens würde ich es nicht tun, weil die Reifen einfach ZU unterschiedlich sind (ich glaube nämlich, daß der BT weicher ist als der Dunlop von der Mischung er!)!

Grüße,
Thomas
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer)